Page 2 of 2

Zweiter RTW der Feuerwehr Wolfsburg im neuen stadteinheitlichen Design

In der vergangenen Woche erfolgte die aufwendige Beschriftung und Markierung des zweiten RTW der Berufsfeuerwehr Wolfsburg. Das von der Firma Strobel auf einem VW Crafter Fahrgestell aufgebaute Fahrzeug wurde in gewohnter design112-Qualität binnen kürzester Zeit in ein mit Sicherheit auffälliges Einsatzfahrzeug verwandelt.

Der RTW erhielt einen passgenau vorgefertigten Flächen-Folierungssatz in tagesleuchtrot (RAL3026) mittels fluoreszierender Hochleistungsfolie von 3M der Serie 3480. Aus selbiger Folie wurden auch Teile der Schriftzüge gefertigt. Der Wolf als prägendes Designelement wurde aus retroreflektierender Folie von 3M der Serie 580E gem. ECE104R in weiß angefertigt und verklebt.

Weiterhin erhielt das Fahrzeug eine umlaufende Konturmarkierung gem. ECE104, ebenfalls in weiß, mittels mikroprismatischen Konturmarkierungsmaterial von Reflexite des Typs VC104+. Ergänzt wurde die Konturmarkierung durch eine Linienmarkierung aus Reflexite German Police Gaps Plus im Format 90 x 30 mm.

Am Heck des Fahrzeugs realisierten unsere Folierungsspezialisten eine vollflächige Warnmarkierung gem. DIN 14502-3. Der Warnmarkierungssatz ist auch auf Anfrage für den Strobel Aufbau erhältlich. Dazu verwendeten wir den hochreflektierenden, mikroprismatischen German Police Film Plus ebenfalls von Reflexite, welcher der ECE 104 Rückstrahlklasse C entspricht und somit stärker reflektiert.

Abschließend erhielt das Fahrzeug noch eine Dachkennzeichnung mit dem amtlichen Kennzeichen gem. DIN14035-K in schwarz.

Wir bedanken uns für diesen erneuten Auftrag und freuen uns schon auf die zukünftigen Projekte.

Erster RTW der Berufsfeuerwehr Wolfsburg im neuen stadteinheitlichen Design

In der letzten Woche erfolgte die Übergabe des ersten RTW im neuen stadteinheitlichem Design an die Berufsfeuerwehr Wolfsburg. Der von der Firma Stobel aufgebaute Rettungswagen, auf Basis eines VW Crafters, erhielten eine aufwendige, fluoreszierende, retroreflektierende Beschriftung im neuen Wolfsburger-Design.

Das in weiß ausgelieferten Fahrzeug wurden im ersten Arbeitsschritt mittels einem individuell angepassten Flächen-Folierungssatz, in tagesleuchtrot, 3M Serie 3480 in RAL3026 foliert.

Der Wolf  wurde retroreflektierend weiß unter Verwendung von retroreflektierender Hochleistungsfolie 3M der Serie 580E erstellt. Weiterhin erhielt das Fahrzeug eine umlaufende, weiße Konturmarkierung gem. ECE 104. Hierbei entschied man sich für ein Qualitätsprodukt der Firma Reflexite der Serie VC104+. Auch die als Bauchbinde verwendeten Gaps, wurden individuell auf das Fahrzeug angepasst und durch unsere Montageprofis aufgebracht.

Zur Heckabsicherung erhielt das Einsatzfahrzeug eine auffällige Kontrastbeklebung, gem. der Empfehlung der DIN14502-3, ebenfalls in weiß. Für die Warnmarkierung als auch die Schriftzüge am Heck verwendeten wir den hochreflektierenden Police Film von Reflexite, welcher die Rückstrahklasse C der ECE 104 erfüllt und somit heller reflektiert als die Folie 580E con 3M, welche die Rüchstrahlklasse E erfüllt.

Wir bedanken uns bei der BF Wolfsburg erneut für die Zusammenarbeit und wünschen allzeit sichere Einsätze mit dem neuen Fahrzeug.
Wir freuen uns schon auf die nächsten Fahrzeuge und werden an dieser Stelle wieder darüber berichten.

Zwei HLF 20/16 der Berufsfeuerwehr Wolfsburg im neuen Design

In dieser Woche erfolgte die bereits angekündigte Übergabe der beiden HLF 20/16 an die Berufsfeuerwehr Wolfsburg. Die von der Firma Ziegler auf ein Atego Fahrgestell aufgebauten Löschfahrzeuge erhielten eine fluoreszierende, retroreflektierende Beschriftung im neuen, durch design112 entwickelten, Wolfsburger-Design.

Entstanden ist das neue Design auf Initiative und unter Mitwirkung von Frau Melanie Scherge, die in ihrer Funktion als Gruppenleiterin Logistik eine Vereinheitlichung des Fuhrparks als Gesamtprojekt vorantrieb. Ihr Kollege Marco Nicolai, verantwortlich für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei der Feuerwehr Wolfsburg, übersah die finale Ausführung der Arbeiten.

Die in weiß angelieferten Fahrzeuge wurden im ersten Arbeitsschritt mittels einem individuell angepassten Flächen-Folierungssatz, in tagesleuchtrot, 3M Serie 3480 in RAL3026 foliert.

Der stilisierte Wolf auf den Rollläden an G1 und G2 wurde, wie bereits bei den vorherigen Fahrzeugen, in retroreflektierend weiß unter Verwendung von retroreflektierender Hochleistungsfolie 3M der Serie 580E erstellt. Erwähnenswert ist hier die individuelle Anpassung des Designs auch auf den einzelnen Rollladenlamellen. Somit sind wir im Falle einer Beschädigung in der Lage jedes einzelne Element auf den Lamellen passgenau nachliefern zu können.

Weiterhin erhielt das Fahrzeug eine umlaufende, weiße Konturmarkierung. Hierbei entschied man sich für ein Qualitätsprodukt der Firma Reflexite der Serie VC104+. Auch die als Bauchbinde verwendeten Gaps wurden individuell auf das Fahrzeug angepasst und durch unsere Montageprofis aufgebracht. Für die Gaps verwendeten wir German Police Film von Reflexite.

Zur Sicherung der Fahrzeuge bei Nacht oder bei widrigen Sichtverhältnissen erhielt das Fahrzeug am Heck eine auffällige Kontrastbeklebung analog der DIN14502-3 ebenfalls in weiß. Auch hier verwendeten wir den hochreflektierenden Police Film von Reflexite.

Wir bedanken uns bei der BF Wolfsburg für die überaus konstruktive Zusammenarbeit und wünschen, nach erfolgter Endauslieferung vom Aufbauhersteller, viel Freude mit den neuen Fahrzeugen. Wir freuen uns schon auf die demnächst anstehenden Projekte und werden an dieser Stelle wieder ausgiebig darüber berichten.

Neuere Beiträge »

© 2021 design112 blog

Theme von Anders NorénHoch ↑