Neuer ELW für die Feuerwehr Elbtal

Die Feuerwehr Elbtal erhielt vor kurzem einen neuen ELW auf Basis eines Volkswagen Crafter.

Die Designbeklebung sowie alle Schriftzüge wurden individuell angepasst und digital vorproduziert, so dass am Fahrzeug selbst lediglich die Montage der Folien erfolgte. In gewohnter design112 Qualität wird konsequent auf das sonst übliche Schneiden der Folien auf dem Fahrzeuglack verzichtet. Dies ermöglicht eine Bestellung einzelner Beschriftungselemente bei einem Schaden.

Zur Steigerung der Sichtbarkeit bei Nacht und bei widrigen Sichtverhältnissen wurde das Fahrzeug mit Konturmarkierung und Heckkontrastbeklebung ausgestattet.
Dies sorgt für eine Erhöhung der passiven Sicherheit für Einsatzkräfte und aller Verkehrsteilnehmer.

Für die Beklebung des Einsatzfahrzeuges kamen die nachfolgenden Folien zum Einsatz.

Design/Beschriftung:    
Passgenau, vorgefertigte Schriftzüge

  • Gegossene Hochleistungsfolie, Orafol, 751C-010 Weiß
  • Retroreflektierende Folie gem. ECE104R, ORALITE, 5600E-10 weiß
  • Retroreflektierende Folie gem. ECE104R, ORALITE, 5600E-70 schwarz
  • Retroreflektierende Folie gem. ECE104R, ORALITE, 5600E-030 rot

Konturmarkierung:        
Original design112 Konturmarkierungsssatz

  • Oralite „Daybright VC612″ fluoreszierend gelb Neon-Retroreflektierend

Warnmarkierung:           
Original design112 Front und Heck-Warnmarkierungssatz

  • hochreflektierende, mikroprismatische Warnmarkierung design112 Rot/Gelb gem. DIN14502-3

Neuer ELW 1 für die Feuerwehr Hochheim am Main

Die Feuerwehr Hochheim am Main beschaffte sich kürzlich einen neuen ELW auf Basis eines Volkswagen Crafter an.

Die Designbeklebung sowie alle Schriftzüge wurden individuell angepasst und digital vorproduziert, so dass am Fahrzeug selbst lediglich die Montage der Folien erfolgte. In gewohnter design112 Qualität wird konsequent auf das sonst übliche Schneiden der Folien auf dem Fahrzeuglack verzichtet. Dies ermöglicht eine Bestellung einzelner Beschriftungselemente bei einem Schaden.

Zur Steigerung der Sichtbarkeit bei Nacht und bei widrigen Sichtverhältnissen wurde das Fahrzeug mit Konturmarkierung und Heckkontrastbeklebung ausgestattet.
Dies sorgt für eine Erhöhung der passiven Sicherheit für Einsatzkräfte und aller Verkehrsteilnehmer.

Für die Beklebung des Einsatzfahrzeuges kamen die nachfolgenden Folien zum Einsatz.

Design/Beschriftung:    
Passgenau, vorgefertigte Schriftzüge

  • Retroreflektierende Folie gem. ECE104R, 3M, 580E-10 weiß
  • Gegossene Hochleistungsfolie, 3M, 80-10 weiß
  • Gegossene Hochleistungsfolie, 3M, 80-12 schwarz
  • Gegossene Hochleistungsfolie, 3M, 80-58 silber

Konturmarkierung:        
Original design112 Konturmarkierungsssatz

  • Oralite VC104+ – 51 mm breites Mikroprismenmaterial in weiß

Warnmarkierung:           
Original design112 Heck-Warnmarkierungssatz

Wir bedanken uns recht herzlich für den Auftrag und das Vertrauen in unsere Arbeit und wünschen allzeit wenige, wenn aber sichere Einsätze.

Neues, einheitliches Fuhrparkdesign der Feuerwehr Freiberg am Neckar

Kürzlich war unser mobiles design112-Montagteam zu Gast bei der Feuerwehr Freiberg am Neckar im Landkreis Ludwigsburg.

Nachdem wir bereits vor einigen Wochen den neuen ELW auf Basis eines MB Sprinter beim Aufbauhersteller Blickle und Scherer im neuen Design der Feuerwehr beschriftet und markiert haben, folgte nun der restliche Fuhrpark.

Neben zwei Löschfahrzeugen, einen KdoW und einem MTW wurde auch das Mehrzweckboot der Feuerwehr dem neuen Design angepasst.

