Neuer KdoW für die Freiwillige Feuerwehr Riedstadt

Die Freiwillige Feuerwehr Riedstadt beschaffte kürzlich einen neuen KdoW auf Basis eines VW Tiguans

Unsere design112 Folierungsprofis realisierten, für das in reinweiß angelieferte Fahrzeug, einen passgenau vorgefertigten design112 Flächen-Folierungssatz. Hierzu wurde das Fahrzeug vorab aufwendig dreidimensional digitalisiert und alle Folienelemente passgenau und computergestützt vorproduziert, was eine perfekte Ersatzteilversorgung im Schadenfall ermöglicht.

Die Designbeklebung sowie alle Schriftzüge wurden individuell angepasst und digital vorproduziert, so dass am Fahrzeug selbst lediglich die Montage der Folien erfolgte. In gewohnter design112 Qualität wird konsequent auf das sonst übliche Schneiden der Folien auf dem Fahrzeuglack verzichtet.

Zur Steigerung der Sichtbarkeit bei Nacht und bei widrigen Sichtverhältnissen wurde das Fahrzeug mit Konturmarkierung und Heckkontrastbeklebung ausgestattet.
Dies sorgt für eine Erhöhung der passiven Sicherheit für Einsatzkräfte und aller Verkehrsteilnehmer.

Flächen-Folierung: Original design112 Flächen-Folierungssatz

  • Folien zur Flächen-Folierung, design112, SF112-300 feuerrot (RAL 3000)

Design/Beschriftung: Passgenau, vorgefertigte Schriftzüge

  • Retroreflektierende Folie gem. ECE104R, 3M, 580E-10 weiß

Konturmarkierung: Original design112 Konturmarkierungsssatz

  • Linienmarkierung in Gap-Form, design112, Oralite VC110 Livery Gaps, Format 90 x 30 mm, weiß

Warnmarkierung: Original design112 Heck-Warnmarkierungssatz

Wir bedanken uns recht herzlich für den Auftrag und das Vertrauen in unsere Arbeit und wünschen allzeit wenige, wenn aber sichere Einsätze.

KdoW für die Werkfeuerwehr K+S Kali

 

Kürzlich stellte die Werkfeuerwehr K+S Kali einen neuen KdoW auf Basis des VW Tiguan in Dienst. Wir erhielten den Auftrag zur Beschriftung und Markierung des Führungsfahrzeuges mit einem original design112 Flächen-Folierungssatz sowie einem Heck-Warnmarkierungssatz.

Ausgeführt wurde die Gestaltung des Fahrzeuges aus gegossener Hochleistungsfolie von 3M der Serie 80 in feuerrot – RAL 3000.

In gewohnter design112 Qualität wurden alle Einzelteile passgenau angefertigt.

Zur Steigerung der Sichtbarkeit in der Dunkelheit oder bei widrigen Sichtverhältnissen realisierten wir eine umlaufende Konturmarkierung. Für die fluoreszierende-retroreflektierende Designbeklebung der Konturmarkierung nutzten wir die design112 Flexigaps im Farbton lime.

Die Schriftzüge und die Designbeklebung wurden mit der Oralite VC612 Flexibright im Farbton Lime durchgeführt.

Heckseitig realisierten wir eine vollflächige Heck-Warnmarkierung im Bereich der Heckklappe gemäß der Empfehlung der DIN 14502 -3 für den Heckbereich von Einsatzfahrzeugen.
Der Heck-Warnmarkierungssatz entstand aus der Folie Oralite VC612 Chevron in Lime/Red.

Wir bedanken uns für diesen Auftrag und wünschen viel Freude am neuen Fahrzeug.

6 neue Rettungswagen für das DRK Limburg – Heckwarnmarkierung in rot-gelb und fluoreszierendes, retroreflektierendes Design

Der Kreisverband Limburg des Deutsche Roten Kreuz stellt in Kürze sechs neue Rettungswagen in Dienst.

Die neuen Rettungswagen auf Basis Renault Master mit einem Kofferaufbau der Firma Binz erhielten am Fahrerhaus einen passgenau vorgefertigten design112 Flächen-Folierungssatz in tagesleuchtrot (RAL3026) mittels fluoreszierender Folie von 3M der Serie 3480. Der Kofferaufbau erhielt eine Designbeklebung im bestehenden Design des DRK Limburg, ebenfalls in tagesleuchtrot. Ergänzt wurde das Design durch parallelverlaufende, fluoreszierende-retroreflektierende Folienelemente zur zusätzlichen Steigerung der Tages- und Nachtsichtbarkeit der Fahrzeuge. Hier kam das hochreflektierende, mikroprismatische Folienmaterial von Reflexite des Typs VC612 FlexiBright lime zum Einsatz. Die verwendeten Folienschriftzüge wurden allesamt aus retroreflektierender Folie, ebenfalls von 3M, der Serie 580E gem. ECE104R hergestellt.

