Page 2 of 2

Aus Alt mach‘ Neu – MTW im Feuerwehr-Folien-Design

Die Freiwillige  Feuerwehr Trennfurt, hat das design112 Team beauftragt Ihren neuen, gebraucht erworbenen MTW zu einem Feuerwehrfahrzeug zu machen. Binnen kurzer Zeit war ein passender Beschriftungssatz für den gebrauchten VW T4 Kombi gefunden und nach Abstimmung mit der design112 Grafikabteilung, wurde das Fahrzeug nach 3 Tagen Beklebungsarbeit der Feuerwehr heute übergeben.

Dabei hat sich gezeigt, dass man mit Hilfe einer ansprechenden und fachgerecht ausgeführten Beschriftung aus einem gebrauchten Fahrzeug, zu einem attraktiven Preis, ein optisch ansprechendes Feuerwehrfahrzeug machen kann. Das Fahrzeug erscheint dank der Folienbeschriftung von design112 in neuem Glanz.

Die Folienbeschriftung des Fahrzeuges wurde in 3m Beschriftungsfolie – 3M Scotchcal 70, feuerrot RAL 3000 ausgeführt und durch das design112 Beschriftungsteam fachgerecht verklebt.  Der Folienschriftzug im Heckbereich des Fahrzeuges wurde in retroreflektierende 3M Serie 580E gem. ECE104 erstellt.
Das Wappen der wurde durch design112 digitalisiert und in Beschriftungsfolie – 3M Scotchcal 70 ausgeführt und sorgt somit für eine lange Haltbarkeit der Beschriftung, dabei wurde auch der Funkrufname des MTW 14/1 als Folienbeschriftung von Innen in die Frontscheibe angebracht.

Wir wünschen der Feuerwehr Trennfurt lange Freude an Ihrer design112 Beschriftung.

Vorpremiere des BAI Standardlöschfahrzeuges LF 10/6

Anlässlich des 125 jährigen Bestehens der Feuerwehr Weilburg präsentierte die Firma BAI Deutschland am 06.09.2009, in einer Art Vorpremiere, Ihr neues Standardlöschfahrzeug LF 10/6 auf der Fahrzeug- und Geräteschau.

Der Erlkönig sorgte unter den zahlreichen Fachbesuchern für großes Interesse.

Die retroreflektierende Beschriftung im BAI-Design wurde von design112 erstellt. Hierbei wurden die Dekorstreifen sowie alle Schriftzüge wie Feuerwehr, 112, etc. in retroreflektierender Folie von 3 M gem. ECE 104 ausgeführt.

Das Fahrzeug wird in den kommenden Tagen nach den neuen hessischen Markierungsempfehlungen angepasst und wir werden hier an dieser Stelle dann ausführlich, über die Warn- und Kontrastmarkierung des Fahrzeugs berichten.

Reflexite Daybright – Warnmarkierung Tagesleuchtfarben

Neu bei design112 im Programm:

Reflexite Daybright Chevron in den verfügbaren Breiten 141, 282 oder 775 mm.

Die Warnmarkierung für Festaufbauten nach DIN 14502-3.
Der große Vorteil des neuen reflexite Materials ist sein dünner Aufbau, welches das Material erheblich flexibler macht, als vergleichbare Materialien. Ein weiterer Pluspunkt der Warnmarkierung von reflexite, wie auch bei den Konturmarkierungen dieses Herstellers, dass Versiegeln der Schnittkanten entfällt, welches eine leichtere Verarbeitung des Markierungsmaterial zur Folge.
Selbstverständlich erhalten Sie auch die passende neonfarbene Konturmarkierung Reflexite „Daybright VC312“ in fluoreszierendgelb bei uns.

Die zahlreichen Materialien von reflexite finden Sie in unserem jetzt noch umfangreicheren Katalog.

KdoW 1er BMW – LK Limburg-Weilburg

Der KdoW ist das Bereitschaftsfahrzeug der 5 Kreisbrandmeister des Landkreises Limburg und Weilburg.
Die Signalanlage wird mittels Magnethalterung auf dem Fahrzeugdach angebracht und ist somit rückstandsfrei ohne Schäden am Fahrzeugdach entfernbar.

