Neue Einsatzfahrzeuge für die Feuerwehr sowie den Rettungsdienst Bergisch Gladbach im neuen Design mit Konturmarkierung und Warnmarkierung

Für die Feuerwehr der Stadt Bergisch Gladbach beschrifteten und markierte design112 in letzter Zeit diverse Fahrzeuge, welche allesamt derzeit neu beschafft wurden.

Neben zwei NEF auf Basis VW T5, einem RTW auf Basis eines MB Sprinter wurde auch ein weiteres Großfahrzeug dem neuen, von design112 entwickelten,  stadteinheitlichen Design angepasst.

Die Fahrzeuge für den Rettungsdienst wurden allesamt in reinweiß angeliefert und erhielten im ersten Schritt einen passgenau vorgefertigten design112 Flächen-Folierungssatz aus fluoreszierender Folie von 3M der Serie 3480 im Farbton RAL 3026. Hierzu wurden in gewohnter design112 Qualität alle Fahrzeugelemente aufwendig dreidimensional digitalisiert und alle Folienteile passgenau vorgefertigt.

Alle Fahrzeuge erhielten das neue, stadteinheitliche Design auf den Fahrzeuglängsseiten mit der stilisierten Abbildung diverser markanter Bauten der Stadt Bergisch Gladbach. Hierzu verwendeten wir retroreflektierende Folie von 3M der Serie 580E gem. ECE 104 in weiß. Auch diese Teile wurden allesamt passgenau vorgefertigt. So ist beispielsweise beim Rüstwagen jede Lamelle des Rollladens ein eigens Folienteil, welches im Schadensfall einzeln reproduzierbar ist.

Zur Steigerung der Sichtbarkeit in der Dunkelheit oder bei widrigen Sichtverhältnissen erhielten alle Fahrzeuge eine umlaufende Konturmarkierung in Gap Form mittels mikroprismatischer, hochreflektierender design112 Gaps im Format 90 x 30 mm.

Am Heck der Fahrzeuge realisierten wir jeweils eine vollflächige Warnmarkierung gemäß der Empfehlung der DIN 14502-3 in Verbindung mit dem neuen Runderlass NRW. Hierzu verwendeten wir das hochreflektierende, mikroprismatische Folienmaterial von Reflexite des Typs German Police Film Plus in weiß.

Wir bedanken uns an dieser Stelle sehr für die Aufträge und wünschen allzeit wenige, jedoch sichere, Einsätze.

TLF 4000 der Feuerwehr Bergisch Gladbach im neuen Design mit Konturmarkierung und Warnmarkierung

Die Feuerwehr Bergisch Gladbach beauftrage design112 mit der Beschriftung und Markierung des neuen TLF4000 im neuen Design der Feuerwehr.

Das Löschfahrzeug auf Basis eines MAN Fahrgestells mit Aufbau der Firma Lentner erhielt an den Fahrzeuglängsseiten die neue, stadteinheitliche Designbeklebung in Form der Silhouette der Stadt Bergisch Gladbach. Das von design112 in Zusammenarbeit mit einem Projektkreis der Feuerwehr entwickelte Design wird zukünftig auf allen neuen Fahrzeugen der Feuerwehr wiederzufinden sein.

Die Ausführung des Designs erfolgte analog des durch design112 erarbeiteten CI-Handbuchs komplett in retroreflektierender Folie mittels der gegossenen Hochleistungsfolie von 3M der Serie 580E gem. ECE104R in weiß. Ergänzt wird das retroreflektierende Design durch fluoreszierende Applikationen in tagesleuchtrot, 3M Serie 3480, passend zur Fahrzeuggrundfarbe.

Die Konturmarkierung des Fahrzeugs ist umlaufend in Gapform ausgeführt. Hierzu verwendeten wir das hochreflektierende, mikroprismatische Folienmaterial von Reflexite des Typs Police Film Plus.

Wir bedanken uns für diesen Auftrag und gratulieren zu diesem neuen Design.

Drehleiter der Feuerwehr Bergisch Gladbach im neuen Design der Feuerwehr

Die Feuerwehr Bergisch Gladbach stellte im vergangenen Jahr ein neues Hubrettungsfahrzeug in Dienst, wir erhielten den Auftrag zur Beschriftung und Markierung des durch design112 entwickelten neuen, stadteinheitlichen Design der Wehr.

Die DLK 23/12 aus dem Hause Metz, aufgebaut auf einem Mercedes Econic Fahrgestell, wurde bereits werksseitig in tagesleuchtrot (RAL3024) lackiert. Das Fahrzeug erhielt die neue Designbeklebung der Stadt Bergisch Gladbach. Dazu wurde das Fahrzeug aufwendig, dreidimensional digitalisiert und die einzelnen Folienelemente passgenau vorgefertigt. Alle Designelemente als auch die Folienschriftzüge wurden aus retroreflektierender Folie von 3M der Serie 580E gem. ECE104R in weiß angefertigt.

Am Heck des Fahrzeugs sowie am Korbboden realisierten wir eine vollflächige Warnmarkierung in fluoreszierend tagesleuchtrot/retroreflektierend weiß. Hierzu verwendeten wir das hochreflektierende, mikroprismatische Folienmaterial von Reflexite des Typs German Police Film Plus. Am Heck kam der design112 Heck-Warnmarkierungssatz für das Metz Designheck zum Einsatz.

Wir bedanken uns für diesen erneuten Auftrag und wünschen allzeit wenige, jedoch sichere Einsätze.

© 2020 design112 blog

Theme von Anders NorénHoch ↑