Page 2 of 5

Neuer ELW der Feuerwehr Stadt Obertshausen – Konturmarkierung und Warnmarkierung nach DIN 14502-3

Der neue Einsatzleitwagen der Feuerwehr Obertshausen wurde durch design112 auf das bereits bekannte, stadteinheitliche Design angepasst.

Das design112-Verklebeteam folierte den Mercedes Sprinter innerhalb kürzester Zeit mittels des speziell für diesen Fahrzeugtyp angefertigten Beschriftungssatz.  Der ELW wurde konsequent im Design der Stadt Obertshausen umgesetzt und ist optisch identisch zu dem Anfang des Jahres markierten und beschrifteten MTW der Feuerwehr.

Die Konturmarkierung erfolgte in tagesleuchtgelb aus Reflexite VC312 Daybright lime. Oberhalb der Frontscheibe kamen unsere Gaps in tagesleuchtgelb aus Reflexite Flexibright VC 612 zum Einsatz. Am Heck erhielt auch dieses Fahrzeug eine auffällige Heckwarnmarkierung in tageleuchtgelb/rot gem. DIN 14502-3 und der hessischen Ausnahmegenehmigung. Der speziell für den MB Sprinter angepasste Warnmarkierungssatz ist bei design112 auch zur Selbstmontage erhältlich.

Wir freuen uns zusammen mit der Feuerwehr Obertshausen über das neue Fahrzeug und werden hier in Kürze ein weiteres, sehr interessantes, neues Fahrzeug der Feuerwehr Obertshausen präsentieren.

LF 16 der Feuerwehr Bad Homburg-Gonzenheim im neuen Design

Unlängst erfolgte die Anpassung des LF 16 der Feuerwehr Gonzenheim an das neue, stadteinheitliche Design der Feuerwehren der Stadt Bad Homburg.

Das Löschgruppenfahrzeug auf Basis Iveco Magirus erhielt, wie die bereits fertiggestellten Fahrzeuge, eine fluoreszierende, retroreflektierende Bauchbinde. Weiterhin realisierten wir eine flächige Heckkontrastbeklebung in tagesleuchtgelb/rot sowie eine tagesleuchtgelbe, umlaufende Konturmarkierung. Wie bei allen bisherigen Fahrzeugen der Stadt Bad Homburg verwendeten wir ausschließlich Markierungsmaterial von Reflexite VC612 Flexibright.

Wir danken für diesen Auftrag und freuen uns schon auf die nun anstehenden Fahrzeuge.

GW L Feuerwehr Gelnhausen Roth Flächenfolierung in retroreflektierend rot sowie Konturmarkierung und Warnmarkierung nach DIN 14502-3

Nach dem wir im letzten Jahr bereits das neue LF 10/6 der Feuerwehr Gelnhausen Stadtteil Roth bekleben und markieren durften, war jetzt der neue Gerätewagen Logistik der Wehr an der Reihe. Das Feuerwehrfahrzeug wurde dem bestehenden Design angepasst und nach hessischer Ausnahmegenehmigung und gem. der Empfehlung DIN 14502-3 mit retroreflektierenden, fluoreszierenden Teilflächen markiert.

Der Ford Transit Doppelkabiner wurde in weiß ausgeliefert und durch das design112 Team mit einem design112 Flächen-Folierungssatz, für den Ford Transit Doka, aus einer retroreflektierenden Folie 3M Serie 580E (RAL 3000) gem. ECE 104R verklebt. Dabei wurden alle Einzelflächen in design112-Qualität Computer unterstützt geschnitten, was für gleichbleibende Qualität der einzelner Elemente sorgt und ein schneiden auf dem Lack überflüssig macht und somit für maximale Langlebigkeit sorgt. Auch das Austauschen, ist dank dieser Methode, im Falle einer Beschädigung kein Problem.

Desweiteren wurden alle Schriftzüge wie Feuerwehr, Funkrufname, www.feuerwehrroth.de und Streifen aus retroreflektierender Folie von 3M Serie 580E gem. ECE 104 in der Farbe gelb erstellt.

Zur Absicherung nach hinten wurde der Gerätewagen auf der Hubladebühne auffällig, gem. Empfehlung DIN 14502-3 und dank der Ausnahmegenehmigung des Landes Hessen für Feuerwehrfahrzeuge, mit rot/gelber Warnmarkierung nach französischem Vorbild (Heckkontrastbeklebung), von reflexite, markiert. Die Warnmarkierung reflexite Daybright Chevron, gem. DIN 14502-3 in rot und neongelb, ist ein besonderes Sicherheitsmerkmal bei Tag und Nacht. Abgerundet wurde die Absicherung der Ladebordwand durch das design112 Set – Warnmarkierung für Hubladebühne / Ladebordwand in rot/gelb.

