LF 8 der Feuerwehr Bad Homburg im Design der Feuerwehr mit Warnmarkierung in rot-gelb

Die Feuerwehr Bad Homburg beauftragte uns mit der Beschriftung und Markierung eines weiteren Fahrzeuges aus dem Fuhrpark, das LF8 der Feuerwehr Ober-Eschbach erhielt eine Beklebung und Markierung im neuen, stadteinheitlichen Design.

An den Fahrzeuglängsseiten realisierten wir eine Bauchbinde aus fluoreszierender-retroreflektierender Folie von Reflexite des Typs VC612 FlexiBright. Parallel dazu erhielt das Fahrzeug eine Liniemarkierung mittels Gaps im Sonderformat.

Weiterhin erhielt das Fahrzeug eine umlaufende Konturmarkierung mittels fluoreszierender-retroreflektierender Konturmarkierung des Typs VC312 ebenfalls von Reflexite.

Zur Steigerung des Tages- und Nachtsichtbarkeit realisierten wir weiterhin eine Kontrastbeklebung in tagesleuchtgelb/rot am Heck des Fahrzeugs gem. der hessischen Ausnahmegenehmigung und gem. der Empfehlung der DIN 14502-3. Hierzu verwendeten wir Warnmarkierung von Reflexite des Typs Daybright Chevron in 775 mm Breite.

Wir bedanken uns für diesen erneuten Auftrag und wünschen viel Freude mit der neuen Markierung und allzeit sichere Einsätze.

WLF der Feuerwehr Bad Homburg im neuen Design – Markierung konform DIN 14502-3

In der vergangenen Woche erfolgte die Beschriftung und Markierung des Wechselladerfahrzeugs der Feuerwehr Bad Homburg.

Das Fahrzeug erhielt am Fahrerhaus, wie auch alle anderen Fahrzeuge, eine fluoreszierend-retroreflektierende Bauchbinde aus Reflexite VC612 Flexibright. Der Feuerwehr-Schriftzug in der Front wurde ebenfalls aus diesem hochreflektierenden, mikroprismatischen Material hergestellt.

Weiterhin erhielt das Fahrzeug eine Kontrastbeklebung in tagesleuchtgelb/rot am heckseitigen Unterfahrschutz mittels Reflexite Daybright Chevron Warnmarkierung. Auch an der Motorhaube erhielt das Fahrzeug Elemente aus diesem Material.

Am seitlichen Unterfahrschutz erhielt das Fahrzeug eine Konturmarkierung in tagesleuchtgelb mittels Reflexite VC312.

Wir bedanken uns bei der FF Bad Homburg für diesen erneuten Auftrag und wünschen viel Freude mit der neuen Fahrzeugmarkierung sowie allzeit sichere Einsätze.

TLF 16/24-Tr der Feuerwehr Bad Homburg im neuen Design mit Warnmarkierung und Konturmarkierung nach DIN 14502-3


Gleich zu Beginn des Jahres erhielten wir den Auftrag zur Beschriftung und Markierung eines weiteren Fahrzeugs aus dem Fuhrpark der Feuerwehr Bad Homburg.

Das TLF 16/24-Tr des Stadtteils Ober-Erlenbach erhielt wie auch alle vorherigen Fahrzeuge, eine seitliche Bauchbinde mit parallel verlaufender Gap-Linie aus fluoreszierender-retroreflektierender Folie von Reflexite des Typs VC612. Der Schriftzug in der Front wurde ebenfalls aus diesem Folienmaterial hergestellt.

Weiterhin erhielt das Fahrzeug eine umlaufende Konturmarkierung mittels Reflexite VC312. Diese wurde passend zur restlichen Beschriftung ebenfalls im Farbton lime realisiert.

Am Heck realisierten unsere design112-Verklebeprofis eine vollflächige Warnmarkierung in tagesleuchtgelb/rot nach französischem Vorbild. Auch hierzu verwendeten wir ein Qualitätsprodukt des Herstellers Reflexite vom Typ Daybright Chevron in 775mm Breite.

