Feuerwehr Essen: Neues Sicherheits- und Fuhrpark-Design

Bei Tag bereits ein Hingucker, bei Nacht einfach nur spektakulär und zu jeder Zeit mit extrem hohen Wiedererkennungswert ausgestattet: Ein doppeltes Verlaufsraster und ein großes einfarbiges Stadtwappen prägen die Optik der künftigen Fahrzeuge von Feuerwehr und Rettungsdienst in Essen; Raster und seitliche Konturmarkierung werden dabei aus der Quadratform des Essener Stadtlogos zusammengesetzt, was zusätzlich die Identität betont.

Die Grundfarbe der Feuerwehrfahrzeuge ist klassisch in Verkehrsrot (RAL 3020) und alle Schriftzüge, Sicherheits- und Designelemente sind in der Kontrastfarbe weiß gehalten.
Dabei unterstützt das weiße retroflektierende Design zusammen mit der Konturmarkierung sowie der Warnmarkierung an Front und Heck die Sicherheit der Einsatzkräfte und aller Verkehrsteilnehmer.

Die Ausführung der Beschriftung und Markierung erfolgte in gewohnter design112 Qualität ausnahmslos mittels passgenau vorgefertigter Folienelemente mit gerundeten Ecken. Dies sorgt für maximale Haltbarkeit und Langlebigkeit der Folienteile.

Bei der Ausführung griffen wir ausschließlich auf Qualitätsprodukte aus dem Hause ORAFOL zurück. Für die Designbeklebung sowie die Schriftzüge fiel die Wahl auf das retroreflektierende Folienmaterial Oralite 5600E gem. ECE 104 R.

Die Konturmarkierung, ebenfalls gemäß ECE 104 R, erfolgte seitlich mittels Quadrat-Gaps im Format 50 x 50 mm aus dem hochreflektierenden Konturmarkierungsmaterial Oralite VC104+in weiß. Am Heck führten wir die Konturmarkierung in durchgehender Form aus Oralite VC104+ in rot aus.

Für die Warnmarkierung an Front und Heck kamen original design112 Heck-/Front-Warnmarkierungssätze in Rot/Weiß gemäß DIN 30710 zum Einsatz. Hergestellt wurden diese aus der design112 Warnmarkierung Oralite 5921 M. Für die zusätzliche Sichtbarkeit und Sicherheit der Fahrzeuge werden auch die Rollläden der heckseitigen Geräteräume mit einem Warnmarkierungssatz markiert.

Eine Dachbeschriftung gem. DIN 14035 sowie diverse, einheitliche Kleinbeschriftungen runden das Gesamtpakte ab und sorgen für Einheitlichkeit und Modernität im Fuhrpark der Feuerwehr Essen.

An dieser Stelle bedanken wir uns recht herzlich bei dem gesamten Projektteam der Feuerwehr Essen für die angenehme und konstruktive Zusammenarbeit während des gesamten Entwicklungsprozesses des neuen Design- und Sicherheitskonzeptes. Wir wünschen allzeit wenige, jedoch stets sichere, Einsätze.

Neue DLK für die Feuerwehr Hochheim am Main

Die Feuerwehr Hochheim am Main beschaffte kürzlich eine neue DLK 23/12 auf Basis eines Mercedes Benz Atego von dem Aufbauherstellers Rosenbauer

Die Designbeklebung sowie alle Schriftzüge wurden individuell angepasst und digital vorproduziert, so dass am Fahrzeug selbst lediglich die Montage der Folien erfolgte. In gewohnter design112 Qualität wird konsequent auf das sonst übliche Schneiden der Folien auf dem Fahrzeuglack verzichtet. Dies ermöglicht eine Bestellung einzelner Beschriftungselemente bei einem Schaden.

Zur Steigerung der Sichtbarkeit bei Nacht und bei widrigen Sichtverhältnissen wurde das Fahrzeug mit Konturmarkierung und Heckkontrastbeklebung ausgestattet.
Dies sorgt für eine Erhöhung der passiven Sicherheit für Einsatzkräfte und aller Verkehrsteilnehmer.

Für die Beklebung des Einsatzfahrzeuges kamen die nachfolgenden Folien zum Einsatz.

Design/Beschriftung: Passgenau, vorgefertigte Schriftzüge

  • Retroreflektierende Folie gem. ECE104R, 3M, 580E-10 weiß
  • Retroreflektierende Folie gem. ECE104R, 3M, 580E-82 rot
  • Retroreflektierende Folie gem. ECE104R, 3M, 580E-10 weiß
  • Gegossene Hochleistungsfolie, 3M, 80-12 schwarz
  • Gegossene Hochleistungsfolie, 3M, 80-58 silber

Konturmarkierung: Original design112 Konturmarkierungsssatz

  • Oralite VC104+ weiß / 51 mm breites Mikroprismenmaterial

Warnmarkierung: Original design112 Heck-Warnmarkierungssatz

  • Warnmarkierung nach DIN30710, design112, Heck-Warnmarkierungssatz, rot/weiß
  • Warnmarkierung nach DIN30710 , design112, Sützen-Warnmarkierungssatz, rot/weiß
  • Warnmarkierung nach DIN30710 , design112, Front-Warnmarkierungssatz, rot/weiß

Neues MTW der Jugendfeuerwehr Bamberg

Die Jugendfeuerwehr Bamberg beschaffte aus Spenden einen neuen MTW zum Transport von Material und den Jugendlichen auf Basis eines MAN TGE.

