2. design112-Workshop Selbstbeschriftung und -Markierung von Einsatzfahrzeugen in 2014 wieder erfolgreich


Im September 2014 fand der 2. design112-Workshop “Selbstbeschriftung und -Markierung von Einsatzfahrzeugen” in diesem Jahr statt. Wieder waren alle Teilnehmer sehr angetan von dem informativen und lehrreichen design112 Seminar.

Die Bildergalerie vermittelt einen kleinen Eindruck von dem design112 Workshop.

Der Workshop bestand aus einem theoretischen Teil am Vormittag, bei dem den Teilnehmern folgende Inhalte vermittelt wurden:

Sicherheit durch Farbgebung und besondere Kennzeichnung bei Tag und Nacht – Warum und wie?
Was ist zulässig, was nicht?
– Grundkenntnisse zur Zulässigkeit gem. DIN 14502 Teil 3
– Ausnahmegenehmigung am Beispiel Hessen/Bayern
Materialkunde: Folien und Markierungsmaterial

Nach der Mittagspause ging es dann an den ersten praktischen Teil, Entschriftung und richtige Untergrundvorbereitung beim Verkleben von Schriftzügen und Markierungsmaterial.

Nach Mittagspause durften dann alle Teilnehmer selbst ran. Es gab insgesamt 3 Stationen an denen die Teilnehmer Ihre Kenntnisse vertiefen und ausprobieren konnten:
• Verkleben von Schriftzügen – unterschiedliche Verfahren
• Verkleben von Kontur- und Warnmarkierung
• Flächenverklebung mit design112 Verklebungssätzen – Warnmarkierungssatz, Flächen-Folierungssatz und Konturmarkierungssatz

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern – Ihr wart ein tolles Team und wir hoffen alle haben jede Menge Erfahrungen und Kenntnisse mitnehmen können – uns hat es sehr gut gefallen.

Im Frühjahr 2015 findet das nächste Seminar statt – in kürze finden Sie hier Infos zu den nächsten design112 Workshops.

Neuer KdoW Audi Q5 Werkfeuerwehr Bosch Renningen in RAL 3026 mit Warnmarkierung und Linienmarkierung


Die Werkfeuerwehr Bosch am neuen Standort Renningen stellte kürzlich einen neuen KdoW auf Basis eines Audi Q5 in Dienst.

Das Führungsfahrzeug, welches in reinweiß beschafft wurde, erhielt durch unsere design112-Montageprofis einen passgenau vorgefertigten Flächen-Folierungssatz aus fluoreszierender Folie in tagesleuchtrot von 3M der Serie 3480. Die Logos und Folienschriftzüge wurden allesamt aus retroreflektierender Folie in weiß mittels Folie von 3M der Serie 580E gem. ECE104R hergestellt.

Zur Steigerung der Sichtbarkeit in der Dunkelheit oder bei widrigen Sichtverhältnissen realisierten unsere Markierungsprofis eine vollflächige Heckwarnmarkierung in tagesleuchtrot/weiß gem. der Empfehlung der DIN 14502-3. Hierzu verwendeten wir das hochreflektierende, mikroprismatische Folienmaterial von Reflexite des Typs German Police Film Plus. Auch die seitliche Linienmarkierung in Gap-Form wurde aus diesem Material hergestellt.

Wir wünschen viel Freude mit dem neuen Fahrzeug und bedanken uns vielmals für den Auftrag.

© 2020 design112 blog

Theme von Anders NorénHoch ↑