KdoW für die Werkfeuerwehr K+S Kali

 

Kürzlich stellte die Werkfeuerwehr K+S Kali einen neuen KdoW auf Basis des VW Tiguan in Dienst. Wir erhielten den Auftrag zur Beschriftung und Markierung des Führungsfahrzeuges mit einem original design112 Flächen-Folierungssatz sowie einem Heck-Warnmarkierungssatz.

Ausgeführt wurde die Gestaltung des Fahrzeuges aus gegossener Hochleistungsfolie von 3M der Serie 80 in feuerrot – RAL 3000.

In gewohnter design112 Qualität wurden alle Einzelteile passgenau angefertigt.

Zur Steigerung der Sichtbarkeit in der Dunkelheit oder bei widrigen Sichtverhältnissen realisierten wir eine umlaufende Konturmarkierung. Für die fluoreszierende-retroreflektierende Designbeklebung der Konturmarkierung nutzten wir die design112 Flexigaps im Farbton lime.

Die Schriftzüge und die Designbeklebung wurden mit der Oralite VC612 Flexibright im Farbton Lime durchgeführt.

Heckseitig realisierten wir eine vollflächige Heck-Warnmarkierung im Bereich der Heckklappe gemäß der Empfehlung der DIN 14502 -3 für den Heckbereich von Einsatzfahrzeugen.
Der Heck-Warnmarkierungssatz entstand aus der Folie Oralite VC612 Chevron in Lime/Red.

Wir bedanken uns für diesen Auftrag und wünschen viel Freude am neuen Fahrzeug.

Neuer MTW der Feuerwehr Nieder-Olm

Nach 27 Jahren Dienstzeit des alten MTW, 10 Jahre davon in Jugenheim, erhielt die Feuerwehrverbandsgemeinde Nieder-Olm Ende Juni einen neuen Mannschaftstransportwagen.

Das Fahrzeug vom Typ Mercedes Benz Sprinter wurde am 27.Juni feierlich in Dienst gestellt und an die Feuerwehr überreicht. Vorab wurde es von uns in gewohnter design112 Qualität mit einem Heck-Warnmarkierungssatz sowie einer Konturmarkierungssatz markiert.

Die Konturmarkierung erfolgte mittels Oralite VC612 Flexibright Lime Konturmarkierungssatz.
Dieser empfiehlt sich zur Markierung der Seiten und Umrisse von Festaufbauten für erhöhte Sichtbarkeit und Aufmerksamkeit und bietet eine sehr gute Tagesleuchtkraft und maximale Sichtbarkeit und Sicherheit bei Nacht durch mikroprismatische Technologie.

Die Konturmarkierung in lime ist passend zur Warnmarkierung Oralite Daybright Chevron gem. Empfehlung der DIN 14502-3, welche in Form eines original design112 Heck-Warnmarkierungssatz genutzt wurde.

Zusätzlich wurde auf Wunsch der Feuerwehr ein reflektierender Rettungsgassen Hinweisaufkleber im oberen Heckbereich angebracht.

Die Schriftzüge des Fahrzeuges realisierten wir mit retroreflektierender Folie der 3M Serie 580E welche die Anforderungen der ECE104R entsprechen.

Vielen Dank für diesen Auftrag und allzeit wenige, jedoch sichere, Einsätze.

Neues NEF für den DRK Kreisverband Limburg

Ein neues NEF (Notarzteinsatzfahrzeug) stellt der DRK Kreisverband Limburg in Kürze in Dienst. Das auf einem Mercedes Vito aufgebaute Fahrzeug erhielt von uns eine rundum verlaufende Beklebung für maximale Tag- und Nachtsichtbarkeit.

Für die Flächenfolierung wurde eine fluoreszierende Bauchbinde in tagesleuchtrot sowie eine fluoreszierende-retroreflektierende Konturmarkierung in Verbindung mit reflektierenden Schriftzügen angefertigt. Die Bauchbinde mit dem Farbton RAL3026 wurde mit der Folie 3M Serie 3480 angefertigt, welche eine dreijährige UV-Beständigkeit bietet. Die Konturmarkierung wurde mit Oralite VC612 Flexibright lime realisiert.

Die Schriftzüge sind in retroreflektierender Folie der 3M Serie 580E gem. ECE104R in rot, schwarz & Weiß umgesetzt und bieten optimale Lesbarkeit bei Tag und Nacht.

Heckseitig erhielt das Fahrzeug einen vollflächigen original design112 Heck-Warnmarkierungssatz in Rot/Gelb. Gemäß der Empfehlung DIN 14502-3 für eine bessere Nachtsichtbarkeit von Einsatzfahrzeugen im Heckbereich wurde diese in bekannter design112 Qualität aufgebracht.

