design112 Flächenverklebungssatz für Dacia Duster – KDOW / First Responder Feuerwehr

Vorpremiere des Dacia Duster bei der Ausstellung der Firma Auto Schach in Wetzlar am letzten Samstag.

In Zusammenarbeit mit der Firma Holzapfel hat design112 einen Flächenverklebungssatz für den neuen Dacia Duster entwickelt und ausgeführt.

Der Flächenverklebungssatz für den kleinen, kostengünstigen SUV wurde in gewohnter design112-Ausführung spannungsfrei gestaltet und alle Elemente mit gerundeten Ecken ausgeführt. Den Foliensatz für den Duster wird in RAL 3000 (3M Wraping Folie Serie 85 oder Serie 70) sowie RAL 3026 tagesleuchtrot (3M Serie 3480) erhältlich sein.

Auch gibt es einen Standardbeschriftungsatz für den Duster als Feuerwehr KDOW oder First Responder jeweils in Beschriftungsfolie 3M Serie 70 oder auch Wunsch auch in retroreflektierender Ausführung in 3M Serie 580 E gem. ECE 104.

Auf Kundenwunsch ist auch eine Markierung mittels Reflexite German-Police-Gaps möglich.

Nach offizieller Vorstellung des Fahrzeuges auf der IAA-Nutzfahrzeuge in Hannover erhalten Sie Preise und weitere Infos in unserem design112 Online-Shop oder bis dahin  Infos zum dem Komplettfahrzeug der Firma Holzapfel finden Sie hier:

Rot-Gelbe Warnmarkierung nun auch in Rheinland-Pfalz für Feuerwehrfahrzeuge zulässig

Wie bereits schon in einem vorherigen Artikel angekündigt, ist es nun offiziell, das Land Rheinland-Pfalz hat seit dem 13. August 2010 auch eine Ausnahme für die Markierung von Feuerwehrfahrzeugen geschaffen.

Ausnahmegenehmigung geäß § 70 Abs. 1 Nr. 2 Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung Nr. 236 / 2010

Zur Verbesserung der Wahrnehmbarkeit von Feuerwehrfahrzeugen werden im Einvernehmen mit dem Ministerium der Innern und für Sport Abweichungen von den Vorgaben gemäß § 49a Abs. 1 Satz 1 und § 53 Abs. 10 Nr. 3 Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZU) nach Maßgabe der nachfolgenden Regelungen genehmigt:

Die Ausnahmegenehmigung des Landes Rheinland-Pfalz können Sie hier herunterladen.

Weitere Infos zur praktischen Umsetzung der neuen Beschriftungsempfehlung erhalten Sie auch direkt von design112.

GW L1 Feuerwehr Runkel in retroreflektierendem Streifendesign und Warnmarkierung gem. DIN 14502-3, rot/gelb auf Hubladebühne / Ladeboardwand, Konturmarkierung in Tagesleucht gelb

Die Feuerwehr der Stadt Runkel hat einen neuen Gerätewagen Logistik angeschafft und diesen von design112 im Runkler-Design sowie nach neuer Hessischer Ausnahmegenehmigung markieren lassen

Die Hubladebühne des Feuerwehrfahrzeuges wurde auffällig, gem. Empfehlung DIN 14502-3 und dank der neuen Ausnahmegenehmigung des Landes Hessen, mit rot/gelber Warnmarkierung nach französischem Vorbild (Heckkontrastbeklebung), von reflexite, markiert. Die Warnmarkierung reflexite Daybright Chevron, gem. DIN 14502-3 in rot und neongelb, ist ein besonderes Sicherheitsmerkmal und das nicht nur bei Nacht. Zur Konturmarkierung im Heckbereich kam reflexite Daybright VC 312 lime zum Einsatz gem. der hessischen Ausnahmegenehmigung. Als Besonderheit wurde eine zusätzliche retroreflektierende Fläche aus Reflexite Daybright VC 312 lime, aufgebracht und mit dem Schriftzug Hörer 112 und www.feuerwehr-runkel.de versehen.

Das Streifendesign wurde gem. dem Runkler-Design ausgeführt, alle Schriftzüge wie Feuerwehr, Hörer 112 und Streifen sind aus retroreflektierender Folie von 3M Serie 580E gem. ECE 104 in der Farbe weiß erstellt.