In gewohnter design112-Qualität wurden alle Markierungs- und Beschriftungselemente individuell angepasst. Dadurch können wir durch gleichmäßig gerundete Ecken ein stimmiges Gesamtbild erzeugen und sorgen so für maximale Lebensdauer bei minimalster Angriffsfläche.

Wir bedanken uns für diesen erneuten Auftrag und wünschen viel Freude an der neuen Markierung.

LF 16 der Feuerwehr Bad Homburg – Ober Eschbach im neuen Design mit Warnmarkierung und Konturmarkierung

Zum Jahresende beauftragte uns die Feuerwehr Bad Homburg mit der Beschriftung und Markierung eines weiteren Fahrzeuges aus dem Fuhrpark. Das Fahrzeug der Feuerwehr Ober-Eschbach eine Beklebung im neuen, stadteinheitlichen Design.

An den Fahrzeuglängsseiten realisierten wir eine Bauchbinde aus fluoreszierender-retroreflektierender Folie von Reflexite des Typs VC612 FlexiBright. Parallel dazu erhielt das Fahrzeug eine Liniemarkierung mittels Gaps im Sonderformat.

Weiterhin erhielt das Fahrzeug eine umlaufende Konturmarkierung mittels fluoreszierender-retroreflektierender Konturmarkierung des Typs VC312 ebenfalls von Reflexite.

Zur Steigerung des Tages- und Nachtsichtbarkeit realisierten wir weiterhin eine Kontrastbeklebung in tagesleuchtgelb/rot am Heck des Fahrzeugs. Hierzu verwendeten wir Warnmarkierung von Reflexite des Typs Daybright Chevron in 775mm Breite.

Wir bedanken uns für diesen erneuten Auftrag und wünschen viel Freude mit der neuen Markierung und allzeit sichere Einsätze.

Nächstes Fahrzeug der Feuerwehr Bad Homburg im neuen Design

Als nächstes Fahrzeug der Feuerwehr Bad Homburg, wurde der RW2 der Feuerwehr durch design112 in das stadteinheitliche Design angepaßt.

Der 20 Jahre alte Rüstwagen wurde durch das neue, sichere Design optisch aufgewertet und ist nun bei Einsätzen im öffentlichen Verkehrsraum besser abgesichert. Wie auch bei den vorherigen Fahrzeugen wurde die fluoreszierende, retroflektierende Bauchbinde, in Kombination mit der darunter verlaufenden Gaps – Linie, konsequent über die Fahrzeugseite inkl. der Rollladen durchgeführt. Die Konturmarkierung an der Seite und die rot gelbe Warnmarkierung im Heckbereich tragen der Empfehlung der DIN 14502-3 konsequent Rechnung und somit der Einsatzsicherheit.

Bei diesem Fahrzeug wurden auch die Trittstufen mit rot/gelber Warnmarkierung beklebt und sorgen somit für eine bessere Sichtbarkeit bei Tag und Nacht – ein kleines, aber sinnvolles Element der Markierung, wie wir meinen.

Wir danken erneut der Feuerwehr Bad Homburg für diesen Auftrag und freuen uns auf die noch kommenden Fahrzeuge.

LF 16 der Feuerwehr Bad Homburg im neuen Design

Als nächstes Fahrzeug der Feuerwehr Bad Homburg, wurde das LF 16 der Feuerwehr durch design112 in das stadteinheitliche Design angepaßt.

Wie auch bei den vorherigen Fahrzeugen wurde die fluoreszierende, retroflektierende Bauchbinde, in Kombination mit der darunter verlaufenden Gaps – Linie, konsequent über die Fahrzeugseite inkl. der Rollladen durchgeführt. Die Konturmarkierung an der Seite und die rot gelbe Warnmarkierung im Heckbereich tragen der Empfehlung der DIN 14502-3 konsequent Rechnung und somit der Einsatzsicherheit.

Wir danken erneut der Feuerwehr Bad Homburg für diesen Auftrag und freuen uns auf die noch kommenden Fahrzeuge.