Die Designbeklebung sowie alle Schriftzüge wurden individuell angepasst und digital vorproduziert, so dass am Fahrzeug selbst lediglich die Montage der Folien erfolgte. In gewohnter design112 Qualität wird konsequent auf das sonst übliche Schneiden der Folien auf dem Fahrzeuglack verzichtet. Dies ermöglicht eine Bestellung einzelner Beschriftungselemente bei einem Schaden.

Zur Steigerung der Sichtbarkeit bei Nacht und bei widrigen Sichtverhältnissen wurde das Fahrzeug mit Konturmarkierung und Heckkontrastbeklebung ausgestattet.
Dies sorgt für eine Erhöhung der passiven Sicherheit für Einsatzkräfte und aller Verkehrsteilnehmer.

Für die Beklebung des Einsatzfahrzeuges kamen die nachfolgenden Folien zum Einsatz.

Design/Beschriftung: Passgenau, vorgefertigte Schriftzüge

  • Gegossene Hochleistungsfolie, Orafol, 751C-010 Weiß
  • Gegossene Hochleistungsfolie, Orafol, 751C-072 hellgrau

Konturmarkierung: Original design112 Konturmarkierungsssatz

  • Oralite VC104+ – 50 mm breites Mikroprismenmaterial

Warnmarkierung: Original design112 Heck-Warnmarkierungssatz

  • Hochreflektierende, mikroprismatische design112 gem. DIN 30710

Neuer ELW für die Feuerwehr Elbtal

Die Feuerwehr Elbtal erhielt vor kurzem einen neuen ELW auf Basis eines Volkswagen Crafter.

Die Designbeklebung sowie alle Schriftzüge wurden individuell angepasst und digital vorproduziert, so dass am Fahrzeug selbst lediglich die Montage der Folien erfolgte. In gewohnter design112 Qualität wird konsequent auf das sonst übliche Schneiden der Folien auf dem Fahrzeuglack verzichtet. Dies ermöglicht eine Bestellung einzelner Beschriftungselemente bei einem Schaden.

Zur Steigerung der Sichtbarkeit bei Nacht und bei widrigen Sichtverhältnissen wurde das Fahrzeug mit Konturmarkierung und Heckkontrastbeklebung ausgestattet.
Dies sorgt für eine Erhöhung der passiven Sicherheit für Einsatzkräfte und aller Verkehrsteilnehmer.

Für die Beklebung des Einsatzfahrzeuges kamen die nachfolgenden Folien zum Einsatz.

Design/Beschriftung:    
Passgenau, vorgefertigte Schriftzüge

  • Gegossene Hochleistungsfolie, Orafol, 751C-010 Weiß
  • Retroreflektierende Folie gem. ECE104R, ORALITE, 5600E-10 weiß
  • Retroreflektierende Folie gem. ECE104R, ORALITE, 5600E-70 schwarz
  • Retroreflektierende Folie gem. ECE104R, ORALITE, 5600E-030 rot

Konturmarkierung:        
Original design112 Konturmarkierungsssatz

  • Oralite „Daybright VC612″ fluoreszierend gelb Neon-Retroreflektierend

Warnmarkierung:           
Original design112 Front und Heck-Warnmarkierungssatz

  • hochreflektierende, mikroprismatische Warnmarkierung design112 Rot/Gelb gem. DIN14502-3

Zwei neue KdoW für die Gefahrenabwehr des Kreises Groß-Gerau

Die Gefahrenabwehr des Kreises Groß-Gerau erhielt kürzlich zwei neue KdoW auf Basis eines Opel Grandlands und eines Opel Insignia.

Unsere design112 Folierungsprofis realisierten, für den in reinweiß angelieferten Opel Grandland, einen passgenau vorgefertigten design112 Flächen-Folierungssatz. Hierzu wurde das Fahrzeug vorab aufwendig dreidimensional digitalisiert und alle Folienelemente passgenau und computergestützt vorproduziert, was eine perfekte Ersatzteilversorgung im Schadenfall ermöglicht.

Die Designbeklebung sowie alle Schriftzüge, auf beiden Fahrzeugen, wurden individuell angepasst und digital vorproduziert, so dass den Fahrzeugen selbst lediglich die Montage der Folien erfolgte. In gewohnter design112 Qualität wird konsequent auf das sonst übliche Schneiden der Folien auf dem Fahrzeuglack verzichtet. Dies ermöglicht eine Bestellung einzelner Beschriftungselemente bei einem Schaden.

Zur Steigerung der Sichtbarkeit bei Nacht und bei widrigen Sichtverhältnissen wurde das Fahrzeug mit Konturmarkierung und Heckkontrastbeklebung ausgestattet.
Dies sorgt für eine Erhöhung der passiven Sicherheit für Einsatzkräfte und aller Verkehrsteilnehmer.

Für die Beklebung des Einsatzfahrzeuges kamen die nachfolgenden Folien zum Einsatz:

Flächen-Folierung:
Original design112 Flächen-Folierungssatz

Design/Beschriftung:    
Passgenau, vorgefertigte Schriftzüge und Designelemente:

  • Retroreflektierende Folie gem. ECE104R, 3M, 580E-10 weiß

Konturmarkierung:        
Original design112 Konturmarkierungsssatz

Warnmarkierung:           
Original design112 Heck-Warnmarkierungssatz

  • hochreflektierende, mikroprismatische Warnmarkierung design112 Rot/Gelb gem. DIN14502-3

Wir bedanken uns recht herzlich für den Auftrag und das Vertrauen in unsere Arbeit und wünschen allzeit wenige, wenn aber sichere Einsätze.

« Ältere Beiträge

© 2022 design112 blog

Theme von Anders NorénHoch ↑