Tag-Archiv für » RAL 3000 feuerrot «

Neue Drehleiter für die Berufsfeuerwehr Wolfsburg im Design der Feuerwehr mit Heckwarnmarkierung und Konturmarkierung

Samstag, 25. Januar 2014 14:31

Die Feuerwehr Wolfsburg stellt kürzlich eine neue Drehleiter in Dienst. design112 erhielt den Auftrag zur Beschriftung Markierung des Fahrzeugs im stadteinheitlichen Design.

Auf Grund einer kurzfristigen Ersatzbeschaffung wurde das Hubrettungsfahrzeug auf Basis eines MAN TGM mit Metz XS Aufbau ausnahmsweise in feuerrot (RAL3000) beschafft. Wir setzten die Designbeklebung mit dem charakteristischen Wolf entsprechend angepasst auf dieses Fahrzeug um.

Die Designbeklebung erfolgte mittels gegossener Hochleistungsfolien in weiß von 3M der Serie 80. Der Wolf als auch die Schriftzüge wurden passend zum restlichen Fuhrpark aus retroreflektierenden Folien von 3M der Serie 580E gem. ECE104R hergestellt.

In gewohnter design112-Qualität wurde das gesamte Fahrzeug aufwendig, dreidimensional digitalisiert und alle Folienelemente computergestützt passgenau vorgefertigt. Somit erfolgte am Fahrzeug selbst lediglich die Montage der Folien.

Weiterhin erhielt das Fahrzeug eine umlaufende Konturmarkierung gem. ECE104R in weiß. Hierzu verwendeten wir das hochreflektierende, mikroprismatische Konturmarkierungsmaterial von Reflexite des Typs VC104+.

Zur Steigerung der Sichtbarkeit in der Dunkelheit oder bei widrigen Sichtverhältnissen erhielt das Fahrzeug eine umfangreiche Warnmarkierung im Heckbereich, am Korbboden sowie an den seitlichen Abstützungen. Hier kam ein passgenau vorgefertigter design112 Warnmarkierungssatz für das Metz Heck zum Einsatz, welcher übrigens auch zur Selbstmontage erhältlich ist. Hergestellt wurde dieser Satz aus dem hochreflektierenden, mikroprismatischen Warnmarkierungsmaterial von Reflexite des Typs VC30710 in rot/weiß.

Wir gratulieren zu dem neuen Fahrzeug und wünschen allzeit wenige, jedoch sichere Einsätze.

Thema: Allgemein | Kommentare (1) | Autor:

Neues Design für den Fuhrpark der Feuerwehr Tübingen – Steigerung der Einsatzsicherheit durch Tagesleuchtgelb sowie Konturmarkierung und Warnmarkierung in rot/gelb gem. Empfehlung DIN 14502-3

Freitag, 17. September 2010 19:44

Nach der Gestaltung der ersten beiden Löschfahrzeuge der Feuerwehr Tübingen, wurden nun weitere Fahrzeuge durch design112 gestaltet, markiert und vor Ort beschriftet

Zusammen mit der Feuerwehr Tübingen wurde das Streifendesign für den Fuhrpark entwickelt, hierbei wurde besonderer Wert auf die Tagessichtbarkeit der RAL 3000 lackierten Fahrzeuge gelegt, dass Streifendesign sowie alle Schriftzüge wie Feuerwehr, Hörer 112 und die Türadresse wurden in Tagesleuchtgelb Folie 3M 3480 RAL 1026 – Leuchtgelb ausgeführt.

Dank der Ausnahmegenehmigung des Landes Baden Württemberg:

Ergänzende Kenntlichmachung „sondersignalberechtigter“ Feuerwehr-Einsatzfahrzeuge mit Leuchtfarben und/oder Warnflächen nach DIN 14502-3

– Ausnahmen nach § 70 StVZO von § 49a.

Erlass des früheren Ministeriums für Umwelt und Verkehr vom 28.11.2003, Az. 37-3861.6-02/33; Normen EN 1846-2 und DIN 14502-3.

Konnte die Konturmarkierung in Tagesleuchtfarben reflexite VC312 Daybright sowie eine rot/gelbe Warnmarkierung nach französischem Vorbild (Heckkontrastbeklebung), ebenfalls von reflexite, eingesetzt. Die Warnmarkierung reflexite Daybright Chevron, gem. Empfehlung DIN 14502-3 in rot und neongelb, ist ein besonderes Sicherheitsmerkmal bei Nacht aber auch bei Tag

Folgende Fahrzeuge wurden beschriftet und markiert:
– ELW, VW Crafter Hochdach – Besonderheit: Die Heckwarnmarkierung ist als Verklebungssatz hergestellt und als fertiger Warnmarkierungssatz für den Crafter oder Sprinter bei design112 erhältlich – einfach anfragen.

– Taucherfahrzeug, MB Vario
– 2x WLF MAN TGS
– 3 Wechselladerbehälter unterschiedlicher Funktion

Die Beschriftung und Markierung der Fahrzeuge erfolgte in Tübingen vor Ort durch das mobile Verklebungsteam von design112. Die Beschriftung der Fahrzeuge, wurde dank der mobilen Technik, vor Ort auf die individuell auf die verschiedenen Fahrzeugtypen angepasst und produziert.

Wir wünschen der Feuerwehr Tübingen viel Spaß mit Ihren neuen Fahrzeugen und allzeit sichere Einsätze.

Thema: Allgemein, News | Kommentare (0) | Autor:

LF 20/16 Feuerwehr Tübingen – Warnmarkierung rot-gelb, Konturmarkierung in Tagesleucht neon, Beschriftung in RAL 1026 Tagesleuchgelb

Donnerstag, 15. Juli 2010 10:33

Zwei neue BAIWAY wurde an die Feuerwehr Tübingen ausgeliefert, für die Gestaltung, Markierung und Beschriftung war design112 verantwortlich.

