Tag: RAL 3026 (page 1 of 4)

6 neue MTW im einheitlichen Design für die Feuerwehr Wiesbaden

 

Zu Jahresbeginn hat die Feuerwehr Wiesbaden Insgesamt sechs neue Mannschaftstransportfahrzeuge (MTF) auf Mercedes Benz Vito und Sprinter für die Berufsfeuerwehr sowie die Freiwilligen Feuerwehren beschafft. Wir erhielten den Auftrag die Fahrzeuge im stadteinheitlichen Wiesbadener Design zu beschriften und markieren.

Die in reinweiß beschafften Fahrzeuge erhielten einen passgenau vorgefertigten original design112 Flächen-Folierungssatz in tagesleuchtrot (RAL3026). Hergestellt wurde der Satz aus der fluoreszierenden Folie von 3M der Serie 3480. Ergänzt wurde die Folierung um retroreflektierende  Folienschriftzüge. Diese wurden ebenfalls aus Folie von 3M der Serie 580E gem. ECE104R hergestellt.

Für das einheitliche Design haben wir passgenaue vorgefertigte Folienelemente als negativ ausgesparte sowie gegossene Hochleistungsfolie von 3M der Serie 80 in weiß gefertigt. Mit dem design112 Konturmarkierungssatz erhielten die Fahrzeuge eine passgenaue Linienmarkierung in weiß. Dazu verwendeten wir das mikroprismatische Konturmarkierungsmaterial von Oralite des Typs VC104+.

Im Heckbereich der Fahrzeuge realisierten wir mit einem original design112 Heck-Warnmarkierungssatz eine Heckwarnbeklebung in fluoreszierend rot / hochreflektierend weiß. Mit der in bewährter design112 Qualität ausgeführten Folierung folgen wir der Empfehlung der DIN 14502 -3 für eine bessere Nachtsichtbarkeit.

Wir danken der Feuerwehr Wiesbaden für die erneute Beauftragung und das damit ausgesprochene Vertrauen in unsere Leistung.

 

 

GW-T Feuerwehr Bühl in Tagesleuchtrot mit retroreflektierendem Design und Konturmarkierung nach ECE104h

Die Feuerwehr Bühl (Baden) erhielt kürzlich einen neuen GW-T auf Basis MB Atego und feuerwehrtechnischem Aufbau der Fa. Hensel.

Unsere design112 Folierungsprofis realisierten für das in reinweiß angelieferte Fahrzeug einen passgenau vorgefertigten design112 Flächenfolierungssatz auf fluoreszierender Folie von 3M der Serie 3480 in tagesleuchtrot (RAL3026). Hierzu wurde das Fahrzeug vorab aufwendig dreidimensional digitalisiert und alle Folienelemente passgenau und computergestützt vorproduziert.

Auch die retroreflektierend weiße Designbeklebung sowie die Schriftzüge wurden in der gleichen Arbeitsweise  vorproduziert, so dass am Fahrzeug selbst lediglich die Montage der Folien erfolgte. In gewohnter design112 Qualität verzichten wir konsequent auf das sonst übliche Schneiden der Folien auf dem Fahrzeuglack.

Abschließend erhielt das Fahrzeug noch eine umlaufende Konturmarkierung in weiß zur Steigerung der Sichtbarkeit in der Dunkelheit oder bei widrigen Sichtverhältnissen. Hierzu verwendeten wir das hochreflektierende, mikroprismatische Konturmarkierungsmaterial von Reflexite des Typs VC104+.

Wir bedanken uns recht herzlich für den erneuten Auftrag und das inzwischen langjährige Vertrauen in unsere Arbeit.

Neue Einsatzfahrzeuge für die Feuerwehr sowie den Rettungsdienst Bergisch Gladbach im neuen Design mit Konturmarkierung und Warnmarkierung

Für die Feuerwehr der Stadt Bergisch Gladbach beschrifteten und markierte design112 in letzter Zeit diverse Fahrzeuge, welche allesamt derzeit neu beschafft wurden.

Neben zwei NEF auf Basis VW T5, einem RTW auf Basis eines MB Sprinter wurde auch ein weiteres Großfahrzeug dem neuen, von design112 entwickelten,  stadteinheitlichen Design angepasst.

