Kontakt

design112 GmbH
Auf der Schanze 1-3
D-65555 Limburg an der Lahn

T+49 6431 941500
Einfo(at)design112.de

Corps Grand-Ducal Incendie & Secours Luxemburg (CGDIS)

Feuerwehr Mainz
Feuerwehr Luxemburg Design

Das neue Fahrzeugdesign des CGDIS Luxemburg (Corps Grand-Ducal Incendie & Secours)

Am 01.07.2018 nahm die neu gegründete Behörde CGDIS ihren Betrieb auf. In der neuen Zentraleinheit sind alle Feuerwehren und Rettungsdienste des Landes Luxemburg zentral organisiert. In Zuge dessen erfolgte die Einführung eines neuen, einheitlichen Fahrzeugdesigns für die Fahrzeuge des neugegründeten Korps.

Die Anforderungen des CGDIS an das neue Fahrzeugdesign waren folgende:

  • Hohe Wiedererkennbarkeit der Fahrzeuge in der Öffentlichkeit
  • Steigerung der Tages- und Nachtsichtbarkeit an den Einsatzfahrzeugen
  • Erhöhung der Einsatzsicherheit unter Einhaltung gesetzlicher Normen und Rahmenbedingungen
  • Erstellung eines Designhandbuchs für künftige Fahrzeugbeschaffungen
  • Ausrollung des Grundkonzeptes für verschiedenste Fahrzeugtypen, wie KdoW, ELW, MTW, HLF, DLAK, Abrollbehälter, RTW, NEF, etc.

Neufahrzeuge werden zukünftig ausnahmslos in Verkehrsrot (RAL3020) beschafft. Bei Großfahrzeugen werden die Geräteraumrollläden ebenfalls in der Grundfarbe lackiert. Als zentrales Gestaltungselement dient das neue Logo, welches als Grundlage jedes einzelnen Designelements auf dem Fahrzeug dient. Diese sind ausnahmslos direkt dem Logo entnommen oder lassen sich geometrisch aus diesem konstruieren:

  • Das Logo des CGDIS mit dem Löwenkopf
  • Die Bauchbinde mit einem dynamischen Frontraster uns einem Schweif als hinteren Abschluss
  • Die Luxemburg Gaps im Sonderformat
  • Die Notrufnummer 112 welche mit dem schweif verschmilzt
  • Die Farbkombination in Rot, Blau und Weiß in Anlehnung an die Nationalfarben in Verbindung mit fluoreszierendem-retroreflektierenden lime

Die Ausführung der Designelemente erfolgt ausschließlich aus retroreflektierender Folie sowie fluoreszierender-hochreflektierender Folie. Im Front und Heckbereich erhalten alle Fahrzeuge einen Warnmarkierungssatz in tagesleuchtgelb/rot. In Verbindung mit der umlaufenden Konturmarkierung in Form von „Luxemburg-Gaps“, ebenfalls aus hochreflektierender-retroreflektierender Folie, tragen die gewählten Materialien maßgeblich zur Steigerung der Tages- und Nachtsichtbarkeit der Fahrzeuge bei und erhöhen zusätzlich die Einsatzsicherheit.

Feuerwehr Luxemburg
Feuerwehr Luxemburg
Feuerwehr Luxemburg
Feuerwehr Luxemburg
Feuerwehr Luxemburg