Der BMW 120d wurde von design112 für den sicheren Einsatz der Feuerwehr markiert und beschriftet.

Dabei wurden die roten Flächen exakt den Formen des BMW 1ers in 3M Scotchcal 85 in RAL 3000 Feuerrot (eine spezielle Folie des Marktführers 3M für die perfekte Vollverklebung) angepaßt, welches zu einem harmonischen Bild führt und im Falle einer Beschädigung einfaches, kostengünstiges und exaktes Austauschen einzelner Bereiche erlaubt.

Der Beklebungssatz für den 1er BMW ist auch ab sofort bei design112 zur Selbstmontage erhältlich, ein Angebot gibt es auf Anfrage.

Die Ausführung der Schriftzüge Feuerwehr sowie die Aufkleber der Türbeschriftung, inkl. Wappen des Landkreises sind in retro-reflektierender Folie von 3M Serie 580E gem. ECE104 in rot und weiß ausgeführt.

Bei der Markierung kam die häufig für Polizeifahrzeuge eingesetzte gestrichelte Konturmarkierung reflexite gaps  – Polizei / police (90 x 30 mm, Abstand 15 mm) zum Einsatz. Reflexite-Konturmarkierungsmaterial, silber reflektierend. Ohne Zulassung für Einsatzfahrzeuge außer Polizei, nur mit Ausnahmegenehmigung (s.a. Info Hessen)

Info für Hessen:
Dank der Ausnahmegenehmigung zur Verbesserung der Wahrnehmbarkeit von Feuerwehrfahrzeugen, hat das Land Hessen die Voraussetzung für bessere Sichtbarkeit von Feuerwehreinsatzfahrzeugen geschaffen.

Die Ausnahmegenehmigung des Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung vom 12. Mai 2009, Ausnahmegenehmigung gemäß § 70 Absatz 1 Nr. 2 Straßenverkehrs-Zulassungsordnung (StVZO) zur Verbesserung der Wahrnehmbarkeit von Feuerwehrfahrzeugen

Az.: V 5 -5 66 l 08.03.36/01.07  –  66 l 10.07.02.03  –  66 l 02.99 – Feuerwehr – liegt den Feuerwehren vor bzw. kann auch auf unserer Internetseite eingesehen werden.

Dies ermöglicht den Einsatz der Konutrmarkierung zur besseren Sichtbarkeit bei schlechten Wetterverhältnissen und bei Nacht im Einsatz.

design112 jetzt eingetragene Marke

Seit dem 17.06.2009 ist design112 nun eine eigenständige, eingetragene Marke, welche nun durch das Deutsche Patent- und Markenamt geschützt ist.

Die Urkunde der Bundesrepublik Deutschland wurde uns Anfang Juli übersand und das design112 Team ist stolz auf die Eintragung in das Register der Marken, was uns in Zukunft unverwechselbar werden läßt.

3M Produktschulung und Training bei design112

3M führte bei design112 erneut einen Workshop für das design112 Verklebeteam durch. Der Verklebeprofi Klaus Willekens (Technician – Commercial Graphics) und der Leiter der Anwendungstechnik Dipl.-Ing. Paul Lersch stellten dem design112 Team verschiedene neue Materialien vor, unter anderem auch die reflektierend und fluoreszierend Warnmarkierung für Feuerwehrfahrzeuge nach DIN 14502-3, wie sie in Hessen ab Mai 2009 mit Ausnahmegenehmigung eingesetzt werden darf – 3M™ Diamond Grade™ Warnmarkierung für Einsatzfahrzeuge Serie 4083-33.

Außer zahlreichen Infos zu neuen Folien und Markierungen, mußte das design112-Team auch unter den kritschen Augen des Verklebeprofis von 3M sein Können erneut unter Beweis stellen. Dabei wurde speziell auch auf die Vollverklebung von Fahrzeugen eingegangen. So wurde ein MT, ein Mercedes Benz Vito, kurzer Hand zum Trainingsobjekt und mit 3M Sotchcal 85 (Wrapping Folie zur Fahrzeugvollverklebung) in RAL 3000 vollverklebt.

