Fuhrpark der Feuerwehr Uder – Nachrüstung von Konturmarkierung und Warnmarkierung

Die Feuerwehr Uder beauftragte design112 mit der Nachrüstung von Konturmarkierung und Warnmarkierung an ihren beiden Fahrzeugen zur Steigerung der Tages- und Nachtsichtbarkeit.

Das Löschfahrzeug als auch der MTW erhielten eine vollflächige Warnmarkierung in tagesleuchtgelb/rot gem. der Empfehlung der DIN14502-3 in Verbindung mit der thüringischen Ausnahmegenehmigung. Für den Mannschaftstransportwagen verwendete unser mobiles design112-Markierungsteam einen passgenau vorgefertigten design112 Warnmarkierungssatz, welcher auch zur Selbstmontage in unserem Onlineshop erhältlich ist.

Außerdem erhielten beide Fahrzeuge eine umlaufend Konturmarkierung in tagesleuchtgelb mittels des hochreflektierenden, mikroprismatischen Konturmarkierungsmaterials von Reflexite des Typs VC312.

Wir bedanken uns für diesen Auftrag und die entgegengebrachte Gastfreundschaft und wünschen allzeit wenige, jedoch sichere Einsätze.

LF 8 der Feuerwehr Bad Homburg im Design der Feuerwehr mit Warnmarkierung in rot-gelb

Die Feuerwehr Bad Homburg beauftragte uns mit der Beschriftung und Markierung eines weiteren Fahrzeuges aus dem Fuhrpark, das LF8 der Feuerwehr Ober-Eschbach erhielt eine Beklebung und Markierung im neuen, stadteinheitlichen Design.

An den Fahrzeuglängsseiten realisierten wir eine Bauchbinde aus fluoreszierender-retroreflektierender Folie von Reflexite des Typs VC612 FlexiBright. Parallel dazu erhielt das Fahrzeug eine Liniemarkierung mittels Gaps im Sonderformat.

Weiterhin erhielt das Fahrzeug eine umlaufende Konturmarkierung mittels fluoreszierender-retroreflektierender Konturmarkierung des Typs VC312 ebenfalls von Reflexite.

Zur Steigerung des Tages- und Nachtsichtbarkeit realisierten wir weiterhin eine Kontrastbeklebung in tagesleuchtgelb/rot am Heck des Fahrzeugs gem. der hessischen Ausnahmegenehmigung und gem. der Empfehlung der DIN 14502-3. Hierzu verwendeten wir Warnmarkierung von Reflexite des Typs Daybright Chevron in 775 mm Breite.

Wir bedanken uns für diesen erneuten Auftrag und wünschen viel Freude mit der neuen Markierung und allzeit sichere Einsätze.

TLF 16/24-Tr der Feuerwehr Bad Homburg im neuen Design mit Warnmarkierung und Konturmarkierung nach DIN 14502-3


Gleich zu Beginn des Jahres erhielten wir den Auftrag zur Beschriftung und Markierung eines weiteren Fahrzeugs aus dem Fuhrpark der Feuerwehr Bad Homburg.

Das TLF 16/24-Tr des Stadtteils Ober-Erlenbach erhielt wie auch alle vorherigen Fahrzeuge, eine seitliche Bauchbinde mit parallel verlaufender Gap-Linie aus fluoreszierender-retroreflektierender Folie von Reflexite des Typs VC612. Der Schriftzug in der Front wurde ebenfalls aus diesem Folienmaterial hergestellt.

Weiterhin erhielt das Fahrzeug eine umlaufende Konturmarkierung mittels Reflexite VC312. Diese wurde passend zur restlichen Beschriftung ebenfalls im Farbton lime realisiert.

Am Heck realisierten unsere design112-Verklebeprofis eine vollflächige Warnmarkierung in tagesleuchtgelb/rot nach französischem Vorbild. Auch hierzu verwendeten wir ein Qualitätsprodukt des Herstellers Reflexite vom Typ Daybright Chevron in 775mm Breite.

In gewohnter design112-Qualität wurden alle Markierungs- und Beschriftungselemente individuell angepasst. Dadurch können wir durch gleichmäßig gerundete Ecken ein stimmiges Gesamtbild erzeugen und sorgen so für maximale Lebensdauer bei minimalster Angriffsfläche.

Wir bedanken uns für diesen erneuten Auftrag und wünschen viel Freude an der neuen Markierung.

LF 16 der Feuerwehr Bad Homburg – Ober Eschbach im neuen Design mit Warnmarkierung und Konturmarkierung

Zum Jahresende beauftragte uns die Feuerwehr Bad Homburg mit der Beschriftung und Markierung eines weiteren Fahrzeuges aus dem Fuhrpark. Das Fahrzeug der Feuerwehr Ober-Eschbach eine Beklebung im neuen, stadteinheitlichen Design.