An den Seiten wurde das Fahrzeug mit Konturmarkierung von Reflexite Daybright VC 312 lime in tagesleuchtgelb markiert. Auf der Ladeboardwand hat sich die Feuerwehr für eine Linienmarkierung oder auch Streifenmarkierung entschieden, an der Fahrerkabine für eine Konturmarkierung.

Wir wünschen der Feuerwehr Runkel allzeit sichere Einsätze und lange viel Spaß mit Ihrer Markierung / Beklebung.

HTLF Feuerwehr Luxemburg im auffälligen Design – Radkasten Reflexite Daybright VC 312 lime und Radläufe sowie Stoßstange in Tagesleuchtgelb RAL 1026

Auch Feuerwehren aus Luxemburg setzen auf die Beratungs- und Ausführungsqualität von design112, so hat die Feuerwehr design112 mit der Markierung und Beschriftung ihres HTLF beauftragt.

Die Feuerwehr legte besonderen Wert auf die Steigerung der Tages- und Nachsichtbarkeit und hat sich hierbei an dem französischem Vorbild orientiert – das Ergebnis ist unübersehbar auffällig, wie man den Vorher-Nachher-Bildern entnehmen kann.

An der Fahrzeugfront wurde ein neuer Folienschrifzug in RAL 1026, Leuchtgelb angebracht sowie die Front mit Warnmarkierung Reflexite Daybright Chevron, lime/red markiert. Der Kühlergrill sowie die Stoßstange wurde von den Verklebeprofis von design112 ebenfalls mit fluoreszierende 3M Folie 3480 in Tagesleuchtgelb foliert.

Auch die Radläufe wurden an den Seiten in auffälligem Neongelb mit Folie kaschiert. Die hintern Staukästen wurden mit gelber, retroreflektierender, fluoreszierender Folie von Reflexite Daybright VC 312 lime, beklebt und sorgen für die entsprechende Einsatzsicherheit sowohl bei Tag und Nacht.

Das Streifendesign der Feuerwehr wurde ebenfalls in fluoreszierender Folie von 3M Serie 3480 in RAL 1026 ausgeführt sowie alle Schriftzüge auf dem Feuerwehrfahrzeug.

Im Heckbereich wird das Fahrzeug mit der bewährten Warnmarkierung Reflexite Daybright Chevron red/lime, in rot/gelb, nach französischem Vorbild und wie auch in der DIN 14502-3 empfohlen, abgesichert.

Wir wünschen der Feuerwehr allzeit sichere Einsätze und lange viel Spaß mit Ihrer Markierung / Beklebung.

LF Feuerwehr Bad Vilbel – Heilsberg – Nachrüstung mit Konturmarkierung gem. ECE 104 und Heckwarnmarkierung

Die Feuerwehr Bad Vilbel – Heilsberg hat design112 mit der Markierung ihres LF 16/12 beauftragt.

Damit auch bei Nacht ein sicherer Einsatz gewährleistet ist, wurde das Feuerwehrfahrzeug an den Seiten und im Heckbereich mit Konturmarkierung von Reflexite gem ECE 104, VC-104+ – 50 mm breites Mikroprismenmaterial, weiß, nachgerüstet. Hierbei wurde die Verklebung auf dem Strukturlack des Fahrzeuges durchgeführt, welches bei fachgerechter Montage, für die verwendeten Folien kein Problem darstellt.

Die Feuerwehr Bad Vilbel hat sich für die Nachrüstung der Kontrastbeklebung am Heck,  gem. der hessischen Ausnahmegenehmigung zur Verbesserung der Wahrnehmbarkeit von Feuerwehrfahrzeugen, entschieden. Hierbei wurde der neuen Empfehlung Rechnung getragen, in dem auf das Tagesleuchtfarbene Fahrzeug (RAL 3026 – fluoreszierend) retroreflektierende, weiß Applikationen verklebt wurden (gem. DIN 14502-3).

(Technische Infos zu den Folien unter www.design112.de/material

Die Haspeln wurden ebenfalls mit retroreflektierender Folie von 3M Ausführung Serie 580E weiß, gem. ECE 104 markiert, damit Sie auch an der Einsatzstelle bei Nacht zu erkennen sind.