Die Fahrzeuge für den Rettungsdienst wurden allesamt in reinweiß angeliefert und erhielten im ersten Schritt einen passgenau vorgefertigten design112 Flächen-Folierungssatz aus fluoreszierender Folie von 3M der Serie 3480 im Farbton RAL 3026. Hierzu wurden in gewohnter design112 Qualität alle Fahrzeugelemente aufwendig dreidimensional digitalisiert und alle Folienteile passgenau vorgefertigt.

Alle Fahrzeuge erhielten das neue, stadteinheitliche Design auf den Fahrzeuglängsseiten mit der stilisierten Abbildung diverser markanter Bauten der Stadt Bergisch Gladbach. Hierzu verwendeten wir retroreflektierende Folie von 3M der Serie 580E gem. ECE 104 in weiß. Auch diese Teile wurden allesamt passgenau vorgefertigt. So ist beispielsweise beim Rüstwagen jede Lamelle des Rollladens ein eigens Folienteil, welches im Schadensfall einzeln reproduzierbar ist.

Zur Steigerung der Sichtbarkeit in der Dunkelheit oder bei widrigen Sichtverhältnissen erhielten alle Fahrzeuge eine umlaufende Konturmarkierung in Gap Form mittels mikroprismatischer, hochreflektierender design112 Gaps im Format 90 x 30 mm.

Am Heck der Fahrzeuge realisierten wir jeweils eine vollflächige Warnmarkierung gemäß der Empfehlung der DIN 14502-3 in Verbindung mit dem neuen Runderlass NRW. Hierzu verwendeten wir das hochreflektierende, mikroprismatische Folienmaterial von Reflexite des Typs German Police Film Plus in weiß.

Wir bedanken uns an dieser Stelle sehr für die Aufträge und wünschen allzeit wenige, jedoch sichere, Einsätze.

TLF 4000 der Feuerwehr Bergisch Gladbach im neuen Design mit Konturmarkierung und Warnmarkierung

Die Feuerwehr Bergisch Gladbach beauftrage design112 mit der Beschriftung und Markierung des neuen TLF4000 im neuen Design der Feuerwehr.

Das Löschfahrzeug auf Basis eines MAN Fahrgestells mit Aufbau der Firma Lentner erhielt an den Fahrzeuglängsseiten die neue, stadteinheitliche Designbeklebung in Form der Silhouette der Stadt Bergisch Gladbach. Das von design112 in Zusammenarbeit mit einem Projektkreis der Feuerwehr entwickelte Design wird zukünftig auf allen neuen Fahrzeugen der Feuerwehr wiederzufinden sein.

Die Ausführung des Designs erfolgte analog des durch design112 erarbeiteten CI-Handbuchs komplett in retroreflektierender Folie mittels der gegossenen Hochleistungsfolie von 3M der Serie 580E gem. ECE104R in weiß. Ergänzt wird das retroreflektierende Design durch fluoreszierende Applikationen in tagesleuchtrot, 3M Serie 3480, passend zur Fahrzeuggrundfarbe.

Die Konturmarkierung des Fahrzeugs ist umlaufend in Gapform ausgeführt. Hierzu verwendeten wir das hochreflektierende, mikroprismatische Folienmaterial von Reflexite des Typs Police Film Plus.

Wir bedanken uns für diesen Auftrag und gratulieren zu diesem neuen Design.

Drehleiter der Feuerwehr Bergisch Gladbach im neuen Design der Feuerwehr

Die Feuerwehr Bergisch Gladbach stellte im vergangenen Jahr ein neues Hubrettungsfahrzeug in Dienst, wir erhielten den Auftrag zur Beschriftung und Markierung des durch design112 entwickelten neuen, stadteinheitlichen Design der Wehr.

Die DLK 23/12 aus dem Hause Metz, aufgebaut auf einem Mercedes Econic Fahrgestell, wurde bereits werksseitig in tagesleuchtrot (RAL3024) lackiert. Das Fahrzeug erhielt die neue Designbeklebung der Stadt Bergisch Gladbach. Dazu wurde das Fahrzeug aufwendig, dreidimensional digitalisiert und die einzelnen Folienelemente passgenau vorgefertigt. Alle Designelemente als auch die Folienschriftzüge wurden aus retroreflektierender Folie von 3M der Serie 580E gem. ECE104R in weiß angefertigt.

Am Heck des Fahrzeugs sowie am Korbboden realisierten wir eine vollflächige Warnmarkierung in fluoreszierend tagesleuchtrot/retroreflektierend weiß. Hierzu verwendeten wir das hochreflektierende, mikroprismatische Folienmaterial von Reflexite des Typs German Police Film Plus. Am Heck kam der design112 Heck-Warnmarkierungssatz für das Metz Designheck zum Einsatz.