Bei der Konturmarkierung kam reflexite Daybright VC 312 lime zum Einsatz gem. der hessischen Ausnahmegenehmigung passend zur Warnmarkierung im Heckbereich. Auch wurde aus dem fluoreszierendem Material der obere Designstreifen in der Mitte des Fahrzeugs gefertigt.

Wir wünschen der Feuerwehr Roth allzeit sichere Einsätze und lange viel Spaß mit Ihrer Markierung/Beklebung.

KLAF der Feuerwehr Bad Homburg im neuen Design gem. Empfehlung DIN 14502-3

In der vergangenen Woche erfolgte die Neubeschriftung des KLAF der FF Bad Homburg. Wie auch die bereits fertiggestellten Fahrzeuge erhielt dieses Fahrzeug eine neue Beklebung im stadteinheitlichen Design. Auch hier verwendeten wir wieder durchgehend retroreflektierendes und fluoreszierendes Material von Reflexite der Serie Flexibright VC612 in lime sowie 3M der Serie 580E, zur Steigerung der Tages und Nachtsichtbarkeit der Einsatzfahrzeuge.

Die Besonderheit zu den anderen Fahrzeugen bisher für die Feuerwehr Bad Homburg war die Hubladebühne, welche eine flächige Beklebung mit Warnmarkierung Reflexite Daybright Chevron erhielt. Passend dazu montierten wir die exklusiv bei design112 erhältlichen Truck-Flags in tagesleuchtgelb/rot – passend zur Reflexite Daybright Chevron Warnmarkierung red/lime.

Wir bedanken uns bei der FF Bad Homburg und werden schon in Kürze über neue, interessante Projekte an dieser Stelle berichten.

VW Caddy der Feuerwehr Bad Homburg im neuen Design mit Warnmarkierung und fluoreszierender Bauchbinde

Der VW Caddy ist das neuste Fahrzeug der Feuerwehr Bad Homburg, welches durch design112  im neuen, stadteinheitlichen Design beschriftet und markiert wurde.

Der KdoW erhielt in gewohnter design112-Qualität eine fluoreszierende-retroreflektierende Bauchbinde aus Reflexite VC612 FlexiBright. Parallel verlaufend realisierten wir eine Linienmarkierung mittels Gaps im Bad Homburger – Sonderformat ebenfalls aus Reflexite VC612 FlexiBright im Farbton lime, ebenso der Schriftzug Feuerwehr an der Front.

Zur Absicherung des Hecks wurde ein design112 Warnmarkierungssatz für den VW Caddy verwendet, welcher vorkonfektioniert erhältlich ist.  Der Satz ist aus Warnmarkierung in tagesleuchtgelb/rot nach Empfehlung der DIN 14502-3 und konform der hessischen Ausnahmegenehmigung mittels Warnmarkierung Reflexite Daybright Chevron, gefertigt.

Wir bedanken uns recht herzlich für diesen weiteren Auftrag und sind schon auf die kommenden Fahrzeuge gespannt. Wir wünschen der Feuerwehr Bad Homburg allzeit sichere Einsätze mit Ihrem Fahrzeug.

Weiteres Löschfahrzeug der Feuerwehr Bad Homburg im neuen Design mit Konturmarkierung und Warnmarkierung gem. DIN 14502-3

Hier nun das nächste Löschfahrzeug der Feuerwehr Bad Homburg im neuen, stadteinheitlichen Design.

Auch dieses LF 16 der Feuerwehr Bad Homburg – Kirdorf erhielt in gewohnter design112-Qualität eine fluoreszierende-retroreflektierende Bauchbinde aus Reflexite VC612 FlexiBright. Parallel verlaufend realisierten wir eine Linienmarkierung mittels Gaps im Bad Homburger – Sonderformat ebenfalls aus Reflexite VC612 FlexiBright, ebenso der Schriftzug Feuerwehr an der Front.

Am Heck des Schlingmann LFs wurde wieder eine Kontrastbeklebung in tagesleuchtgelb/rot nach Empfehlung der DIN 14502-3 und konform der hessischen Ausnahmegenehmigung mittels Warnmarkierung Reflexite Daybright Chevron, verarbeitet.

Weiterhin realisierten wir eine umlaufende Konturmarkierung in tagesleuchtgelb mittels Konturmarkierung Reflexite VC312 in lime.

