Tag: hessische Ausnahmegenehmigung Feuerwehr (page 1 of 2)

2 neue TSF-W für die Feuerwehr Herborn – Warnmarkierung und Konturmarkierung gem. Empfehlung DIN14502-3


Die Feuerwehr Herborn beschaffte 2 neue TSF-W für die Stadtteilfeuerwehren Merkenbach und Uckersdorf. Wir beschrifteten und markierten die beiden Fahrzeuge im Design der Feuerwehr.

Die Löschfahrzeuge auf Basis Iveco Daily und feuerwehrtechnischem Aufbau der Firma BTG erhielten neben diversen Schriftzügen und Logos der Feuerwehr aus retroreflektierender Folie eine umlaufende Konturmarkierung tagesleuchtgelb (lime). Hierzu verwendeten unsere design112 Markierungsprofis das hochreflektierende-fluoreszierende Konturmarkierungsmaterial von Reflexite des Typs VC612.

Am Heck der Fahrzeuge realisierten wir eine vollflächige Warnmarkierung in tagesleuchtgelb/rot gem. der Empfehlung der DIN 14502-3 in Verbindung mit der hessischen Ausnahmegenehmigung. Hier kam das fluoreszierende-retroreflektierende Warnmarkierungsmaterial von Reflexite des Typs Daybright Chevron zum Einsatz.

An dieser Stelle herzlichen Dank für den erneuten Auftrag und allzeit sichere, jedoch wenige, Einsätze.

4 Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr Melsungen mit Konturmarkierung und Warnmarkierung nachgerüstet

Die Feuerwehr aus dem nordhessischen Melsungen beauftragte design112 mit der Nachrüstung von Konturmarkierung sowie Warnmarkierung an insgesamt 4 Fahrzeugen. Unsere mobilen design112 Markierungsprofis sorgten für eine fachgerechte Umsetzung innerhalb kürzester Zeit am Standort der Feuerwehr.

Die Fahrzeuge, bestehend aus GW-G3, LF 16/12, RW1 sowie TLF 16/45 erhielten allesamt eine rot/weiß Warnmarkierung im Heckbereiche gem. der Empfehlung der DIN 14502-3 in Verbindung mit der hessischen Ausnahmegenehmigung. Hierzu verwendeten wir das hochreflektierende, mikroprismatische Warnmarkierungsmaterial von Reflexite des Typs VC30710.

Zusätzlich erhielten die Fahrzeuge im Heckbereich sowie an den Längsseiten eine umlaufende Konturmarkierung gem. ECE104R im Farbton weiß. Hier entschied man sich ebenfalls für das mikroprismatische Konturmarkierungsmaterial von Reflexite des Typs VC104+, welches keine Kantenversiegelung erfordert.

Da alle Fahrzeuge über eine unebene Strukturlackierung verfügen, wurden die Folien auf passgenau vorgefertigte Aluminiumplatten aufkaschiert um diese auf dem Fahrzeug zu montieren. Dies sorgt für eine maximale Haltbarkeit der Markierungsmaterialien auf strukturlackierten Untergründen.

Wir bedanken uns für den Auftrag und die unseren Mitarbeitern entgegengebrachte Gastfreundschaft und wünschen allzeit sichere Einsätze.

Nachrüstung von Warnmarkierung bei der Feuerwehr Groß-Gerau


Zum wiederholten Male erhielten wir einen Auftrag der Stadt Groß-Gerau zur Nachrüstung von Kontur- und Warnmarkierung an diversen Fahrzeugen. Zum Jahresende wurden noch weitere 4 Fahrzeuge der Stadtteilwehren nachgerüstet.

Die Fahrzeuge bestehend aus zwei LF 8/6, einem LF 16/12, und einem TSF-W erhielten eine Warnmarkierung im Heckbereich gemäß der Empfehlung der DIN 14502-3 in Verbindung mit der hessischen Ausnahmegenehmigung. Hierzu kam das hochreflektierende, mikroprismatische Warnmarkierungsmaterial von Reflexite des Typs Daybright Chevron zum Einsatz.

Weiterhin erhielten die Fahrzeuge im Heckbereiche eine umlaufende Konturmarkierung, passend zur Heckkontrastbeklebung ebenfalls in lime mittels des fluoreszierenden Konturmarkierungsmaterials von Reflexite des Typs VC612 Flexibright lime.

Wir bedanken uns für diesen erneuten Auftrag und wünschen allzeit sichere Einsätze.