An den Fahrzeuglängsseiten realisierten wir eine Bauchbinde aus fluoreszierender-retroreflektierender Folie von Reflexite des Typs VC612 FlexiBright. Parallel dazu erhielt das Fahrzeug eine Liniemarkierung mittels Gaps im Sonderformat.

Weiterhin erhielt das Fahrzeug eine umlaufende Konturmarkierung mittels fluoreszierender-retroreflektierender Konturmarkierung des Typs VC312 ebenfalls von Reflexite.

Zur Steigerung des Tages- und Nachtsichtbarkeit realisierten wir weiterhin eine Kontrastbeklebung in tagesleuchtgelb/rot am Heck des Fahrzeugs. Hierzu verwendeten wir Warnmarkierung von Reflexite des Typs Daybright Chevron in 775mm Breite.

Wir bedanken uns für diesen erneuten Auftrag und wünschen viel Freude mit der neuen Markierung und allzeit sichere Einsätze.

LF 16 der Feuerwehr Bad Homburg im neuen Design

Als nächstes Fahrzeug der Feuerwehr Bad Homburg, wurde das LF 16 der Feuerwehr durch design112 in das stadteinheitliche Design angepaßt.

Wie auch bei den vorherigen Fahrzeugen wurde die fluoreszierende, retroflektierende Bauchbinde, in Kombination mit der darunter verlaufenden Gaps – Linie, konsequent über die Fahrzeugseite inkl. der Rollladen durchgeführt. Die Konturmarkierung an der Seite und die rot gelbe Warnmarkierung im Heckbereich tragen der Empfehlung der DIN 14502-3 konsequent Rechnung und somit der Einsatzsicherheit.

Wir danken erneut der Feuerwehr Bad Homburg für diesen Auftrag und freuen uns auf die noch kommenden Fahrzeuge.

LF 10/6 Feuerwehr Wiesbaden Flächenbeklebung in Tagesleucht RAL 3026 – Konturmarkierung und Heckkontrastbeklebung

Die Berufsfeuerwehr Wiesbaden hat design112 mit der Beschriftung und Markierung eines neuen LF 10/6 beauftragt.

Das Löschfahrzeug von Magirus Brandschutz wurde in weiß ausgeliefert und durch das design112 Team in Tagesleuchtrot in Flächen verklebt. Dabei wurden alle Einzelflächen in design112-Qualität Computer unterstützt geschnitten, was für gleichbleibende Qualität der einzelenen Elemente sorgt und ein schneiden auf dem Lack überflüssig macht und somit für maximale Langlebigkeit sorgt. Auch das Austauschen ist dank dieser Methode, im Falle er Beschädigung kein Problem.

Dabei kam eine 3M fluoreszierende Tagesleuchtfolie Serie 3480 (RAL 3026) zum Einsatz. Technische Infos zu dieser Folie unter www.design112.de/material

Die Tagesleuchtfolie sorgt für eine erhöhte Tagessichtbarkeit gerade bei widrigen Wetter- und Sichtverhältnissen und erhöht damit die Sicherheit der Feuerwehr im Einsatz bei Tag.

Damit auch bei Nacht ein sicherer Einsatz gewährleistet ist, wurde das Feuerwehrfahrzeug an den Seiten und im Heckbereich mit Konturmarkierung von Reflexite gem ECE 104, VC-104+ – 50 mm breites Mikroprismenmaterial, versehen. Zusätzlich wurden die Schriftzüge Feuerwehr und Feuerwehr Wiesbaden in retroreflektierender Folie von 3M Ausführung Serie 580E weiß, gem. ECE 104 angebracht.

Zur Verbesserung der Wahrnehmbarkeit von Feuerwehrfahrzeugen, gem. der hessischen Ausnahmegenehmigung, wurde das Fahrzeug am Heck mit einer auffälligen Kontrastbeklebung versehen.
Hierbei wurde der neuen Empfehlung Rechnung getragen, in dem fluoreszierenden und retroreflektierenden Applikationen angebracht wurden (gem. DIN 14502-3).
Die Kontrastbeklebung aus retroreflektierenden Streifen in weiß, rechts- und linksweisend dienen in erster Linie zur Verbesserung der Nachtsichtbarkeit. Die Verwendung der fluoreszierenden Grundfarbe erhöht zusätzlich die Tagessichtbarkeit.

Wir wünschen der Feuerwehr Wiesbaden viel Spaß mit Ihrem neuen Löschfahrzeug und allzeit sichere Einsätze.

Markierung und Beschriftung HLF20/16 Feuerwehr Bad Staffelstein

Hier die Bilder der Beschriftung und Markierung des neuen HLF 20/16 der bayrischen Feuerwehr Bad Staffelstein.

Zusammen mit der Feuerwehr Bad Staffelstein entstand das Design und die Beklebung des Hilfeleistungslöschfahrzeuges. Das Feuerwehrfahrzeug wurde von design112 in retroreflektierender, gelber 3M Folie Serie 580E gem. ECE 104 beschriftet und mit Konturmarkierung von reflexite gem. ECE104 markiert. Das HLF 20/16 wurde vom Aufbauhersteller BAI-Deutschland aufgebaut – ein BAIWAY.