Das Logo der Feuerwehr sowie die Beschriftung der Fahrer- und Beifahrertür wurden ebenfalls in retroreflektierender Folie von 3M der Serie 580E verklebt.

Wir bedanken uns recht herzlich für diesen Auftrag und sind schon auf die kommenden Fahrzeuge gespannt. Wir wünschen der Feuerwehr Bad Homburg, Kirdorf allzeit sichere Einsätze mit Ihrem LF.

VLF der Feuerwehr Bad Homburg im neuen Design mit Konturmarkierung und Warnmarkierung gem. Empfehlung DIN 14502-3

In der vergangenen Woche erfolgte die Fertigstellung des zweiten Fahrzeuges der FF Bad Homburg, dem VLF der Wache Stadtmitte, mit dem neuen, stadteinheitlichen Design.

Das Fahrzeug erhielt in gewohnter design112-Qualität eine fluoreszierende-retroreflektierende Bauchbinde aus Reflexite VC612 FlexiBright. Parallel verlaufend realisierten wir eine Linienmarkierung mittels Gaps im Bad Homburger – Sonderformat ebenfalls aus Reflexite VC612 FlexiBright.

Das Heck erhielt eine auffällige Kontrastbeklebung in tagesleuchtgelb/rot nach DIN 14502-3 in Verbindung mit der hessischen Ausnahmegenehmigung mittels Warnmarkierung Reflexite Daybright Chevron.

Weiterhin realisierten wir eine umlaufende Konturmarkierung in tagesleuchtgelb mittels Konturmarkierung Reflexite VC312 in lime.

Das Logo der Feuerwehr sowie die Beschriftung der Fahrer- und Beifahrertür wurden ebenfalls in retroreflektierender Folie von 3M der Serie 580E verklebt.

Wir bedanken uns recht herzlich für diesen Auftrag und sind schon auf die kommenden Fahrzeuge gespannt. Wir wünschen der Feuerwehr Bad Homburg allzeit sichere Einsätze mit Ihrem VLF.

Neues Design für die Feuerwehren der Stadt Bad Homburg

Für die Feuerwehren der Stadt Bad Homburg v. d. Höhe entwickelte design112 ein neues, stadteinheitliches Design zur Verwendung an allen Fahrzeugen. Ziel der Designentwicklung war die Steigerung der Tages- und Nachtsichtbarkeit sowie bei widrigen Sichtverhältnissen. In der vergangenen Woche erfolgte die Folierung des Prototypen, dem LF 20/16, der Stadtteilwehr Dornholzhausen, welcher beim Tag der offenen Tür am 01.05.2011 der Öffentlichkeit vorgestellt wurde.

An den Fahrzeuglängsseiten erhielt das Fahrzeug eine tagesleuchtgelbe fluoreszierend-retroreflektierende Bauchbinde mittels Reflexite VC612 Flexibright. Unterhalb der Bauchbinde realisierten wir eine parallele Linienmarkierung mittels  Maxi-Gaps ebenfalls. Das Logo der Feuerwehren Bad Homburg auf den Rollladen von G5/G6 fertigten wir aus retroreflektierender Folie von 3M der Serie 580E gem. ECE104R. In gewohnter design112-Qualiät wurden alle Einzelteile der Beschriftung bzw. Markierung aufwendig digitalisiert und von unseren Verklebeprofis spannungsfrei und ohne auf dem Fahrzeug zu schneiden aufgebracht. Weiterhin verfügt jedes Element über gerundete Ecken, welche eine minimale Angriffsfläche bieten und somit für eine maximale Lebensdauer sorgen.

Weiterhin erhielt das Fahrzeug eine umlaufende Konturmarkierung Reflexite VC312 Daybright in lime, welche ebenfalls in fluoreszierend-retroreflektierendem tagesleuchtgelb (lime) ausgeführt wurde. Das Fahrzeugheck erhielt eine vollflächige Warnmarkierung in tagesleuchtgelb/rot nach französischem Vorbild gem. Empfehlung DIN 14502-3 mittels Reflexite Daybright Chevron.

An der Front fiel die Wahl auf einen spiegelbildlichen Feuerwehr-Schriftzug, auch dieser wurde aus dem fluoreszierend-retroreflektierenden Material Reflexite VC612 Flexibright im Farbtom lime gefertigt. Abschließend erfolgte noch die Markierung der Fahrzeugfront mittels Warnmarkierung Reflexite Daybright Chevron rot/gelb an den Seiten.

Die gesamte Beschriftung bzw. Markierung dieses Fahrzeugs folgt der Empfehlung der DIN14502-3 und ist konform der hessischen Ausnahmegenehmigung.

