Tag: 3M Serie 580E (page 1 of 2)

Neuer MTW der Feuerwehr Nieder-Olm

Nach 27 Jahren Dienstzeit des alten MTW, 10 Jahre davon in Jugenheim, erhielt die Feuerwehrverbandsgemeinde Nieder-Olm Ende Juni einen neuen Mannschaftstransportwagen.

Das Fahrzeug vom Typ Mercedes Benz Sprinter wurde am 27.Juni feierlich in Dienst gestellt und an die Feuerwehr überreicht. Vorab wurde es von uns in gewohnter design112 Qualität mit einem Heck-Warnmarkierungssatz sowie einer Konturmarkierungssatz markiert.

Die Konturmarkierung erfolgte mittels Oralite VC612 Flexibright Lime Konturmarkierungssatz.
Dieser empfiehlt sich zur Markierung der Seiten und Umrisse von Festaufbauten für erhöhte Sichtbarkeit und Aufmerksamkeit und bietet eine sehr gute Tagesleuchtkraft und maximale Sichtbarkeit und Sicherheit bei Nacht durch mikroprismatische Technologie.

Die Konturmarkierung in lime ist passend zur Warnmarkierung Oralite Daybright Chevron gem. Empfehlung der DIN 14502-3, welche in Form eines original design112 Heck-Warnmarkierungssatz genutzt wurde.

Zusätzlich wurde auf Wunsch der Feuerwehr ein reflektierender Rettungsgassen Hinweisaufkleber im oberen Heckbereich angebracht.

Die Schriftzüge des Fahrzeuges realisierten wir mit retroreflektierender Folie der 3M Serie 580E welche die Anforderungen der ECE104R entsprechen.

Vielen Dank für diesen Auftrag und allzeit wenige, jedoch sichere, Einsätze.

Neues NEF für den DRK Kreisverband Limburg

Ein neues NEF (Notarzteinsatzfahrzeug) stellt der DRK Kreisverband Limburg in Kürze in Dienst. Das auf einem Mercedes Vito aufgebaute Fahrzeug erhielt von uns eine rundum verlaufende Beklebung für maximale Tag- und Nachtsichtbarkeit.

Für die Flächenfolierung wurde eine fluoreszierende Bauchbinde in tagesleuchtrot sowie eine fluoreszierende-retroreflektierende Konturmarkierung in Verbindung mit reflektierenden Schriftzügen angefertigt. Die Bauchbinde mit dem Farbton RAL3026 wurde mit der Folie 3M Serie 3480 angefertigt, welche eine dreijährige UV-Beständigkeit bietet. Die Konturmarkierung wurde mit Oralite VC612 Flexibright lime realisiert.

Die Schriftzüge sind in retroreflektierender Folie der 3M Serie 580E gem. ECE104R in rot, schwarz & Weiß umgesetzt und bieten optimale Lesbarkeit bei Tag und Nacht.

Heckseitig erhielt das Fahrzeug einen vollflächigen original design112 Heck-Warnmarkierungssatz in Rot/Gelb. Gemäß der Empfehlung DIN 14502-3 für eine bessere Nachtsichtbarkeit von Einsatzfahrzeugen im Heckbereich wurde diese in bekannter design112 Qualität aufgebracht.

Wir danken dem DRK Kreisverband Limburg für das entgegengebrachte Vertrauen und wünschen allzeit Gute Fahrt!

GW-T Feuerwehr Bühl in Tagesleuchtrot mit retroreflektierendem Design und Konturmarkierung nach ECE104h

Die Feuerwehr Bühl (Baden) erhielt kürzlich einen neuen GW-T auf Basis MB Atego und feuerwehrtechnischem Aufbau der Fa. Hensel.

Unsere design112 Folierungsprofis realisierten für das in reinweiß angelieferte Fahrzeug einen passgenau vorgefertigten design112 Flächenfolierungssatz auf fluoreszierender Folie von 3M der Serie 3480 in tagesleuchtrot (RAL3026). Hierzu wurde das Fahrzeug vorab aufwendig dreidimensional digitalisiert und alle Folienelemente passgenau und computergestützt vorproduziert.

Auch die retroreflektierend weiße Designbeklebung sowie die Schriftzüge wurden in der gleichen Arbeitsweise  vorproduziert, so dass am Fahrzeug selbst lediglich die Montage der Folien erfolgte. In gewohnter design112 Qualität verzichten wir konsequent auf das sonst übliche Schneiden der Folien auf dem Fahrzeuglack.