Zusammen mit der Feuerwehr Tübingen wurde das Streifendesign für die beiden neuen Löschfahrzeuge entwickelt. Dabei wurde besonderer Wert auf die Tagessichtbarkeit der RAL 3000 lackierten Fahrzeuge gelegt, dass Streifendesign sowie alle Schriftzüge wie Feuerwehr, Hörer 112 und die Türadresse wurden in Tagesleuchtgelb Folie 3M 3480 RAL 1026 – Leuchtgelb ausgeführt.

Dank der Ausnahmegenehmigung des Landes Baden Württemberg:

Ergänzende Kenntlichmachung „sondersignalberechtigter“ Feuerwehr-Einsatzfahrzeuge mit Leuchtfarben und/oder Warnflächen nach DIN 14502-3

- Ausnahmen nach § 70 StVZO von § 49a.

Erlass des früheren Ministeriums für Umwelt und Verkehr vom 28.11.2003, Az. 37-3861.6-02/33; Normen EN 1846-2 und DIN 14502-3.

Konnte die Konturmarkierung in Tagesleuchtfarben reflexite VC312 Daybright sowie eine rot/gelbe Warnmarkierung nach französischem Vorbild (Heckkontrastbeklebung), ebenfalls von reflexite, eingesetzt. Die Warnmarkierung reflexite Daybright Chevron, gem. Empfehlung DIN 14502-3 in rot und neongelb, ist ein besonderes Sicherheitsmerkmal bei Nacht aber auch bei Tag

Außerdem wurden die beiden Löschfahrzeuge in den Geräteräumen mit den lasergravierten Schildern von design112 ausgerüstet, welche für eine perfekte Ordnung Einsatzfahrzeug sorgen.

Wir wünschen der Feuerwehr Tübingen viel Spaß mit Ihren neuen Fahrzeugen und allzeit sichere Einsätze.

Thema: Allgemein | Kommentare (0) | Autor:

Feuerwehr Saarlouis – Löschfahrzeug in Tagesleuchtgelb RAL 1026 beschriftet und Konturmarkierung

Montag, 10. Mai 2010 18:02

Ein weiterer BAIWAY wurde an die Feuerwehr Saarlouis ausgeliefert, für die Markierung und Beschriftung war auch hier design112 zuständig.

Nach Vorgaben der Feuerwehr Saarlouis wurde das Design auf das neue Löschfahrzeug abgestimmt und ausgeführt. Dabei wurde besonderer Wert auf die Tagessichtbarkeit des RAL 3000 lackierten Fahrzeuges gelegt, dass Streifendesign sowie alle Schriftzüge wie Feuerwehr, Feuerwehr Saarlouis 3/43 sowie der Funkrufname wurden in Tagesleuchtgelb Folie 3M 3480 ausgeführt. Der Schriftzug Hörer 112 wurden computergeschnitten auf die Rollladenelemente eingepaßt in roter Beschriftungsfolie. Damit das Einsatzfahrzeug auch am Tag von vorne gut sichtbar ist, wurden zusätzlich zum Tagesleuchtgelben Schriftzug Feuerwehr auch die Windabweiser des Mercedes Benz Actros mit einem design112 Beklebungssatz, speziell für diesen Fahrzeugtyp, in RAL 1026 – Leuchtgelb beklebt.

Zur Erhöhung der Sichtbarkeit bei Nacht, wurde das Feuerwehrfahrzeug mit Konturmarkierung von reflexite VC 104+ in gelb markiert.

Außerdem wurde das Löschfahrzeug im Innenraum mit den lasergravierten Schildern von design112 ausgerüstet, welche für eine perfekte Ordnung Einsatzfahrzeug sorgen.

Wir wünschen der Feuerwehr Saarlouis viel Spaß mit Ihrem neuen Fahrzeug und allzeit sichere Einsätze.

Thema: Allgemein | Kommentare (0) | Autor:

Neues TSF der Feuerwehr Staudt

Freitag, 23. Oktober 2009 19:45

design112 hat zusammen mit der Feuerwehr Staudt aus der Verbandsgemeinde im rheinlandpfälzischen Wirges ein individuelles Streifendesign sowie die Markierung für das neue TSF entwickelt. Dabei wurde sich an die “ANFORDERUNGEN AN FEUERWEHRFAHRZEUGE in Rheinland-Pfalz” orientiert und gehalten.

Die Beschriftung sowie das Design des neuen TSF wurden in gelber, retroreflektierender 3M Folie 580e gem. ECE104 ausgeführt. Dies erhöht die Wahrnehmbarkeit bei Nacht und schlechten Sichtverhältnissen erheblich.
Auf eine Konturmarkierung nach ECE104 wie z.B. reflexite VC104+ wurde bei dem Fahrzeug verzichtet, da es bei Verwendung einer Konturmarkierung zu Farbunterschieden gekommen wäre – daher das gesamte Streifendesign aus retroreflektierender Folie von 3M, die an die Kontur des Fahrzeuges angelehnt ist.

Das Ortswappen bzw. Logo von Staudt wurde ebenfalls in retroreflektierender Folie auf den Aufbau und das Wappen der Gemeinde im Türbereich in das individuelle Streifendesign eingebettet.
Die Schriftzüge Feuerwehr und 112 wurden in 3M Folie Serie 70 aufgebracht und sind farblich dem Untergrund RAL 3000 feuerrot angepasst.

Alle auf dem Fahrzeug verwendeten Materialien finden Sie auch in unserem Katalog zur Selbstmontage.

Thema: Allgemein | Kommentare (0) | Autor: