Vier neue HLF der Feuerwehr Mainz im Design der Feuerwehr mit Konturmarkierung und Warnmarkierung gem. DIN 14502-3

Die Berufsfeuerwehr der Landeshauptstadt Mainz beschaffte 4 neue HLF 20. design112 erhielt den Auftrag zur Beschriftung und Markierung der Fahrzeuge im neuen, von design112 entwickelten, stadteinheitlichen Design.

Die in feuerrot (RAL3000) ausgelieferten Löschfahrzeuge auf Basis Mercedes Benz Atego mit Aufbau der Firma Lentner erhielten an den Längsseiten das neue Mainzer Design in Form eines Schwungs mit dem stilisierten Rheinknie und der Silhouette des Mainzer Doms. Der Schwung wurde aus fluoreszierender-retroreflektierender Folie von Reflexite des Typs VC612 FlexiBright lime angefertigt. Die Silhouette des Doms sowie die integrierten Schriftzüge wurden aus retroreflektierender Folie von Orafol des Typs Oracal 5600 E gem. ECE104 in rot und weiß angefertigt.

In gewohnter design112 Qualität wurden alle Folienelemente, auch im Bereich der Rollladen, passgenau vorgefertigt und computergestützt zugeschnitten. Dadurch konnten wir nicht nur auf das meist übliche Schneiden der Folien auf dem Fahrzeug oder gar auf dem Lack verzichten sondern sind auch in der Lage jedes einzelne Folienteil im Schadensfall reproduzieren zu können.

Weiterhin erhielten die Fahrzeuge eine umlaufende Konturmarkierung mittels unserer design112 Maxi-Gaps aus fluoreszierend gelber Folie, ebenfalls des Typs Reflexite VC612 FlexiBright lime.

Am Heck des Fahrzeugs realisierten unser design112 Warnmarkierungsprofis eine vollflächige Warnmarkierung mittels eines passgenau vorgefertigten design112 Heck-Warnmarkierungssatzes in tagesleuchtgelb/rot. Hierzu kam die hochreflektierende, mikroprismatische Warnmarkierung von Reflexite des Typs Daybright Chevron zum Einsatz.

Wir gratulieren an dieser Stelle zu den 4 neuen Fahrzeugen und hoffen auf allzeit wenige, jedoch sichere, Einsätze.

Mercedes Benz G-Klasse – VRW der Feuerwehr Weilburg im neuen Design mit Konturmarkierung und Heck-Warnmarkierung gem. DIN 14502-3

Für die Feuerwehr der Stadt Weilburg beschrifteten und markierten wir den VRW im neuen Design der Feuerwehr.

Der VRW auf Basis eines Mercedes Benz G-Modells, erhielt eine retroreflektierende Designbeklebung in blau und weiß. Auch die Schriftzüge wurden im gleichen Material hergestellt. Beim Material entschied man sich für die retroreflektierende Folie von Orafol des Typs Oracal 5600E gem. ECE104R.

Zur Steigerung der Tages- und Nachtsichtbarkeit des Fahrzeug realisierten unsere design112 Markierungsprofis eine vollflächige Warnmarkierung in tagesleuchtgelb/rot am Heck des Fahrzeugs. Hier kam ein passgenau vorgefertigter design112 Heck-Warnmarkierungssatz zum Einsatz. An den Längsseiten sowie am Heck realisierten wir zudem eine umlaufende, fluoreszierend gelbe Konturmarkierung mittels des hochreflektierenden Konturmarkierungsmaterials von Reflexite des Typs VC612 Flexibright.

In gewohnter design112-Qualität wurden alle am Fahrzeug verwendeten Folienelemente passgenau vorgefertigt und computergestützt zugeschnitten. Am Fahrzeug selbst erfolgte lediglich die Montage der Folien.

Wir bedanken uns für diesen Auftrag und wünschen allzeit sichere Einsätze.

GW-T Feuerwehr Bühl in Tagesleuchtrot mit retroreflektierendem Design und Konturmarkierung nach ECE104h

Die Feuerwehr Bühl (Baden) erhielt kürzlich einen neuen GW-T auf Basis MB Atego und feuerwehrtechnischem Aufbau der Fa. Hensel.

Unsere design112 Folierungsprofis realisierten für das in reinweiß angelieferte Fahrzeug einen passgenau vorgefertigten design112 Flächenfolierungssatz auf fluoreszierender Folie von 3M der Serie 3480 in tagesleuchtrot (RAL3026). Hierzu wurde das Fahrzeug vorab aufwendig dreidimensional digitalisiert und alle Folienelemente passgenau und computergestützt vorproduziert.

Auch die retroreflektierend weiße Designbeklebung sowie die Schriftzüge wurden in der gleichen Arbeitsweise  vorproduziert, so dass am Fahrzeug selbst lediglich die Montage der Folien erfolgte. In gewohnter design112 Qualität verzichten wir konsequent auf das sonst übliche Schneiden der Folien auf dem Fahrzeuglack.

Abschließend erhielt das Fahrzeug noch eine umlaufende Konturmarkierung in weiß zur Steigerung der Sichtbarkeit in der Dunkelheit oder bei widrigen Sichtverhältnissen. Hierzu verwendeten wir das hochreflektierende, mikroprismatische Konturmarkierungsmaterial von Reflexite des Typs VC104+.

Wir bedanken uns recht herzlich für den erneuten Auftrag und das inzwischen langjährige Vertrauen in unsere Arbeit.

HLF 20-16 der Feuerwehr Burghaun im retroreflektierendem Design der Feuerwehr

Die Feuerwehr Burghaun aus dem Landkreis Fulda erhielt kürzlich ein neues HLF 20/16, design112 erhielt den Auftrag zur optischen Gestaltung des neuen Fahrzeugs.

Das von der Firma Rosenbauer auf einem MAN TGM aufgebaute HLF 20/16 erhielt durch uns eine von der Feuerwehr entworfene Designbeklebung. Hierzu wurden die am Fahrzeug relevanten Teile dreidimensional digitalisiert und im Anschluss alle Folienelemente passgenau vorproduziert. Um eine qualitativ hochwertige und langlebige Folienbeschriftung im Bereich der Rollläden zu erreichen, ist jede Lamelle für sich ein eigenes Folienelement. Dies sorgt für maximale Lebensdauer bei minimalster Angriffsfläche und einzelner Reproduzierbarkeit im Schadensfall. Beim Material fiel die Wahl auf die retroreflektierende Folie von Orafol der Serie 5600E gem. ECE 104 R.

Wir gratulieren zu diesem tollen Fahrzeug und wünschen allzeit wenige, jedoch sichere, Einsätze.

© 2020 design112 blog

Theme von Anders NorénHoch ↑