Abschließend erhielt das Fahrzeug noch eine umlaufende Konturmarkierung in weiß zur Steigerung der Sichtbarkeit in der Dunkelheit oder bei widrigen Sichtverhältnissen. Hierzu verwendeten wir das hochreflektierende, mikroprismatische Konturmarkierungsmaterial von Reflexite des Typs VC104+.

Wir bedanken uns recht herzlich für den erneuten Auftrag und das inzwischen langjährige Vertrauen in unsere Arbeit.

Neuer MTW Feuerwehr Bühl Abteilung Neusatz mit retroreflektierendem Design und Konturmarkierung nach ECE104R

Die Feuerwehr Bühl beauftragte uns erneut mit der Beschriftung und Markierung eines neuen Einsatzfahrzeugs im Design der Feuerwehr. Der Mannschaftstransportwagen, für die Abteilung Neusatz, auf Basis VW T5 wurde in RAL3000 beschafft und anschließend durch die Firma Schäfer zum Einsatzfahrzeug umgebaut.

Die Beklebung im Design der Feuerwehr Bühl erfolgte komplett retroreflektierend mittels eines design112 Beschriftungssatzes, welcher vorab passgenau vorproduziert wurde. Die Schriftzüge als auch die Designelemente fertigten wir allesamt aus der retroreflektierenden Folie von 3M der Serie 580E gem. ECE104R.

Weiterhin erhielt das Fahrzeug zur Steigerung der Tages- und Nachtsichtbarkeit eine umlaufende Konturmarkierung ebenfalls gemäß der ECE104R. Hierzu verwendeten unsere design112-Markierungsprofis einen passgenau vorgefertigten design112-Konturmarkierungssatz, welcher auch zur Selbstmontage in unserem Online-Shop erhältlich ist. Hergestellt wurde der Satz aus dem mikroprismatischen Konturmarkierungsmaterial von Reflexite des Typs VC104+.

Wir bedanken uns für die erneute Beauftragung und gratulieren zu dem neuen Fahrzeug. Allzeit wenige, jedoch sichere Einsätze wünschen wir der gesamten Mannschaft und freuen uns auf zukünftige, gemeinsame Projekte.

Neues MTF der Feuerwehr Bühl mit design112 Flächen-Folierungssatz in RAL 3026, retroreflektierendem Design und Konturmarkierung nach ECE104R

Die Feuerwehr Bühl (Baden) erhielt in der vergangenen Woche ein neues Mannschaftstransportfahrzeug auf Basis eines VW T5 mit langem Radstand.

Das von der Firma Schäfer in reinweiß ausgelieferte Einsatzfahrzeug erhielt einen passgenau vorkonfektionierten design112 Flächen-Folierungssatz in tagesleuchtrot (RAL 3026) aus fluoreszierender Hochleistungsfolie 3M Serie 3480. Die Beklebung im “Bühler-Design” sowie alle Schriftzüge wurden retroreflektierend mittels Folie 3M Serie 580E gem. ECE104R in weiß ausgeführt. Der Flächen-Folierungssatz sowie das Design sind in der bekannten design112 Qualität ausgeführt, passgenau, spannungsfrei und mit gerundeten Ecken sowie die Möglichkeit der Nachbestellung eines jeden Teiles im Schadenfall.

Weiterhin erhielt das MTF eine umlaufende Konturmarkierung gem. ECE104R in weiß, unter Verwendung eines design112 Konturmarkierungssatzes für den VW Transporter. Der auf das Fahrzeug angepasste Konturmarkierungssatz besteht aus microprismatischer Folie von Reflexite des Typs VC104+ im Farbton weiß.

Wir bedanken uns an dieser Stelle für den erneuten Auftrag und wünschen viel Freude an dem neuen Fahrzeug und wenige, jedoch allzeit sichere Einsätze.

Feuerwehr Bakum markiert & beschriftet Einsatzfahrzeuge in Eigenregie mit Warnmarkierung und Konturmarkierung

Die Feuerwehr in Bakum hat einen Teil ihrer Einsatzfahrzeuge in Eigenleistung mit Beschriftungs- und Markierungsmaterial von design112 umfangreich ausgestattet. Die Hecks der beiden Löschfahrzeuge wurden vollflächig mittels Reflexite Daybright Chevron tageleuchtgelber/roter Warnmarkierung gem. Empfehlung der DIN 14502-3 beklebt. Weiterhin erhielt die beiden Fahrzeuge eine umlaufende Konturmarkierung mittels Reflexite VC312 im Farbton lime.

Weiterhin lieferten wir noch retroreflektierende Schriftzüge aus 3M Scotchlite Material der Serie 580E zur Beschriftung der Front, der Aufbaublenden und der heckseitigen Rollladen welche ebenfalls komplett in Eigenleistung durch die Feuerwehr Bakum verklebt wurden.