Die Schriftzüge Feuerwehr, Hörer 112 und Türadresse wurden in gelber bzw. weißer retroreflektierender 3M Folie Serie 580E gem. ECE 104 erstellt, die Beschriftung der Rollladen mit Feuerwehr Bad Staffelstein und Funkrufname wurde ebenfalls in 3M Retroreflektierenderfolie in rot ausgeführt.
Die Türbeschriftung der Freiwilligen Feuerwehr wurde mit dem Wappen durch design112 komplettiert.

Das Fahrzeug wurde gem. ECE 104 mit gelber Konturmarkierung von reflexite VC104+ an den beiden Seiten und im Heckbereich beklebt, welches zur erhöhten Nachtsichtbarkeit des Löschfahrzeuges beiträgt.

Als Besonderheit, zur Erhöhung der Nachtsichtbarkeit des Fahrzeuges im Einsatz, wurde im Heckbereich eine Warnmarkierung, bestehend aus gelber retroreflektierender Folie 3M Serie 580E gem. ECE 104 und konform der DIN 14502-3 (nicht nur für Hessen!! Für diese Art der Markierung ist keine Ausnahmegenehmigung erforderlich.) eingesetzt.

Besonderheit am Heck Warnmarkierung in gelber retroreflektierender Folie 3M Serie 580E gem. und konform DIN 14502-3 (nicht nur für Hessen). Konturmarkierung mittels Reflexite VC-104+ in gelb am Aufbau gem. ECE 104.

Wir wünschen der Feuerwehr Bad Staffelstein viel Spaß mit Ihrem neuen Fahrzeug und allzeit sichere Einsätze.

design112 auf dem NutzfahrzeugSalon in Limburg

Anlässlich des 3. Limburger NutzfahrzeugSalon präsentierte design112 ein neues LF 10/6, ein BAIWAY der Firma BAI-Deutschland, nach neuem hessischem Standard.
Die Beschriftung des Löschfahrzeug sorgte für großes Interesse bei den zahlreichen Besuchern der Ausstellung.

Viele Vertreter der Feuerwehren aus dem Landkreis Limburg-Weilburg sowie dem Westerwaldkreis informierten sich über die auf dem Fahrzeug gezeigte Beschriftung gem. der neuen, hessischen Empfehlung zur Markierung von Einsatzfahrzeugen.

Gerade die rheinlandpfälzischen Wehren zeigten gesteigertes Interesse an der erheblich zur Sicherheit beitragenden Kontrastbeklebung im Heckbereich des Fahrzeuges betstehend aus: Warnmarkierung Reflexite „Daybright Chevron“ und Konturmarkierung von Reflexite „Daybright VC312“ in fluoreszierendgelb.

Alle auf dem Fahrzeug verwendeten Materialien finden Sie auch in unserem Katalog zur Selbstmontage.

Besonderer Dank auch an die Firma BAI-Deutschland, die uns Ihr Vorführfahrzeug zur Präsentation bereit gestellt haben.

LF 10/6 mit Heckkontrastbeklebung

Hessisches Standardlöschfahrzeug LF 10/6 mit Heckkontrastbeklebung mit Warnmarkierung für Festaufbauten nach DIN 14502-3.

Das Löschfahrzeug wurde von design112 mit Reflexite Daybright Chevron verklebt. Dabei wurden die Elemente aus 775 mm breitem Mastermaterial gefertigt, damit entfällt ein „zusammenstückeln“ mit 141 mm breiten Elementen, wie leider sehr weit verbreitet. Dies sorgt allein aufrgund der geringeren Anzahl von Stössen, für eine saubere und dadurch für eine erhöhte Lebensdauer.

Passend zu der neonfarbenen Warnmarkierung wurde das Fahrzeug im Heckbereich mit einer Konturmarkierung von Reflexite „Daybright VC312“ in fluoreszierendgelb versehen.

Notrufnummer 112 wurde auch in retroreflektierenden Folie von 3M Ausführung 580E rot, gem. ECE 104 aufgebracht.
Die Warnmarkierung im Heckbereich nach DIN 14502-3,  sorgte bereits für zahlreiche Reaktionen bei den Wehren. Über Geschmack lässt sich sicherlich streiten, aber über die Sicherheit dieser Markierung nicht!

In Kürze wird design112 einen Standardbeklebungssatz für eine Heckkontrastbeklebung nach DIN 14502-3, bestehend aus Warnmarkierung und Konturmarkierung für Feuerwehrfahrzeuge herausbringen.

Die zahlreichen Materialien von reflexite finden Sie in unserem jetzt noch umfangreicheren Katalog.

© 2020 design112 blog

Theme von Anders NorénHoch ↑