Wir bedanken uns für diesen erneuten Auftrag und wünschen allzeit wenige, jedoch sichere Einsätze.

Neuer KDOW Audi Q3 für die Berufsfeuerwehr Wiesbaden im Design der Feuerwehr


Die Berufsfeuerwehr Wiesbaden stellt in Kürze einen neuen Kommandowagen in Dienst. design112 erhielt den Auftrag zur Beschriftung des Fahrzeugs im neuen Wiesbadener Design.

Der in reinweiß beschaffte Audi Q3 erhielt einen passgenau vorgefertigten design112 Flächen-Folierungssatz in tagesleuchtrot (RAL3026) mittels fluoreszierender Hochleistungsfolie von 3M der Serie 3480. Wie üblich wurden dazu alle Folienelemente in gewohnter design112 Qualität vorgefertigt, so dass am Fahrzeug selbst lediglich die Montage der Folien erfolgte.

Die Designbeklebung und Folienschriftzüge wurden allesamt aus retroreflektierender Folie von 3M der Serie 580E gem. ECE104R in weiß ausgeführt. Auch diese Elemente wurden allesamt passgenau vorgefertigt.

Ich Heckbereich wurde der Audi Q3 mit einem design112 Heckwarnmarkierunssatz aus hochreflektierender Folie in weiß markiert und sorgt für Einsatzsicherheit bei Tag und Nacht.

Wir gratulieren zu dem neuen Fahrzeug und wünschen allzeit wenige, jedoch sichere Einsätze.

BMW Einsatzfahrzeuge für die Filmproduktion

Im Auftrag der BMW AG folierten unsere mobilen design112-Montageteam zwei neue Einsatzfahrzeuge für den Herz Filmservice aus München.

Die beiden neuen Fahrzeuge, ein BMW 3er Touring (F31) sowie ein BMW X5 (E70) erhielten jeweils einen original design112 Flächen-Folierungssatz in fluoreszierend tagesleuchtrot mittels Folie von 3M der Serie 3480. Angelehnt wurde das Design an unser Show-Car der diesjährigen Rettmobil auf einem BMW X3.

In gewohnter design112-Qualität wurde der gesamte Foliensatz vorab passgenau vorproduziert, so dass vor Ort an den Fahrzeugen lediglich die Montage erfolgte.

Zur Steigerung des Sichtbarkeit bei Nacht und bei widrigen Sichtverhältnissen erhielten die beiden Fahrzeuge, welche künftig für verschiedene TV-Produktionen genutzt werden, ein doppelte weiße und blaue Linienmarkierung in Gap-Form an den Fahrzeuglängsseiten.

Am Heck der Fahrzeuge realisierten unsere design112-Markierungsprofis eine vollflächige Warnmarkierung in tagesleuchtrot/weiß. Hierzu verwendeten wir die hochreflektierende, mikroprismatische Folie des Typs German Police Film Plus von Reflexite, welcher auch als Heck – Warnmarkierungssatz, passgenau für den BMW X5 und BMW er Touring erhältlich ist.

Auf Grund der wechselnden Funktion der beiden Fahrzeuge wurde auf Folienschriftzüge verzichtet. Diese lassen sich jedoch mittels konturgeschnittener Magnetfolie, je nach Einsatzzweck, temporär auf das Fahrzeug aufbringen.

Wir bedanken uns für diesen Auftrag und sind schon gespannt wann wir die Fahrzeuge das erste Mal im Fernsehen entdecken können.

Neuer First Responder für das DRK Gommersheim mit design112 Flächenfolierung und Warnmarkierung – Nissan Qashqai

Das DRK Gommersheim stellt in Kürze ein neues Frist Reponder Fahrzeug in Dienst. Durch unsere design112 Folierungsprofis erhielt das Fahrzeug eine auffällige Designbeklebung – angepasst an unser diesjähriges Messefahrzeug.

Zum Einsatz kam ein original design112 Flächen-Folierungssatz in tagesleuchtrot (RAL3026) mittels fluoreszierender Folie von 3M der Serie 3480. Dazu wurde der Nissan Qashqai  im Vorfeld aufwendig, dreidimensional digitalisiert und alle Folienelemente passgenau vorgefertigt.