Am Ende des Tages hatten die Kursteilnehmer viele neue Informationen und Tricks erhalten, die das design112-Team in seine Arbeit für unsere Kunden umsetzen wird. Gemäß unserem Anspruch immer auf den neusten Stand der Produkte und Verklebtechnik zu bleiben und das seit nun mehr als 17 Jahren.

Die Warnmarkierung, welche für die hessischen Feuerwehren nun die Sicherheit im Einsatz erhöhen wird,  ist auch ab sofort bei uns zu beziehen und wir auch in Kürze in unserem Shop zur Selbstmontage erhältlich sein.

Auszug aus dem Schreiben des hessischen Innenministeriums vom 20. Mai 2009:
Ausnahmegenehmigung gemäß § 70 Absatz 1 Nr. 2 Straßenverkehrs-Zulassungsordnung (StVZO) zur Verbesserung der Wahrnehmbarkeit von Feuerwehrfahrzeugen:

„Anliegend übersende ich Ihnen die vom Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und
Landesentwicklung erteilte Ausnahmegenehmigung vom 12. Mai 2009, Az.: V 5 -5 66 l 08.03.36/01.07
66 l 10.07.02.03 66 l 02.99 – Feuerwehr für die Verbesserung der Wahrnehmbarkeit von Feuerwehrfahrzeugen. Da es bisher noch keine entsprechende Regelung in der Straßenverkehrs-Zulassungsordnung gibt, ist damit eine vollständige Anwendung der in DIN 14502-3 (Feuerwehrfahrzeuge – Teil 3: Farbgebung und besondere Kennzeichnungen) an in Hessen stationierten Feuerwehrfahrzeugen möglich.
Die genannte Norm empfiehlt fluoreszierende und/oder retroreflektierende Applikationen, die im Sinne des Straßenverkehrsrechts als lichttechnische Einrichtungen gelten, zur Verbesserung der Tages- und Nachtsichtbarkeit von Feuerwehrfahrzeugen.
Im Wesentlichen ergeben sich folgende Neuerungen: Fluoreszierenden und/oder retroreflektierenden Applikationen
Während retroreflektierende Applikationen in erster Linie zur Verbesserung der Nachtsichtbarkeit dienen, verbessert die Verwendung von fluoreszierenden Farben zusätzlich die Tagessichtbarkeit. Bei Fahrzeugen in der Grundfarbe Tagesleuchtrot (RAL 3024 oder RAL 3026) ist diese erwünschte Eigenschaft bereits vorhanden. Hier kann zur Verbesserung der Erkennbarkeit eine Kontrastbeklebung in weiß (retroreflektierend) angebracht werden, die die Nachtsichtbarkeit zusätzlich verbessert.
Fahrzeuge in der Grundfarbe Feuerrot (RAL 3000) erhalten durch die Verwendung von Applikationen in fluoreszierendem gelb ebenfalls eine bessere Tagessichtbarkeit. Bei der abgebildeten Folienapplikation ist dass Erscheinungsbild des Fahrzeugs durch die retroreflektierenden Eigenschaften der Farben gelb und rot bei Tag und Nacht gleich. Es können aber auch Applikationen in weiß (retroreflektierend) verwendet werden.
Kontur- und Streifenmarkierungen
Alle in Hessen stationierten Feuerwehrfahrzeuge können jetzt, ungeachtet der Fahrzeuglänge, mit einer Kontur- oder Streifenmarkierung gemäß ECE-R 104 versehen werden. Da an vielen feuerwehrtechnischen Aufbauten die notwendige Fläche zum Anbringen der Markierungen in der vorgeschriebenen Streifenbreite von 50 mm aus technischen Gründen nicht zur Verfügung steht, darf die Breite nun auf das notwendige Mindestmaß reduziert werden.
Wenn gelb fluoreszierende Applikationen Verwendung finden, darf die Kontur- oder Streifenmarkierung ebenfalls in gelb fluoreszierend ausgeführt werden.“

Neuere Beiträge »

© 2020 design112 blog

Theme von Anders NorénHoch ↑