Wir danken dem DRK Kreisverband Limburg für das entgegengebrachte Vertrauen und wünschen allzeit Gute Fahrt!

6 neue MTW im einheitlichen Design für die Feuerwehr Wiesbaden

 

Zu Jahresbeginn hat die Feuerwehr Wiesbaden Insgesamt sechs neue Mannschaftstransportfahrzeuge (MTF) auf Mercedes Benz Vito und Sprinter für die Berufsfeuerwehr sowie die Freiwilligen Feuerwehren beschafft. Wir erhielten den Auftrag die Fahrzeuge im stadteinheitlichen Wiesbadener Design zu beschriften und markieren.

Die in reinweiß beschafften Fahrzeuge erhielten einen passgenau vorgefertigten original design112 Flächen-Folierungssatz in tagesleuchtrot (RAL3026). Hergestellt wurde der Satz aus der fluoreszierenden Folie von 3M der Serie 3480. Ergänzt wurde die Folierung um retroreflektierende  Folienschriftzüge. Diese wurden ebenfalls aus Folie von 3M der Serie 580E gem. ECE104R hergestellt.

Für das einheitliche Design haben wir passgenaue vorgefertigte Folienelemente als negativ ausgesparte sowie gegossene Hochleistungsfolie von 3M der Serie 80 in weiß gefertigt. Mit dem design112 Konturmarkierungssatz erhielten die Fahrzeuge eine passgenaue Linienmarkierung in weiß. Dazu verwendeten wir das mikroprismatische Konturmarkierungsmaterial von Oralite des Typs VC104+.

Im Heckbereich der Fahrzeuge realisierten wir mit einem original design112 Heck-Warnmarkierungssatz eine Heckwarnbeklebung in fluoreszierend rot / hochreflektierend weiß. Mit der in bewährter design112 Qualität ausgeführten Folierung folgen wir der Empfehlung der DIN 14502 -3 für eine bessere Nachtsichtbarkeit.

Wir danken der Feuerwehr Wiesbaden für die erneute Beauftragung und das damit ausgesprochene Vertrauen in unsere Leistung.

 

 

6 neue Rettungswagen für das DRK Limburg – Heckwarnmarkierung in rot-gelb und fluoreszierendes, retroreflektierendes Design

Der Kreisverband Limburg des Deutsche Roten Kreuz stellt in Kürze sechs neue Rettungswagen in Dienst.

Die neuen Rettungswagen auf Basis Renault Master mit einem Kofferaufbau der Firma Binz erhielten am Fahrerhaus einen passgenau vorgefertigten design112 Flächen-Folierungssatz in tagesleuchtrot (RAL3026) mittels fluoreszierender Folie von 3M der Serie 3480. Der Kofferaufbau erhielt eine Designbeklebung im bestehenden Design des DRK Limburg, ebenfalls in tagesleuchtrot. Ergänzt wurde das Design durch parallelverlaufende, fluoreszierende-retroreflektierende Folienelemente zur zusätzlichen Steigerung der Tages- und Nachtsichtbarkeit der Fahrzeuge. Hier kam das hochreflektierende, mikroprismatische Folienmaterial von Reflexite des Typs VC612 FlexiBright lime zum Einsatz. Die verwendeten Folienschriftzüge wurden allesamt aus retroreflektierender Folie, ebenfalls von 3M, der Serie 580E gem. ECE104R hergestellt.

Weiterhin erhielten die Fahrzeuge eine umlaufende Konturmarkierung in tagesleuchtgelb (lime) mittels des fluoreszierenden-retroreflektierenden Konturmarkierungsmaterials von Reflexite des Typs VC612.

Am Heck der RTWs realisierten unsere design112 Markierungsprofis zur Absicherung von Einsatzstellen eine vollflächige Warnmarkierung in tagesleuchtgelb/rot gem. der hessischen Ausnahmegenehmigung für den Rettungsdienst. Auch hier wurden alle Folienteile passgenau vorproduziert. Hier kam die ebenfalls hochreflektierende, mikroprismatische Warnmarkierung von Reflexite des Typs Daybright Chevron zum Einsatz. Zusätzlich erhielten die Fahrzeuge auch in der Front Warnmarkierungsapplikationen aus dem gleichen Material.

Fortgesetzt wurde die Markierung auch auf den Innenseiten der Patientenraumtüren für maximalen Eigenschutz der Einsatzkräfte auch bei geöffneten Türen.

Wir bedanken uns bereits jetzt für diesen Auftrag und wünschen allzeit wenige, jedoch sichere, Einsätze.

« Ältere Beiträge

© 2022 design112 blog

Theme von Anders NorénHoch ↑