Zwei neue HLF 20/16 für die Berufsfeuerwehr Halle mit Konturmarkierung in Gapform

Die Firma Gimaex-Schmitz beauftragte uns mit der Beschriftung und Markierung zweier HLF 20/16 für die Berufsfeuerwehr Halle angelehnt an das durch design112 entwickelte „Gimaex-Design“.

Die Designbeklebung sowie Erstellung der Schriftzüge erfolgte aus gegossener Hochleistungsfolie von 3M der Serie 80 in rot und weiß. Dazu wurden die Fahrzeuge aufwendig digitalisiert und die Folien rechnergestützt zugeschnitten. Am Fahrzeug selbst erfolgte lediglich die Montage der passgenau vorgefertigten Folienelemente. Dies gilt auch oder gerade für die Rollladen der Geräteräume, hier setzt sich das Design aus einzelnen Elementen auf  jeder einzelnen Lamelle zusammen. Dadurch können wir ein Schneiden der Folie auf dem Fahrzeug oder gar auf dem Lack ausschließen. Weiterhin können wir jedes einzelne Element als Ersatzteil nachliefern.

Der Auftrag umfasste ebenfalls die Konturmarkierung der beiden Löschfahrzeuge. Diese wurde auf Kundenwunsch in gestrichelter „Gap-Form“ realisiert. Dazu fertigten wir Gaps im Sonderformat aus dem mikroprismatischen, hochreflektierenden Markierungsmaterial von Reflexite des Typs VC104+ in weiß.

Wir bedanken uns für diesen Auftrag und wünschen allzeit wenige, aber sichere Einsätze.

Beschriftung LF 20/16 Feuerwehr Eslarn

Und wieder ein weiteres Feuerwehr Fahrzeug in Bayern mit design112 Beschriftung. Am 5.11.2009 ist der Feuerwehr Eslarn, aus dem Oberpfälzer Wald, ihr neues LF 20/16 von BAI Sonderfahrzeuge GmbH übergeben worden. Das Design im klassischen design112 Streifenlook wurde von der Feuerwehr Eslarn ausgewählt und durch das design112 Team umgesetzt.

Die Freiwillige Feuerwehr Eslarn entschied sich bei der Beklebung Ihres Einsatzfahrzeuges für eine hochwertige Beschriftungsfolie aus dem Hause 3M Serie 70 eine gegossene Hochleistungsfolie in silber, für das auffällige Streifendesign, welches perfekt zu dem Löschfahrzeug passt. Im Frontbereich wurde ein großer Feuerwehr Schriftzug in silber angebracht, der von Weitem gut zu erkennen ist. Die Rollläden  der drei Geräteräume, auf beiden Seiten des LF 20/16, wurden ebenfalls in roter Beschriftungsfolie der 3M Serie 70 fachgerecht durch das design112-Beschriftungsteam beklebt.
Bei der Türbeschriftung hat sich die Wehr für das Wappen plus einer Beschriftung mit Schattenwirkung in Folienschrift entschieden.

Zur erhöhten Nachtsichtbarkeit wurde das Fahrzeug mit Konturmarkierung gem. ECE 104 von reflexite VC104+ in weiß, passend zum Streifendesign markiert. Die Markierung wurde an den Seiten und im Heckbereich des Feuerwehrfahrzeuges angebracht.

Alle auf dem Feuerwehrfahrzeug angebrachten Schriftzüge, Feuerwehr, Höhrer 112 sowie die Konturmarkierung gem. ECE 104 finden Sie auch zur Selbstbeschriftung in unserem Katalog.

© 2020 design112 blog

Theme von Anders NorénHoch ↑