Wir bedanken uns recht herzlich für die Zusendung des umfangreichen Bildmaterials und möchten das gelungene Ergebnis natürlich auch hier den andren Lesern zugänglich machen. Großes Lob von uns, dass kann sich wirklich sehen lassen.

Die Feuerwehr Bakum hat sogar ein Video zu Ihre Heckabsicherung bei Youtube eingestellt – das kleine Video finden Sie hier.

TLF 24/50 der Feuerwehr Schwandorf mit Warnmarkierung in rot/gelb und Konturmarkierung gem. Empfehlung DIN 14502-3 in Reflexite Daybright VC312

Ein weiteres Fahrzeug der Feuerwehr Schwandorf, welches nach neuer bayrischer Arbeitsanleitung (siehe auch Bericht vom 14.06.2010) in Eigenarbeit selbst markiert wurde.

Wie auch bei den vorherigen Fahrzeugen hat die Feuerwehr Schwandorf sich bei der Markierung der Hecks ihres Tanklöschfahrzeuges für eine Warnmarkierung von Reflexite Daybright Chevron in 775 mm Breite entschieden und die dazu passende Konturmarkierung ebenfalls Reflexite VC 312 Daybright lime gewählt.

Diese Farben-/Folien-Kombination erhöht die Tages- und Nachtsichtbarkeit erheblich, was man deutlich auf dem in RAL 3000 lackierten Tanklöschfahrzeug erkennen kann – dank der Arbeitsanleitung des Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie Arbeitsanleitungen zu StVZO und FZV § 49 a StVZO Feuerwehrfahrzeuge Zur Verbesserung der Wahrnehmbarkeit von Feuerwehrfahrzeugen, die in Bayern stationiert und zugelassen sind, wird im Einvernehmen mit dem Bay. StMI die Erteilung von Ausnahmen von § 49 a Abs. 1 Satz 1 und § 53 Abs. 10 Nr. 3 StVZO geregelt.

Wir wünschen der Feuerwehr Schwandorf viel Spass mit Ihrer neuen Markierung und allzeit sichere Einsätze.

Neues Design für den Fuhrpark der Feuerwehr Tübingen – Steigerung der Einsatzsicherheit durch Tagesleuchtgelb sowie Konturmarkierung und Warnmarkierung in rot/gelb gem. Empfehlung DIN 14502-3

Nach der Gestaltung der ersten beiden Löschfahrzeuge der Feuerwehr Tübingen, wurden nun weitere Fahrzeuge durch design112 gestaltet, markiert und vor Ort beschriftet

Zusammen mit der Feuerwehr Tübingen wurde das Streifendesign für den Fuhrpark entwickelt, hierbei wurde besonderer Wert auf die Tagessichtbarkeit der RAL 3000 lackierten Fahrzeuge gelegt, dass Streifendesign sowie alle Schriftzüge wie Feuerwehr, Hörer 112 und die Türadresse wurden in Tagesleuchtgelb Folie 3M 3480 RAL 1026 – Leuchtgelb ausgeführt.

Dank der Ausnahmegenehmigung des Landes Baden Württemberg:

Ergänzende Kenntlichmachung „sondersignalberechtigter“ Feuerwehr-Einsatzfahrzeuge mit Leuchtfarben und/oder Warnflächen nach DIN 14502-3

– Ausnahmen nach § 70 StVZO von § 49a.

Erlass des früheren Ministeriums für Umwelt und Verkehr vom 28.11.2003, Az. 37-3861.6-02/33; Normen EN 1846-2 und DIN 14502-3.

Konnte die Konturmarkierung in Tagesleuchtfarben reflexite VC312 Daybright sowie eine rot/gelbe Warnmarkierung nach französischem Vorbild (Heckkontrastbeklebung), ebenfalls von reflexite, eingesetzt. Die Warnmarkierung reflexite Daybright Chevron, gem. Empfehlung DIN 14502-3 in rot und neongelb, ist ein besonderes Sicherheitsmerkmal bei Nacht aber auch bei Tag

Folgende Fahrzeuge wurden beschriftet und markiert:
– ELW, VW Crafter Hochdach – Besonderheit: Die Heckwarnmarkierung ist als Verklebungssatz hergestellt und als fertiger Warnmarkierungssatz für den Crafter oder Sprinter bei design112 erhältlich – einfach anfragen.

– Taucherfahrzeug, MB Vario
– 2x WLF MAN TGS
– 3 Wechselladerbehälter unterschiedlicher Funktion

Die Beschriftung und Markierung der Fahrzeuge erfolgte in Tübingen vor Ort durch das mobile Verklebungsteam von design112. Die Beschriftung der Fahrzeuge, wurde dank der mobilen Technik, vor Ort auf die individuell auf die verschiedenen Fahrzeugtypen angepasst und produziert.