Mobiles design112 Montageteam vor Ort bei der Feuerwehr Groß-Gerau: Warnmarkierung und Konturmarkierung an 5 Einsatzfahrzeugen

Vor kurzem war eines unserer design112 Beschriftungsteams zu Gast bei der Feuerwehr in Groß-Gerau. Wir wurden beauftragt die restlichen Fahrzeuge mit Warnmarkierung und Konturmarkierung gem. Empfehlung der DIN 14502-3 und konform der Ausnahmegenehmigung des Landes Hessen, nachzurüsten.

In kürzester Zeit wurden die nachfolgenden Fahrzeuge durch ein mobiles Team von design112 fachgerecht markiert:
Tanklöschfahrzeug, TLF 24/50 – Florian Groß-Gerau 1/24
Löschfahrzeug, LF 10/6 Kats – Florian Groß-Gerau 1/43
Gerätewagen Logistik, GW-L2 – Florian Groß-Gerau 1/68
Drehleiter, DLK 23/12 – Florian Groß-Gerau 1/30
Gerätewagen Gefahrgut, GW-G – Florian Groß-Gerau 1/55

Die Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr erhielten mittels rot/gelber Warnmarkierung von Reflexite des Typs Daybright Chevron red/lime sowie im Heckbereich eine umlaufende Konturmarkierung, ebenfalls von Reflexite, des Typs VC612 FlexiBright im Farbton lime.

Zwei der Fünf Fahrzeuge haben eine Strukturlackierung, auf der eine langlebige Verklebung der Warnmarkierung sowie Konturmarkierung nicht gewährleistet ist. Aus diesem Grund verwenden wir Aluminium Platten zum Ausgleich der Strukturlackierung im Heckbereich und sorgen somit für eine maximale Haltbarkeit der Markierung.

Bei den Fahrzeugen mit Hubladebühne wurden die rot/weißen TruckFlags durch design112 Set – Warnmarkierung für Hubladebühne / Ladebordwand gem. StVZO §53b Abs.5 in rot/gelb ersetzt, die exakt zum Raster der Warnmarkierung passen.

Auch ein Rollwagen wurde großflächige mit Warnmarkierung versehen, der nun zur zusätzlichen Verkehrsabsicherung eingesetzt werden kann.

Wir bedanken uns für den erneuten Auftrag und die entgegengebrachte Gastfreundschaft. Weiterhin wünschen wir allzeit wenige, jedoch sichere Einsätze.

Neues STLF der Feuerwehr Herborn mit Konturmarkierung und Warnmarkierung in rot gelb gem. DIN 14502-3

Die Feuerwehr Herborn stellt in diesen Tagen ihr neues StLF 20/25 mit Aufbau der Firma Lentner in Dienst.

Das Fahrzeug erhielt im Heckbereich eine vollflächige Warnmarkierung in tagesleuchtgelb/rot mittels Reflexite Daybright Chevron gemäß der Empfehlung der DIN14502-3 in Verbindung mit der hessischen Ausnahmegenehmigung. Hierzu wurde der Heckbereich des Löschfahrzeugs durch unsere design112-Markierungsprofi aufwendig dreidimensional digitalisiert und das Markierungsmaterial im Anschluss passgenau, computergestützt zugeschnitten, somit erfolgte am Fahrzeug selbst lediglich die Montage. Das weit verbreitete Schneiden der Folie auf dem Fahrzeuglack können wir mit unserem selbst auferlegten design112 Qualitätsstandard somit kategorisch ausschließen. Weiterhin sind wir in der Lage jedes Element der Beklebung auch nach Jahren noch als Ersatzteil passgenau nachliefern zu können.

Zusätzlich erhielt das Fahrzeug eine umlaufende, fluoreszierend gelbe Konturmarkierung ebenfalls gem. der Empfehlung der DIN14502-3. Hierzu verwendeten wir das hochreflektierende, mikroprismatische Konturmarkierungsmaterial von Reflexite des Typs VC312 im Farbton lime.

Abgerundet wurde dieser Auftrag durch diverse retroreflektierende Schriftzüge sowie eines großflächigen, reflektierenden Stadtlogo im Heckbereich des Fahrzeugs.

Wir gratulieren zu diesem großartigen Fahrzeug und wünschen allzeit wenige, jedoch sichere, Einsätze.