Wir wünschen der Feuerwehr Bad Homburg viel Freude am neuen Design und wünschen nun allzeit sichere Einsätze.

P.S.: Das Löschfahrzeug war das erste Großfahrzeug, welches in unserer neuen Beschriftungshalle beschriftet wurde, der Schwerlastboden unserer Halle ist ab sofort befahrbar.

ELW1 der Feuerwehr Ingelheim mit Warnmarkierung und Konturmarkierung gem. DIN 14502-3 sowie retroreflektierendem Design

Im Auftrag der Firma Michael Schmidt mobile Kommunikation GmbH markierten und beschrifteteten wir das neue Führungsfahrzeug der Feuerwehr Ingelheim mit einem aufwendigen, retroreflektierenden Design.

Binnen kürzester Zeit erfolgte die Beklebung und Markierung des VW T5 mit Hochdach durch unsere design112-Folierungsspezialisten. Das Einsatzfahrzeug erhielt eine umlaufende Konturmarkierung in tagesleuchtgelb mittels Reflexite VC312 Daybright in lime. Besonders erwähnenswert sind hierbei die speziell angefertigten „Ingelheim-Gaps“ am Schweller des Fahrzeugs aus Reflexite VC612 FlexiBright ebenfalls im Farbton lime. Auch die um die Windschutzscheibe umlaufende, Konturmarkierung im Frontbereich ist äußerst selten jedoch empfehlenswert.

Die seitliche Designbeklebung erfolgte durchgehend mittels retroreflektierender Folie von 3M der Serie 580 E gem. ECE 104R in zitronengelb. Der exakt an den Fahrzeugtyp angepasste Beschriftungssatz wurde durch unser Expertenteam in gewohnter design112-Qualität komplett vorgefertigt und konnte somit ohne das oftmals übliche Schneiden auf dem Lack aufgebracht werden.

Am Heck erhielt das Fahrzeug eine vollflächige Kontrastbeklebung nach französischem Vorbild in tagesleuchtgelb/rot mittels Reflexite Daybright Chevron gem. der Empfehlung der DIN 14502-3 und konform zur Ausnahmegenehmigung des Landes Rheinlandpfalz. Auch dieser Warnmarkierungssatz wurde vorkonfektioniert, so dass am Fahrzeug selbst lediglich die spannungsfreie Montage erfolgte. Abgerundet wurde das Heck durch die Integration des Schriftzuges Feuerwehr ebenfalls aus Reflexite VC612 Flexibright in lime.

Wir wünschen der Feuerwehr Ingelheim viel Freude mit dem neuen Fahrzeug und wünschen allzeit wenige, jedoch sichere Einsätze.

LF 8/6 Feuerwehr Obertshausen im neuen Look – Warnmarkierung und Konturmarkierung nach DIN 14502-3

Last but not least erhielt das LF 8/6 der Feuerwehr Obertshausen ebenfalls eine neue, aufwendige Designbeklebung im neuen stadteinheitlichen Design durch design112.

Nach dem wir in den vergangenen Wochen bereits den gesamten Fuhrpark der Feuerwehr Obertshausen mit der neuen, einheitlichen Beschriftung und Markierung ausgestattet haben folgte nun zu guter Letzt das LF 8/6 der Wehr.

Wie auch bei allen anderen Fahrzeugen verwendeten wir hier für das Design und allen Schriftzügen retroreflektierende Hochleistungsfolien von 3M Scotchlite der Serie 580E in blau und in weiß.

Für die Konturmarkierung fand auch hier das tagesleuchtgelbe Material von Reflexite VC312 lime Verwendung.

Am Heck des Fahrzeugs realisierten wir eine aufwendige Warnmarkierung gem. DIN 14502-3 und der hessischen Ausnahmegenehmigung in tagesleuchtgelb/rot mittels Reflexite Daybright Chevron zur Steigerung der Tages- und Nachtsichtbarkeit, welches sich eindrucksvoll an den Nachtbildern erkennen läßt. Hier finden Sie auch ein kleines Video, welches die erhöhte Sichtbarkeit bei Nacht zeigt.

Wir freuen uns zusammen mit der Feuerwehr Obertshausen über die Komplettierung des Fuhrparks und den Abschluss dieses Auftrags. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten für die überaus konstruktive und angenehme Zusammenarbeit während der letzten Wochen. Wir wünschen nun wenige, aber sehr sichere Einsätze und sind gespannt auf die nächsten anstehenden Projekte.

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »

© 2020 design112 blog

Theme von Anders NorénHoch ↑