Weiterhin erhielten die Fahrzeuge eine umlaufende Konturmarkierung in tagesleuchtgelb (lime) mittels des fluoreszierenden-retroreflektierenden Konturmarkierungsmaterials von Reflexite des Typs VC612.

Am Heck der RTWs realisierten unsere design112 Markierungsprofis zur Absicherung von Einsatzstellen eine vollflächige Warnmarkierung in tagesleuchtgelb/rot gem. der hessischen Ausnahmegenehmigung für den Rettungsdienst. Auch hier wurden alle Folienteile passgenau vorproduziert. Hier kam die ebenfalls hochreflektierende, mikroprismatische Warnmarkierung von Reflexite des Typs Daybright Chevron zum Einsatz. Zusätzlich erhielten die Fahrzeuge auch in der Front Warnmarkierungsapplikationen aus dem gleichen Material.

Fortgesetzt wurde die Markierung auch auf den Innenseiten der Patientenraumtüren für maximalen Eigenschutz der Einsatzkräfte auch bei geöffneten Türen.

Wir bedanken uns bereits jetzt für diesen Auftrag und wünschen allzeit wenige, jedoch sichere, Einsätze.

Anhänger der Feuerwehr Stadt Obertshausen im stadteinheitlichen Design mit Konturmarkierung und Warnmarkierung in rot gelb

Die Feuerwehr Obertshausen beauftragte design112 mit der Folierung des Anhängers für die Brandschutzausbildung in Schulen und Kindergärten im stadteinheitlichen Design der Feuerwehr Stadt Obertshausen.

Der in reinweiß angelieferte Anhänger erhielt eine flächige Folienbeklebung in feuerrot RAL 3000 mittels gegossener Hochleistungsfolie von 3M der Serie 80. Die Folienschriftzüge als auch die Designbeklebung wurden allesamt retroreflektierend ausgeführt. Hier verwendeten wir eine Folie von 3M der Serie 580E gem. ECE104R.

Am Heck des Anhängers realisierten wir eine vollflächige Warnmarkierung in tagesleuchtgelb/rot nach französischem Vorbild. Hier verwendeten wir, wie auch beim restlichen Fuhrpark, Warnmarkierungsmaterial des Herstellers Reflexite vom Typ Daybright Chevron red/lime.

Abgerundet wurde dieser Auftrag durch die Ausstattung des Anhängers mit einer umlaufenden Konturmarkierung an allen Seiten. Hier kam, passend zur Heckwarnmarkierung, das Konturmarkierungsmaterial VC312 im Farbton Lime, ebenfalls von Reflexite, zum Einsatz.

Wir bedanken uns für diesen erneuten Auftrag und wünschen viel Erfolg bei der Brandschutzausbildung.

Neues TLF der Feuerwehr Obertshausen im Design der Feuerwehr mit Warnmarkierung und Konturmarkierung nach DIN 14502-3

In der vergangenen Woche erfolgte die aufwendige Beklebung und Markierung des neuen TLF 20/40-SL der Feuerwehr Stadt Obertshausen. Das von Ziegler in Giengen auf einem Mercedes Atego aufgebaute Tanklöschfahrzeug erhielt das bereits bekannte, stadteinheitliche retroreflektierende Design.

Das Design sowie die Schriftzüge wurden allesamt, wie auch bei den vorangegangenen Fahrzeugen, aus retroreflektierender Folie von 3M der Serie 580E gem. ECE104 hergestellt. In gewohnter design112-Qualität wurde auch hier jedes Folienelement digital vorgefertigt und individuell angepasst. Dadurch können wir auf das sonst übliche Schneiden auf dem Fahrzeuglack konsequent verzichten.

Am Heck des Fahrzeugs realisierte das design112-Montagteam eine vollflächige Heckkontrastbeklebung in tagesleuchtgelb/rot zur Steigerung der Tages- und Nachtsichtbarkeit. Hier wurde wie bei allen vorigen Fahrzeugen auch Warnmarkierung in rot/gelb von Reflexite des Typs Daybright Chevron verwendet. Die Umsetzung erfolgte gem. der Empfehlung der DIN14502-3 und konform der hessischen Ausnahmegenehmigung.

Abschließend erhielt das Fahrzeug noch eine umlaufende Konturmarkierung. Diese erfolgte ebenfalls analog der hessischen Ausnahmegenehmigung in tagesleuchtgelb fluoreszierend-retroreflektierend mittels Reflexite VC312 Daybright Konturmarkierungsmaterial in lime.

Wir bedanken uns an dieser Stelle wiederholt bei der Feuerwehr Stadt Obertshausen für die stets angenehme und konstruktive Zusammenarbeit und wünschen nun viel Freude an der neuen Fahrzeugmarkierung und allzeit sichere Einsätze.

« Ältere Beiträge

© 2022 design112 blog

Theme von Anders NorénHoch ↑