HLF 20/16 bei Nacht – nach DIN 14502-3

Gestern haben wir gemeinsam mit BAI Sonderfahrzeuge GmbH Nachtaufnahmen des neuen HLF 20/16 der Feuerwehr Bad Soden Salmünster erstellt. Das Fahrzeug wurde durch das design112 Team in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr gestaltet und macht nicht nur am Tag einen auffälligen Eindruck – sehen Sie selbst.

Dabei wurde sich an die neue Beschriftungs Empfehlung des Landes Hessen gehalten und die Beschriftung in retroreflektierender Folie der 3M Serie 580E gem. ECE104 in gelb und weiß ausgeführt. Die Konturmarkierung des Fahrzeuges ist in Reflexite „Daybright VC312“ in fluoreszierend gelb angebracht, passende zur auffälligen Heckkontrastbeklebung, hier kam wieder die Warnmarkierung Reflexite „Daybright Chevron“ zum Einsatz.
Im Frontbereich wurde das Fahrzeug mit einem retroreflektierendem Schriftzug Feuerwehr in gelb beschriftet, der für die erhöhte Nachtsichtbarkeit von vorne sorgt.

Viel zu sagen braucht man eigentlich zu den Bildern nicht, da sie für sich sprechen. Die Wirkung der retroreflektierenden Beschriftung kommt besonders gut bei dem unbeleuchteten Fahrzeug zur Geltung. Aber auch die Bilder mit Beleuchtung und Blaulicht zeigen wie die Nachsichtbarkeit und damit die Sicherheit im Einsatz erhöht wird.

Besonderer Dank gilt auch der Feuerwehr Bad Soden Salmünster, die uns diese Aufnahmen erst ermöglicht hat – Danke.

In Kürze gibt es auch Tagbilder des Fahrzeuges in unserem Blog.

TSF FW Staudt bei Nacht

Die Feuerwehr Staudt hat uns Bilder Ihres neuen TSF bei Nacht zu kommen lassen. Die wir gerne hier in unserem design112 Blog veröffentlichen.

Darauf lässt sich sehr gut die erhöhte Nachtsichtbarkeit der  gelben, retroreflektierenden 3M Folie 580E gem. ECE104 erkennen. Auffällig ist auch das in retroreflektierender Folie ausgeführt Logo des Ortes Staudt auf der Seite des Fahrzeuges im hinteren, unteren Bereich.

Dieses Beispiel zeigt wieder wie auffällig und sicher eine retroreflektierende Beschriftung auf einem Feuerwehrfahrzeug ist – und außerdem noch attraktiv dazu.

Wir wünschen der Feuerwehr Staudt allzeit sichere Einsätze mit Ihrem neuen Fahrzeug.

Neues TSF der Feuerwehr Staudt

design112 hat zusammen mit der Feuerwehr Staudt aus der Verbandsgemeinde im rheinlandpfälzischen Wirges ein individuelles Streifendesign sowie die Markierung für das neue TSF entwickelt. Dabei wurde sich an die „ANFORDERUNGEN AN FEUERWEHRFAHRZEUGE in Rheinland-Pfalz“ orientiert und gehalten.

Die Beschriftung sowie das Design des neuen TSF wurden in gelber, retroreflektierender 3M Folie 580e gem. ECE104 ausgeführt. Dies erhöht die Wahrnehmbarkeit bei Nacht und schlechten Sichtverhältnissen erheblich.
Auf eine Konturmarkierung nach ECE104 wie z.B. reflexite VC104+ wurde bei dem Fahrzeug verzichtet, da es bei Verwendung einer Konturmarkierung zu Farbunterschieden gekommen wäre – daher das gesamte Streifendesign aus retroreflektierender Folie von 3M, die an die Kontur des Fahrzeuges angelehnt ist.

Das Ortswappen bzw. Logo von Staudt wurde ebenfalls in retroreflektierender Folie auf den Aufbau und das Wappen der Gemeinde im Türbereich in das individuelle Streifendesign eingebettet.
Die Schriftzüge Feuerwehr und 112 wurden in 3M Folie Serie 70 aufgebracht und sind farblich dem Untergrund RAL 3000 feuerrot angepasst.