Neues Löschfahrzeug der Feuerwehr Neu-Anspach mit Konturmarkierung und Warnmarkierung gem. DIN 14502-3 beklebt

Die Feuerwehr Neu-Anspach beauftragte design112 mit der Markierung Ihres neuen Löschfahrzeugs von Rosenbauer. Das LF 20/16 auf MAN TGM mit Rosenbauer-ES-Aufbau erhielt neben einer umlaufenden Konturmarkierung eine auffällige Heckwarnmarkierung.

Das Heck des Fahrzeugs wurde vollflächig mit tagesleuchtgelb/roter Warnmarkierung gem. der Empfehlung der DIN14502-3 in Verbindung mit der hessischen Ausnahmegenehmigung ausgeführt. Hierzu verwendeten unsere design112-Markierungsprofis das hochreflektierende Warnmarkierungsmaterial des Herstellers Reflexite vom Typ Daybright Chevron. Passend dazu realisierten wir am Heck eine umlaufende Konturmarkierung ebenfalls in tagesleuchtgelb mittels Konturmarkierungsmaterial des Typs Reflexite VC312, lime.

An den Fahrzeuglängsseiten erhielt das Fahrzeug eine umlaufende, weiße Konturmarkierung des Typs Reflexite VC104+ gem. ECE104R.

Wir bedanken uns für diesen Auftrag und wünschen allzeit wenige, jedoch sichere Einsätze mit dem neuen Fahrzeug.

Feuerwehr Langen – Warnmarkierung nach DIN 14502-3 für gesamten Fuhrpark

Bereits im letzten Jahr hat das mobile design112-Team vor Ort in Langen Einsatzfahrzeuge mit Heckwarnmarkierung nach DIN 14502-3 und konform der hessischen Ausnahmegenehmigung markiert. Nun wurden weitere Fahrzeuge mit der Sicherheitsbeklebung versehen und bestehende Fahrzeuge mit Warnmarkierung und fluoreszierenden Applikationen ergänzt.

Insgesamt an 7 Fahrzeugen wurde Warnmarkierung sowie Konturmarkierung verklebt:

Kdow – VW Tiguan, der Kommandowagen des Stadtbrandinspektors wurde mit einem design112 Warnmarkierungssatz passend für den VW Tiguan markiert und mit einer doppelten Linienmarkierung an den Seiten aus design112 Flexi-Gaps, Lime – Reflexite VC612 Flexibright in tagesleuchtgelb versehen.

Teleskopmast MX 32 – das Fahrzeug wurde am Heck aufwändig markiert, dabei wurde Warnmarkierung in tagesleuchtgelb/rot – Reflexite Daybright Chevron sowie fluoreszierende, retroflektierende Folie Reflexite VC 312 Daybright lime verarbeitet.

GW-G – der Gerätewagen Gefahrgut erhielt an der Heckklappe eine großflächige Warnmarkierung in rot/gelb mit einem Schriftfeld in fluoreszierend, retroreflektierend gelb in der Mitte der Klappe. Außerdem erhielt das Einsatzfahrzeug am Heck eine Konturmarkierung und Markierung des Unterfahrschutzes aus Konturmarkierung Reflexite Daybright VC312 im Farbton lime, passend zur Warnmarkierung.

GW-L/TH – die Hubladebühne des Gerätewagen Logistik / Technische Hilfeleistung wurde ebenfalls mit Warnmarkierung nach DIN 14502-3 markiert. Auch hier wurde wieder ein Schriftfeld für die Beschriftung am Heck eingebunden. Wie auch beim Gerätewagen Gefahrgut wurde das Heck und Unterfahrschutz mit Konturmarkierung in tagesleuchtgelb markiert. Passend zur Warnmarkierung in tagesleuchtgelb/rot von Reflexite, wurde die Ladebordwand mit dem design112 Set – Warnmarkierung für Hubladebühne / Ladebordwand gem. StVZO §53b Abs.5 in rot/gelb komplettiert, welches exklusiv bei uns erhältlich ist.

DLK 18/12 – Das Heck des Hubrettungsfahrzeuges wurde wir die vorstehenden Fahrzeuge ebenfalls mit Warnmarkierung und fluoreszierend Elementen gem. der Empfehlung der DIN 14502-3 zur Steigerung der Tages- und Nachtsichtbarkeit von Einsatzfahrzeugen in RAL 3000 feuerrot markiert.

GA – auch der Anhänger der Feuerwehr wurde mit Warnmarkierung zur Heckabsicherung versehen.