Wir wünschen der Feuerwehr Heilsberg viel Spaß mit ihrem Löschfahrzeug und allzeit sichere Einsätze.

design112 in der Brandwacht 4/2010

Aus der Brandwacht 4/2010

design112 GmbH – Sicherheit geht vor!
Neue Markierung für die Verbesserung der Wahrnehmbarkeit von Feuerwehrfahrzeugen

Viele Themen im Bereich der Feuerwehr befinden sich im stetigen Wandel.

Eines dieser Themen ist der Bereich Kontur- und Warnmarkierung von Einsatzfahrzeugen. Während man nämlich über optische Designs und Geschmacksfragen sicher diskutieren kann, bestehen für die korrekte Umsetzung der aktuellen Rechtslage und der Herstellung größtmöglicher Sicherheit für die Einsatzkräfte nach dem Stand der Technik klare Vorgaben.

Hierauf reagiert auch das bayrische Staatsministerium für Wirtschaft und Verkehr mit seiner neuen Arbeitsanleitung zum Thema Verbesserung der Wahrnehmbarkeit von Feuerwehrfahrzeugen.

Den gesamten Artikel können Sie hier weiter lesen – hier geht’s zum Artikel.

LF 16/12 Feuerwehr Rutesheim – Selbstbeschriftung, Warnmarkierung und Konturmarkierung gem. Empfehlung Baden Württemberg / DIN 14502-3

Die Feuerwehr Rutesheim hat sich für ein neues Beschriftungs- und Markierungkonzept zur Steigerung der Sicherheit Ihrer Einsatzkräfte entschieden und dies in enger Zusammenarbeit mit design112, unter  dem Titel: Mehr Sicherheit & Eigenschutz im Dienst – Fahrzeugbeklebung bei der Feuerwehr Rutesheim umgesetzt.

Das Design wurde zusammen mit design112 und der Feuerwehr entwickelt und durch die Feuerwehr in Eigenarbeit selbst beklebt. Es zeigt, dass mit denen auf die Fahrzeuge angepaßten design112 Beschriftungen, ein selbstverkleben für die Feuerwehr, nach einer Einweisung, möglich ist.

Das Design der Feuerwehr und die Schriftzüge wurden in Beschriftungsfolie 3M Serie 70 sowie retroreflektierender Folie von 3M Serie 580 e gem. ECE 104 erstellt und durch die Feuerwehr selbst beklebt. Alle Beschriftungselemente wurden in design112-Qualtität exakt auf das Fahrzeug angepaßt und können somit leicht montiert werden.

Im Heckbereich wurde das Löschfahrzeug, gem. der neuen Ausnahmegenehmigung des Landes Baden Württemberg mit einer Warnmarkierung in rot-gelb versehen. Bestehend aus Warnmarkierung von reflexite Daybright Chevron in tagesleuchtgelb/rot gem. Empfehlung DIN 14502-3.

Bei der Konturmarkierung hat sich die Feuerwehr auch für die zur Heckkontrastbeklebung passende Konturmarkierung in tagesleuchtgelb, Reflexite Daybright VC 312,  entschieden.

Wir wünschen der Feuerwehr Rutesheim viel Spass und allzeit sichere Einsätze.

Und Bedanken uns für das entgegengebrachte Vertrauen und die konstruktive Zusammenarbeit, insbesondere bei Christian Klingel, der für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist.

WLF Feuerwehr Hochheim / Main – Beschriftung und Markierung gem. ECE 104

Die Feuerwehr Hochheim am Main, hat ein neues Wechselladerfahrzeug, gebraucht beschafft und dies durch design112 Beschriften und Markieren lassen.

Dabei wurde das bestehende Design der Feuerwehr Hochheim auf das Fahrerhaus des Scania R500 adaptiert und in weißer Beschriftungsfolie, 3M Serie 70 aufgebracht. Die Türbeschriftung Feuerwehr Hochheim sowie das Wappen der Stadt Hochheim wurden ebenfalls in Beschriftungsfolie aufgebracht.

Die Streifenmarkierung wurde gem. ECE 104 mit Konturmarkierung reflexite VC104+ in weiß ausgeführt.

Wir wünschen der Feuerwehr Hochheim viel Spass und allzeit sichere Einsätze.

© 2020 design112 blog

Theme von Anders NorénHoch ↑