Die Designbeklebung wurde aus retroreflektierender Folie des Typs 3M Serie 580E gem. ECE104R im Farbton blau hergestellt. Zusätzlich kam, zur Steigerung der Tages- und Nachtsichtbarkeit, hier das fluoreszierende-retroreflektierende Folienmaterial von Oralite (ehemals Reflexite) des Typs VC612 FlexiBright im Farbton lime zum Einsatz.

Auch bei der umlaufenden Konturmarkierung fiel die Wahl auf die fluoreszierende-retroreflektierende Folie VC612 in lime.

Am Heck der Fahrzeuge realisierten unsere design112-Markierungsprofis eine Warnmarkierung in tagesleuchtgelb/rot nach französischem Vorbild gem. der Empfehlung der DIN 14502-3 in Verbindung mit der für Baden-Württemberg geltenden Ausnahmegenehmigung. Übrigens wurde die Ausnahmegenehmigung unlängst überarbeitet und gestattet nun neben einer vollflächigen Heck-Warnmarkierung auch die Verwendung der fluoreszierenden-retroreflektierenden Konturmarkierung.

In gewohnter design112-Qualität wurden alle Folienelemente passgenau auf die jeweiligen Fahrzeuge angepasst und computergestützt produziert. Gemäß unserem Qualitätsversprechen können wir dadurch das meist übliche Schneiden der Folie auf dem Fahrzeuglack kategorisch ausschließen.

Wir bedanken uns an dieser Stelle recht herzlich für den Auftrag und die Gastfreundschaft gegenüber unseren Mitarbeitern. Wir wünschen viel Freude am neuen Design sowie allzeit wenige, jedoch sichere, Einsätze.

Drehleiter der Feuerwehr Bergisch Gladbach im neuen Design der Feuerwehr

Die Feuerwehr Bergisch Gladbach stellte im vergangenen Jahr ein neues Hubrettungsfahrzeug in Dienst, wir erhielten den Auftrag zur Beschriftung und Markierung des durch design112 entwickelten neuen, stadteinheitlichen Design der Wehr.

Die DLK 23/12 aus dem Hause Metz, aufgebaut auf einem Mercedes Econic Fahrgestell, wurde bereits werksseitig in tagesleuchtrot (RAL3024) lackiert. Das Fahrzeug erhielt die neue Designbeklebung der Stadt Bergisch Gladbach. Dazu wurde das Fahrzeug aufwendig, dreidimensional digitalisiert und die einzelnen Folienelemente passgenau vorgefertigt. Alle Designelemente als auch die Folienschriftzüge wurden aus retroreflektierender Folie von 3M der Serie 580E gem. ECE104R in weiß angefertigt.

Am Heck des Fahrzeugs sowie am Korbboden realisierten wir eine vollflächige Warnmarkierung in fluoreszierend tagesleuchtrot/retroreflektierend weiß. Hierzu verwendeten wir das hochreflektierende, mikroprismatische Folienmaterial von Reflexite des Typs German Police Film Plus. Am Heck kam der design112 Heck-Warnmarkierungssatz für das Metz Designheck zum Einsatz.

Wir bedanken uns für diesen erneuten Auftrag und wünschen allzeit wenige, jedoch sichere Einsätze.

Drehleiter der Feuerwehr Crimmitschau mit Warnmarkierung am Heck in rot-weiß und Konturmarkierung des Leiterparks nachgerüstet

Im Auftrag der Firma Laux Feuerschutz in Elz, markierte design112 wir die Drehleiter der Feuerwehr Crimmitschau aufwendig mit Warnmarkierung nach DIN 30710 in rot/weiß.

Alle einzelnen Elemente der Warnmarkierung sowie der Konturmarkierung wurden aufwendig durch uns digitalisiert und vorproduziert. Dieses Verfahren ermöglicht uns Dank unseres modernen Cutting-Centers ein 100 %-ige Reproduktion aller einzelner Teile der Markierung im Schadenfall und perfekte Passgenauigkeit der Warnmarkierung. Hier erfahren Sie mehr über unseren design112 Qualitätsstandard

Dabei wurde das Heck, die gesamte Abstützung sowie der Korbboden des Hubrettungsgerätes mit Warnmarkierung in rot/weiß beklebt. Hierzu verwendet wir die einlagige, mikroprismatische Warnmarkierung von Reflexite VC30710 in rot/weiß. Der Leiterpark wurde über die gesamte Länge mit Konturmarkierung Reflexite VC104+ gem. ECE104R beklebt und sorgt somit für eine perfekte Nachtsichtbarkeit.

Wir bedanken uns für den Auftrag und wünschen, wenige jedoch sichere Einsätze mit der neu markierten Drehleiter.

© 2020 design112 blog

Theme von Anders NorénHoch ↑