TSF der Feuerwehr Elbtal dem neuem Design angepaßt und sicherer durch Warnmarkierung gem. Empfehlung DIN 14502-3 und Konturmarkierung

Hier nun das dritte Feuerwehrfahrzeug der Feuerwehr Elbtal, welches durch design112 an das neue Elbtaler-Design angepaßt wurde.

Das Design des Fahrzeuges wurde in weißer 3M Beschriftungsfolie Serie 70 erstellt und in design112-Qualität auf das Fahrzeug angepasst. Die Beschriftung des Feuerwehrfahrzeuges wurde in retroreflektierender Folie 3M Serie 580E gem. ECE 104 erstellt. Die Schriftzüge “Feuerwehr Elbtal” und “Hörer 112″ wurden ebenfalls in design112-Qualität passgenau auf den Rollladen der Geräteräume verklebt und garantieren für eine lange Haltbarkeit auf den Rollladen. Auch das Wappen der Gemeinde, mit der Türbeschriftung des TSF W sind in retroreflektierender Folie ausgeführt.

Markiert wurde das Fahrzeug angelehnt, an die hessische Ausnahmegenehmigung zur Steigerung der Tages- und Nachtsichtbarkeit von Einsatzfahrzeugen. Gem. der Empfehlung der DIN 14502-3 für Fahrzeuge in RAL 3000 mit retroreflektierenden, fluoreszierenden Teilflächen. Am Heck des TSF wurde gelb/rote Warnmarkierung, reflexite Daybright Chevron, lime aufbgebracht und an den Seiten durch Konturmarkierung relfexite Daybright VC312 lime ergänzt – beide Folien sind tagesleuchtgelb, fluoreszierend.

Wir wünschen der Feuerwehr Elbtal viel Spaß mit Ihrem TSF und allzeit sichere Einsätze.

TSF-W Feuerwehr Elbtal – Beschriftung, Konturmarkierung und Warnmarkierung in rot/gelb gem. Empfehlung DIN 14502-3

Nachdem im letzen Jahr der neue MTW durch design112 im neuen Elbtaler-Design beschriftet und markiert wurde, ist nun auch das neue TSF-W der Feuerwehr Elbtal durch uns gestaltet und markiert worden. Der Aufbau stammt von IVECO Brandschutz in Görlitz und wurde von der Feuerwehr ohne Beschriftung beauftragt.

Das Design des Fahrzeuges wurde in weißer 3M Beschriftungsfolie Serie 70 erstellt und in design112-Qualität auf das Fahrzeug angepasst. Die Beschriftung des Feuerwehrfahrzeuges wurde in retroreflektierender Folie 3M Serie 580E gem. ECE 104 erstellt. Die Schriftzüge „Feuerwehr Elbtal“ und „Hörer 112“ wurden ebenfalls in design112-Qualität passgenau auf den Rollladen der Geräteräume verklebt und garantieren für eine lange Haltbarkeit auf den Rollladen. Auch das Wappen der Gemeinde, mit der Türbeschriftung des TSF W sind in retroreflektierender Folie ausgeführt.

Bei der Markierung orientierte sich die Feuerwehr Elbtal, wie bereits beim neuen MTW, an die hessische Ausnahmegenehmigung zur Steigerung der Tages- und Nachtsichtbarkeit von Einsatzfahrzeugen. Gem. der Empfehlung der DIN 14502-3 für Fahrzeuge in RAL 3000 wurden, retroreflektierende, fluoreszierende Teilflächen aufgebracht. Dies wurde am Heck und der Front des Fahrzeuges mit Hilfe von gelb/roter Warnmarkierung, reflexite Daybright Chevron, lime hergestellt und an den Seiten durch Konturmarkierung relfexite Daybright VC312 lime – beide Folien sind tagesleuchtgelb, fluoreszierend.

Wir wünschen der Feuerwehr Elbtal viel Spaß mit Ihrem neuen TSF-W und allzeit sichere Einsätze.

© 2020 design112 blog

Theme von Anders NorénHoch ↑