ELW – der Einsatzleitwagen erhielt passend zu dem Warnmarkierungssatz für den Mercedes Benz Vito einen Schriftzug Feuerwehr in retroreflektierend und tagesleuchtgelb –Schriftzüge „Feuerwehr“ – Fluoreszierende + retroreflektierende Folie

Alle Arbeiten wurden auch vor Ort nach dem design112 Qualitätsversprechen ausgeführt – lesen Sie hier mehr dazu.

Wir bedanken uns bei der Feuerwehr Langen für das erneute Vertrauen und die extrem nette Gastfreundschaft. Wir wünschen der Feuerwehr Langen allzeit sichere Einsätze.

 

Nachrüstung des VRW der FF Herborn mit tageleuchtgelb/roter Warnmarkierung DIN 14502-3



Nachdem wir bereits im vergangenen Winter der Fuhrpark der FF Herborn mit tagesleuchtgelb/roter Warnmarkierung Reflexite Daybright Chevron markierten, folgte nun noch der VRW.

Das Fahrzeug erhielt einen komplett vorgefertigten Warnmarkierungssatz im Heckbereich, welcher übrigens auch in unserem Online-Shop zur Selbstmontage erhältlich ist.  Wie üblich fertigen wir unsere Warnmarkierungssätze aus Reflexite Daybright Chevron in gewohnter design112-Qualität. Hierbei legen wir größten Wert auf die völlige Spannungsfreiheit der einzelnen Elemente sowie die fachmännische Rundung aller Ecken im gleichen Radius. Dies sorgt optisch für ein stimmiges Gesamtbild und für maximale Lebensdauer, bei minimalsten Angriffsflächen.

Wir bedanken uns für diesen erneuten Auftrag und wünschen viel Freude mit dem nun komplett markierten Fuhrpark.

MTW der FF Gelnhausen – Roth sicherer im Einsatz mit Warnmarkierung und Konturmarkierung DIN 14502-3

Nachdem wir bereits im vergangen Jahr das neue Löschfahrzeug der Feuerwehr Gelnhausen – Roth beschrifteten folgte nun der MTW.

Der Mercedes Sprinter erhielt an den Längsseiten eine retroreflektierende Bauchbinde mittels Hochleistungsfolie von 3M der Serie 580E gem. ECE104R. Weiterhin erhielt das Fahrzeug eine umlaufende Konturmarkierung mittels Reflexite VC312 im Farbton lime, zur Steigerung der Tages- und Nachtsichtbarkeit des Einsatzfahrzeuges.

Das Heck des Fahrzeugs erhielt einen passgenau vorgefertigten design112-Warnmarkierungssatz für den Mercedes Sprinter aus Reflexite Daybright Chevron tagesleuchtgelb/roter Warnmarkierung. Dieser Satz ist übrigens auch zur Selbstmontage in unserem Online-Shop erhältlich. Die Beklebung des Fahrzeugs erfolgte konform der DIN14502-3 in Verbindung mit der hessischen Ausnahmegenehmigung.

Abgerundet wurde dieser Auftrag durch die Innenmarkierung der Fahrzeugtüren ebenfalls auf dem Reflexite Material VC312.

Wir bedanken uns für diesen Auftrag und für die Bereitstellung der Nachtbilder des Fahrzeugs und wünschen allzeit sichere Einsätze mit dem neu markierten Fahrzeug.

Heckkontrastbeklebung für restliche Fahrzeuge der FF Eltville mit Warnmarkierung gem. DIN 14502-3 und konform der hessischen Ausnahmegenehmigung für die Feuerwehr

In der vergangenen Woche erhielten auch die beiden letzten Fahrzeuge des Fuhrparks der FF Eltville eine Heckkontrastbeklebung in tagesleuchtgelb/rot analog der Empfehlung der DIN14502-3 in Verbindung mit der hessischen Ausnahmegenehmigung.

Die beiden Fahrzeuge, ein VW LT sowie ein Mercedes Sprinter, wurden durch unsere design112-Montageexperten im Handumdrehen mittels unserer vorgefertigten, passgenauen Warnmarkierungsverklebesätzen unter Verwendung von Reflexite Daybright Chevron tagesleuchtgelb/roter Warnmarkierung im Heckbereich markiert. Weiterhin erhielten diese beiden Fahrzeuge, wie auch die vorherigen Fahrzeuge, je eine umlaufende Konturmarkierung im Heckbereich mittels Reflexite Daybright VC312 tagesleuchtgelber (lime) Konturmarkierung.

Wir wünschen der FF Eltville viel Freude und wenige, jedoch allzeit sichere, Einsätze.

Older posts

© 2017 design112 blog

Theme by Anders NorenUp ↑