Alle auf dem Fahrzeug verwendeten Materialien finden Sie auch in unserem Katalog zur Selbstmontage.

design112 auf dem NutzfahrzeugSalon in Limburg

Anlässlich des 3. Limburger NutzfahrzeugSalon präsentierte design112 ein neues LF 10/6, ein BAIWAY der Firma BAI-Deutschland, nach neuem hessischem Standard.
Die Beschriftung des Löschfahrzeug sorgte für großes Interesse bei den zahlreichen Besuchern der Ausstellung.

Viele Vertreter der Feuerwehren aus dem Landkreis Limburg-Weilburg sowie dem Westerwaldkreis informierten sich über die auf dem Fahrzeug gezeigte Beschriftung gem. der neuen, hessischen Empfehlung zur Markierung von Einsatzfahrzeugen.

Gerade die rheinlandpfälzischen Wehren zeigten gesteigertes Interesse an der erheblich zur Sicherheit beitragenden Kontrastbeklebung im Heckbereich des Fahrzeuges betstehend aus: Warnmarkierung Reflexite „Daybright Chevron“ und Konturmarkierung von Reflexite „Daybright VC312“ in fluoreszierendgelb.

Alle auf dem Fahrzeug verwendeten Materialien finden Sie auch in unserem Katalog zur Selbstmontage.

Besonderer Dank auch an die Firma BAI-Deutschland, die uns Ihr Vorführfahrzeug zur Präsentation bereit gestellt haben.

Heckkontrast Beschriftung nach DIN 14502-3

Hier nun die ersten Bilder des fertig beschrifteten LF 10/6 mit Heckkontrastbeklebung. Die Beschriftung des Feuerwehrfahrzeuges entspricht mit der Warnmarkierung für Festaufbauten und der dazugehörigen Konturmarkierung der neuen Beschriftungs Empfehlung des Landes Hessen.

Zum Einsatz kam mit der Warnmarkierung Reflexite „Daybright Chevron“ und Konturmarkierung von Reflexite „Daybright VC312“ in fluoreszierendgelb ein perfekt aufeinander abgestimmtes Paket.

Alle auf dem Fahrzeug verwendeten Materialien finden Sie auch in unserem Katalog zur Selbstmontage.

Selbstverständlich kann die Kontrastbeklebung von unserem design112 Beschriftungsteam auch auf älteren Fahrzeugen nachgerüstet werden. Gerade für Feuerwehren deren Einsatzgebiet Bundesstraßen und Autobahnen sind, ist die Beschriftung eine sinnvolle Investition in die Sicherheit. Gerne unterstützt design112 Sie bei der Planung und Umsetzung.
Fordern Sie Ihr Angebot an.

Aus Alt mach‘ Neu – MTW im Feuerwehr-Folien-Design

Die Freiwillige  Feuerwehr Trennfurt, hat das design112 Team beauftragt Ihren neuen, gebraucht erworbenen MTW zu einem Feuerwehrfahrzeug zu machen. Binnen kurzer Zeit war ein passender Beschriftungssatz für den gebrauchten VW T4 Kombi gefunden und nach Abstimmung mit der design112 Grafikabteilung, wurde das Fahrzeug nach 3 Tagen Beklebungsarbeit der Feuerwehr heute übergeben.

Dabei hat sich gezeigt, dass man mit Hilfe einer ansprechenden und fachgerecht ausgeführten Beschriftung aus einem gebrauchten Fahrzeug, zu einem attraktiven Preis, ein optisch ansprechendes Feuerwehrfahrzeug machen kann. Das Fahrzeug erscheint dank der Folienbeschriftung von design112 in neuem Glanz.

Die Folienbeschriftung des Fahrzeuges wurde in 3m Beschriftungsfolie – 3M Scotchcal 70, feuerrot RAL 3000 ausgeführt und durch das design112 Beschriftungsteam fachgerecht verklebt.  Der Folienschriftzug im Heckbereich des Fahrzeuges wurde in retroreflektierende 3M Serie 580E gem. ECE104 erstellt.
Das Wappen der wurde durch design112 digitalisiert und in Beschriftungsfolie – 3M Scotchcal 70 ausgeführt und sorgt somit für eine lange Haltbarkeit der Beschriftung, dabei wurde auch der Funkrufname des MTW 14/1 als Folienbeschriftung von Innen in die Frontscheibe angebracht.

Wir wünschen der Feuerwehr Trennfurt lange Freude an Ihrer design112 Beschriftung.

© 2020 design112 blog

Theme von Anders NorénHoch ↑