Wir wünschen der Feuerwehr Tübingen viel Spaß mit Ihren neuen Fahrzeugen und allzeit sichere Einsätze.

TLF und DLK der Feuerwehr Schwandorf nun auch mit Warnmarkierung in rot/gelb und Konturmarkierung in Reflexite Daybright VC312

Hier sehen Sie weitere Fahrzeuge der Feuerwehr Schwandorf die nun auch ihr Tanklöschfahrzeug sowie ihre Drehleiter nach neuer bayrischer Ausnahmegenehmigung (siehe auch Bericht vom 14.06.2010) in Eigenarbeit selbst markiert haben.

Die Feuerwehr Schwandorf hat sich bei der Markierung der Hecks ihrer Fahrzeuge für eine Warnmarkierung von Reflexite Daybright Chevron in 775 mm Breite entschieden und die dazu passende Konturmarkierung ebenfalls Reflexite VC 312 Daybright lime gewählt.

Die Kombination aus erhöhter Tages- und Nachtsichtbarkeit der beiden verwandten Materialien, lassen sich deutlich auf dem in RAL 3000 lackierten Löschfahrzeug erkennen – danke der Ausnahmegenehmigung des Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie Arbeitsanleitungen zu StVZO und FZV § 49 a StVZO Feuerwehrfahrzeuge Zur Verbesserung der Wahrnehmbarkeit von Feuerwehrfahrzeugen, die in Bayern stationiert und zugelassen sind, wird im Einvernehmen mit dem Bay. StMI die Erteilung von Ausnahmen von § 49 a Abs. 1 Satz 1 und § 53 Abs. 10 Nr. 3 StVZO geregelt.

Für die Fahrzeugfront entschieden sich die Kameraden für einen retroreflektierenden Schriftzug Feuerwehr aus 3M Serie 580E gem. ECE104.

Wir wünschen der Feuerwehr Schwandorf viel Spass mit Ihrer neuen Markierung und allzeit sichere Einsätze.

Erstes Löschfahrzeug der Feuerwehr Schwandorf mit rot/gelber Warnmarkierung und Konturmarkierung in Tagesleuchtgelb

Unter dem Motto „mehr Sicherheit für die Einsatzkräfte = mehr Sicherheit für die Bürger“ hat die Feuerwehr Schwandorf ihr erstes Löschfahrzeug nach neuer bayrischer Ausnahmegenehmigung (siehe auch Bericht vom 14.06.2010) in Eigenarbeit selbst markiert.

In enger Zusammenarbeit mit design112 und dem 1. Vorsitzenden des Fördervereins der Feuerwehr Schwandorf e.V., Herrn Andreas Hohler, wurde das Projekt geplant und realisiert – damit gehört die Feuerwehr zu Einer der Ersten in Bayern, die gem. der neuen bayrischen Ausnahmegenehmigung Ihr Fahrzeug markiert hat.

Die Feuerwehr Schwandorf hat sich bei der Markierung des Hecks Ihres LF 20/16 für eine Warnmarkierung von Reflexite Daybright Chevron in 775 mm Breite entschieden und die dazu passende Konturmarkierung ebenfalls Reflexite VC 312 Daybright lime gewählt.

Die Kombination aus erhöhter Tages- und Nachtsichtbarkeit der beiden verwandten Materialien, lassen sich deutlich auf dem in RAL 3000 lackierten Löschfahrzeug erkennen – danke der Ausnahmegenehmigung des Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie Arbeitsanleitungen zu StVZO und FZV § 49 a StVZO Feuerwehrfahrzeuge Zur Verbesserung der Wahrnehmbarkeit von Feuerwehrfahrzeugen, die in Bayern stationiert und zugelassen sind, wird im Einvernehmen mit dem Bay. StMI die Erteilung von Ausnahmen von § 49 a Abs. 1 Satz 1 und § 53 Abs. 10 Nr. 3 StVZO geregelt.

Für die Fahrzeugfront entschieden sich die Kameraden für einen retroreflektierenden Schriftzug Feuerwehr aus 3M Serie 580E gem. ECE104.

Wir wünschen der Feuerwehr Schwandorf viel Spass mit Ihrer neuen Markierung und allzeit sichere Einsätze.

Und Bedanken uns für das entgegengebrachte Vertrauen sowie den netten Kontakt – so macht Zusammenarbeit richtig Spaß – Danke.

Older posts

© 2017 design112 blog

Theme by Anders NorenUp ↑