Neues TLF4000 und Neubeklebung der Bestandsfahrzeuge bei der Feuerwehr Mößling

Die Feuerwehr Mößling beschaffte kürzlich ein neues TLF4000 auf Basis Mercedes Benz Atego und Aufbau durch Magirus. Zudem durften wir die Bestandsfahrzeuge, ein HLF20 und ein KdoW, im aktuellen Design neu bekleben.

Die Designbeklebung sowie alle Schriftzüge wurden individuell angepasst und digital vorproduziert, so dass am Fahrzeug selbst lediglich die Montage der Folien erfolgte. In gewohnter design112 Qualität wird konsequent auf das sonst übliche Schneiden der Folien auf dem Fahrzeuglack verzichtet. Dies ermöglicht eine Bestellung einzelner Beschriftungselemente bei einem Schaden.

Zur Steigerung der Sichtbarkeit bei Nacht und bei widrigen Sichtverhältnissen wurde das Fahrzeug mit Konturmarkierung und Heckkontrastbeklebung ausgestattet.
Dies sorgt für eine Erhöhung der passiven Sicherheit für Einsatzkräfte und aller Verkehrsteilnehmer.

Für die Beklebung des Einsatzfahrzeuges kamen die nachfolgenden Folien zum Einsatz.

Design/Beschriftung: Passgenau, vorgefertigte Schriftzüge

  • Fluoreszierende-Hochreflektierende Folie, ORALITE, VC612 Flexibright-112 lime
  • Retroreflektierende Folie gem. ECE104R, 3M, 580E-75 dunkelblau
  • (Gegossene Hochleistungsfolie, Orafol, 751C-010 Weiß)
  • Retroreflektierende Folie gem. ECE104R, 3M, 580E-10 weiß
  • Retroreflektierende Folie gem. ECE104R, 3M, 580E-75 dunkelblau
  • Gegossene Hochleistungsfolie, Orafol, 751C-031 Feuerrot (RAL 3000)

Konturmarkierung: Original design112 Konturmarkierungsssatz

  • Konturmarkierung gem. DIN 14502-3, ORALITE, VC612 Flexibright, lime

Warnmarkierung: Original design112 Heck-Warnmarkierungssatz

  • Warnmarkierung, design112, Heck-Warnmarkierungssatz, rot/gelb

Wir bedanken uns recht herzlich für den Auftrag und das Vertrauen in unsere Arbeit und wünschen allzeit wenige, wenn aber sichere Einsätze.

4 Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr Melsungen mit Konturmarkierung und Warnmarkierung nachgerüstet

Die Feuerwehr aus dem nordhessischen Melsungen beauftragte design112 mit der Nachrüstung von Konturmarkierung sowie Warnmarkierung an insgesamt 4 Fahrzeugen. Unsere mobilen design112 Markierungsprofis sorgten für eine fachgerechte Umsetzung innerhalb kürzester Zeit am Standort der Feuerwehr.

Die Fahrzeuge, bestehend aus GW-G3, LF 16/12, RW1 sowie TLF 16/45 erhielten allesamt eine rot/weiß Warnmarkierung im Heckbereiche gem. der Empfehlung der DIN 14502-3 in Verbindung mit der hessischen Ausnahmegenehmigung. Hierzu verwendeten wir das hochreflektierende, mikroprismatische Warnmarkierungsmaterial von Reflexite des Typs VC30710.

Zusätzlich erhielten die Fahrzeuge im Heckbereich sowie an den Längsseiten eine umlaufende Konturmarkierung gem. ECE104R im Farbton weiß. Hier entschied man sich ebenfalls für das mikroprismatische Konturmarkierungsmaterial von Reflexite des Typs VC104+, welches keine Kantenversiegelung erfordert.

Da alle Fahrzeuge über eine unebene Strukturlackierung verfügen, wurden die Folien auf passgenau vorgefertigte Aluminiumplatten aufkaschiert um diese auf dem Fahrzeug zu montieren. Dies sorgt für eine maximale Haltbarkeit der Markierungsmaterialien auf strukturlackierten Untergründen.

Wir bedanken uns für den Auftrag und die unseren Mitarbeitern entgegengebrachte Gastfreundschaft und wünschen allzeit sichere Einsätze.

Drei Großfahrzeuge der Feuerwehr Arnstadt im neuen stadteinheiltichen, retroreflektierenden Design sowie Konturmarkierung und Warnmarkierung

Die Feuerwehr Arnstadt beauftragte design112 mit der Anpassung von zwei Fahrzeugen ihres bestehenden Fuhrparks an das von uns entwickelte, stadteinheitliche Design. Gleichzeitig erfolgte die Beschriftung und Markierung des neuen HLF 20 im Herstellerwerk bei Rosenbauer in Luckenwalde.

Die Fahrzeuge erhielten allesamt eine Designbeklebung in Form einer retroreflektierenden gelb/weißen Bauchbinde mittels retroreflektierender Folie gem. ECE104R. Dazu wurden alle Fahrzeuge individuell digitalisiert und die Folien im Anschluss computergestützt, passgenau zugeschnitten. Somit erfolgte an den Fahrzeugen selbst lediglich die Montage der Folien und ein Schneiden auf dem Fahrzeug oder gar auf dem Lack konnte gemäß unserem Qualitätsstandard ausgeschlossen werden. Die Beklebung erfolgte vor Ort bei der Feuerwehr durch das mobile design112 Beschriftungsteam.

Im Heckbereich der Fahrzeuge realisierten unsere design112-Markierungsprofis eine vollflächige Warnmarkierung in tagesleuchtgelb/rot gemäß der Empfehlung der DIN14502-3 in Verbindung mit der thüringischen Ausnahmegenehmigung. Hierzu verwendeten wir das hochreflektierende, mikroprismatische Warnmarkierungsmaterial von Reflexite des Typs Daybright Chevron.

Abschließend erhielten alle Fahrzeuge noch eine umlaufende, fluoreszierend gelbe Konturmarkierung mittels Reflexite VC312 im Farbton lime.

Wir bedanken uns für diesen Auftrag und die Gastfreundschaft und wünschen vielen Freude mit dem neuen Fahrzeug sowie dem neuen Design der Bestandsfahrzeuge.

Rüstwagen und Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr Hochheim mit Warnmarkierung in rot weiss und stadteinheiltichen Design

Für die Feuerwehr Hochheim am Main führten wir die Warnmarkierung verschiedener Fahrzeuge aus. Dieses mal markierte das mobile design112-team den Rüstwagen und das Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr vor Ort.

Beide Einsatzfahrzeuge erhielten eine Heckkontrastbeklebung in rot/weiß mittels Warnmarkierung aus hochreflektierender, mikroprismatischer Folie von Reflexite des Typs VC30710 in 775 mm Breite – gem. DIN 30710.

Zusätzlich erhielt das TLF noch eine Beschriftung der Mannschaftskabine im stadteinheitlichen Design der Feuerwehr Hochheim. Damit das Fahrzeug auch von der Seite in der Nacht besser erkennbar ist, erhielt das Fahrzeug eine umlaufende, weiße Konturmarkierung gem. ECE104 mittels Reflexite VC104+ Konturmarkierungsmaterial.

Wir bedanken uns bei der Feuerwehr Hochheim für diesen erneuten Auftrag und wünschen allzeit sichere Einsätze.

© 2022 design112 blog

Theme von Anders NorénHoch ↑