Beschriftung LF 20/16 Feuerwehr Eslarn

Und wieder ein weiteres Feuerwehr Fahrzeug in Bayern mit design112 Beschriftung. Am 5.11.2009 ist der Feuerwehr Eslarn, aus dem Oberpfälzer Wald, ihr neues LF 20/16 von BAI Sonderfahrzeuge GmbH übergeben worden. Das Design im klassischen design112 Streifenlook wurde von der Feuerwehr Eslarn ausgewählt und durch das design112 Team umgesetzt.

Die Freiwillige Feuerwehr Eslarn entschied sich bei der Beklebung Ihres Einsatzfahrzeuges für eine hochwertige Beschriftungsfolie aus dem Hause 3M Serie 70 eine gegossene Hochleistungsfolie in silber, für das auffällige Streifendesign, welches perfekt zu dem Löschfahrzeug passt. Im Frontbereich wurde ein großer Feuerwehr Schriftzug in silber angebracht, der von Weitem gut zu erkennen ist. Die Rollläden  der drei Geräteräume, auf beiden Seiten des LF 20/16, wurden ebenfalls in roter Beschriftungsfolie der 3M Serie 70 fachgerecht durch das design112-Beschriftungsteam beklebt.
Bei der Türbeschriftung hat sich die Wehr für das Wappen plus einer Beschriftung mit Schattenwirkung in Folienschrift entschieden.

Zur erhöhten Nachtsichtbarkeit wurde das Fahrzeug mit Konturmarkierung gem. ECE 104 von reflexite VC104+ in weiß, passend zum Streifendesign markiert. Die Markierung wurde an den Seiten und im Heckbereich des Feuerwehrfahrzeuges angebracht.

Alle auf dem Feuerwehrfahrzeug angebrachten Schriftzüge, Feuerwehr, Höhrer 112 sowie die Konturmarkierung gem. ECE 104 finden Sie auch zur Selbstbeschriftung in unserem Katalog.

HLF 20/16 bei Nacht – nach DIN 14502-3

Gestern haben wir gemeinsam mit BAI Sonderfahrzeuge GmbH Nachtaufnahmen des neuen HLF 20/16 der Feuerwehr Bad Soden Salmünster erstellt. Das Fahrzeug wurde durch das design112 Team in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr gestaltet und macht nicht nur am Tag einen auffälligen Eindruck – sehen Sie selbst.

Dabei wurde sich an die neue Beschriftungs Empfehlung des Landes Hessen gehalten und die Beschriftung in retroreflektierender Folie der 3M Serie 580E gem. ECE104 in gelb und weiß ausgeführt. Die Konturmarkierung des Fahrzeuges ist in Reflexite „Daybright VC312“ in fluoreszierend gelb angebracht, passende zur auffälligen Heckkontrastbeklebung, hier kam wieder die Warnmarkierung Reflexite „Daybright Chevron“ zum Einsatz.
Im Frontbereich wurde das Fahrzeug mit einem retroreflektierendem Schriftzug Feuerwehr in gelb beschriftet, der für die erhöhte Nachtsichtbarkeit von vorne sorgt.

Viel zu sagen braucht man eigentlich zu den Bildern nicht, da sie für sich sprechen. Die Wirkung der retroreflektierenden Beschriftung kommt besonders gut bei dem unbeleuchteten Fahrzeug zur Geltung. Aber auch die Bilder mit Beleuchtung und Blaulicht zeigen wie die Nachsichtbarkeit und damit die Sicherheit im Einsatz erhöht wird.

Besonderer Dank gilt auch der Feuerwehr Bad Soden Salmünster, die uns diese Aufnahmen erst ermöglicht hat – Danke.

In Kürze gibt es auch Tagbilder des Fahrzeuges in unserem Blog.

© 2020 design112 blog

Theme von Anders NorénHoch ↑