Weiterhin erhielt das Fahrzeug an den Längsseiten eine doppelte Linienmarkierung in Gap Form mittels Reflexite German Police Gaps in den Farben weiß und blau.

Am Heck des Fahrzeugs realisierten unsere design112 Markierungsprofis eine vollflächige Warnmarkierung gem. der Empfehlung der DIN14502-3 in tagesleuchtrot/weiß. Hierzu verwendeten wir das hochreflektierend Folienmaterial von Reflexite des Typs German Police Film Plus.

Wir bedanken uns für diesen Auftrag und wünschen allzeit wenige, jedoch sichere Einsätze.

VW Amarok für Raschel Feuerschutz im auffälligen design112 Design mit Linienmarkierung und Warnmarkierung


Die Firma Fritz Raschel Feuerschutz GmbH aus Memmingen beauftragte design112 mit der Beschriftung und Markierung Ihres neuen Firmenfahrzeugs.

Das Unternehmen, welches sich als Partner der Feuerwehr versteht, wählte demnach eine auffällige Beschriftung im Design eines Feuerwehrfahrzeugs, angelehnt an unser diesjährige Messedesign.

Anwendung fand ein design112 Flächen-Folierungssatz in tagesleuchtrot (RAL3026) sowie im Heckbereich ein design112 Warnmarkierungssatz in tagesleuchtrot/weiß aus hochreflektierender Folie von Reflexite des Typs German Police Film Plus.

Als Konturmarkierung kam eine Linienmarkierung in Gap-Form zum Einsatz. Hierzu verwendeten unsere design112-Markierungsprofis passgenau vorgefertigte German Police Gaps.

Abgerundet wurde dieses Projekt durch die Ergänzung von diversen Firmenschriftzügen aus retroreflektierender Folie von Orafol des Typs 5600E.

Wir bedanken uns für diesen Auftrag und wünschen viel Erfolg mit dem neuen Fahrzeug.

Neues StLF Feuerwehr Bad Homburg Kirdorf – stadteinheitliches Design – Heckwarnmarkierung nach DIN14502-3


Die Stadtteilfeuerwehr Kirdorf erhielt vorkurzem das letzte von insgesamt sechs neu beschafften Löschfahrzeugen für die Feuerwehren der Stadt Bad Homburg.

Das von der Firma Schlingmann auf einem Mercedes Atego aufgebaute Staffellöschfahrzeug StLF 20/25 aufgebaute Fahrzeug erhielt von unseren design112-Beschriftungs- und Markierungsprofis eine aufwendige und auffällige Beschriftung und Markierung im Design der restlichen Fahrzeuge der Bad Homburger Wehr.

Hauptbestandteil des Designs ist eine fluoreszierende-retroreflektierende Bauchbinde mit parallel verlaufender Gap-Linie im Sonderformat. Diese Elemente wurde passgenau vorgefertigt aus dem hochreflektierenden Markierungsmaterial von Reflexite des Typs VC612 FlexiBright lime. Auch der in Spiegelschrift ausgeführte Schriftzug in der Front wurde aus diesem Material hergestellt.

Passend dazu erhielt das Fahrzeug eine umlaufende, ebenfalls fluoreszierende-retroreflektierende, Konturmarkierung mittels des mikroprismatischen Konturmarkierungsmaterials von Reflexite des Typs Daybright VC312.

Am Fahrzeugheck realisierten unsere design112-Markierungsprofis eine vollflächige Warnmarkierung in tagesleuchtgelb/rot nach französischem Vorbild gem. der Empfehlung der DIN14502-3 in Verbindung mit der hessischen Ausnahmegenehmigung. Der fertig vorkonfektioniert Warnmarkierungssatz für den Schlingmann  Aufbau ist bei uns erhältlich. Hierzu verwendeten wir das Warnmarkierungsmaterial, ebenfalls von Reflexite, des Typs Daybright Chevron.

Abgerundet wurde dieser Auftrag durch das Aufbringen des retroreflektierenden Logos der Feuerwehr auf den Rollläden seitlich im Heckbereich sowie die Markierung aller Klappen, Auszüge und Türen, welche im geöffneten Zustand über die Fahrzeugkontur hinausragen.

Wir bedanken uns für diesen Auftrag recht herzlich und gratulieren zu den neuen Fahrzeugen.

Older posts

© 2017 design112 blog

Theme by Anders NorenUp ↑