Tag: Beschriftung (page 1 of 2)

Neues NEF für den DRK Kreisverband Limburg

Ein neues NEF (Notarzteinsatzfahrzeug) stellt der DRK Kreisverband Limburg in Kürze in Dienst. Das auf einem Mercedes Vito aufgebaute Fahrzeug erhielt von uns eine rundum verlaufende Beklebung für maximale Tag- und Nachtsichtbarkeit.

Für die Flächenfolierung wurde eine fluoreszierende Bauchbinde in tagesleuchtrot sowie eine fluoreszierende-retroreflektierende Konturmarkierung in Verbindung mit reflektierenden Schriftzügen angefertigt. Die Bauchbinde mit dem Farbton RAL3026 wurde mit der Folie 3M Serie 3480 angefertigt, welche eine dreijährige UV-Beständigkeit bietet. Die Konturmarkierung wurde mit Oralite VC612 Flexibright lime realisiert.

Die Schriftzüge sind in retroreflektierender Folie der 3M Serie 580E gem. ECE104R in rot, schwarz & Weiß umgesetzt und bieten optimale Lesbarkeit bei Tag und Nacht.

Heckseitig erhielt das Fahrzeug einen vollflächigen original design112 Heck-Warnmarkierungssatz in Rot/Gelb. Gemäß der Empfehlung DIN 14502-3 für eine bessere Nachtsichtbarkeit von Einsatzfahrzeugen im Heckbereich wurde diese in bekannter design112 Qualität aufgebracht.

Wir danken dem DRK Kreisverband Limburg für das entgegengebrachte Vertrauen und wünschen allzeit Gute Fahrt!

6 neue MTW im einheitlichen Design für die Feuerwehr Wiesbaden

 

Zu Jahresbeginn hat die Feuerwehr Wiesbaden Insgesamt sechs neue Mannschaftstransportfahrzeuge (MTF) auf Mercedes Benz Vito und Sprinter für die Berufsfeuerwehr sowie die Freiwilligen Feuerwehren beschafft. Wir erhielten den Auftrag die Fahrzeuge im stadteinheitlichen Wiesbadener Design zu beschriften und markieren.

Die in reinweiß beschafften Fahrzeuge erhielten einen passgenau vorgefertigten original design112 Flächen-Folierungssatz in tagesleuchtrot (RAL3026). Hergestellt wurde der Satz aus der fluoreszierenden Folie von 3M der Serie 3480. Ergänzt wurde die Folierung um retroreflektierende  Folienschriftzüge. Diese wurden ebenfalls aus Folie von 3M der Serie 580E gem. ECE104R hergestellt.

Für das einheitliche Design haben wir passgenaue vorgefertigte Folienelemente als negativ ausgesparte sowie gegossene Hochleistungsfolie von 3M der Serie 80 in weiß gefertigt. Mit dem design112 Konturmarkierungssatz erhielten die Fahrzeuge eine passgenaue Linienmarkierung in weiß. Dazu verwendeten wir das mikroprismatische Konturmarkierungsmaterial von Oralite des Typs VC104+.

Im Heckbereich der Fahrzeuge realisierten wir mit einem original design112 Heck-Warnmarkierungssatz eine Heckwarnbeklebung in fluoreszierend rot / hochreflektierend weiß. Mit der in bewährter design112 Qualität ausgeführten Folierung folgen wir der Empfehlung der DIN 14502 -3 für eine bessere Nachtsichtbarkeit.

Wir danken der Feuerwehr Wiesbaden für die erneute Beauftragung und das damit ausgesprochene Vertrauen in unsere Leistung.

 

 

Neues, einheitliches Fuhrparkdesign der Feuerwehr Freiberg am Neckar

Kürzlich war unser mobiles design112-Montagteam zu Gast bei der Feuerwehr Freiberg am Neckar im Landkreis Ludwigsburg.

Nachdem wir bereits vor einigen Wochen den neuen ELW auf Basis eines MB Sprinter beim Aufbauhersteller Blickle und Scherer im neuen Design der Feuerwehr beschriftet und markiert haben, folgte nun der restliche Fuhrpark.

Neben zwei Löschfahrzeugen, einen KdoW und einem MTW wurde auch das Mehrzweckboot der Feuerwehr dem neuen Design angepasst.

Die Designbeklebung wurde aus retroreflektierender Folie des Typs 3M Serie 580E gem. ECE104R im Farbton blau hergestellt. Zusätzlich kam, zur Steigerung der Tages- und Nachtsichtbarkeit, hier das fluoreszierende-retroreflektierende Folienmaterial von Oralite (ehemals Reflexite) des Typs VC612 FlexiBright im Farbton lime zum Einsatz.

Auch bei der umlaufenden Konturmarkierung fiel die Wahl auf die fluoreszierende-retroreflektierende Folie VC612 in lime.

Am Heck der Fahrzeuge realisierten unsere design112-Markierungsprofis eine Warnmarkierung in tagesleuchtgelb/rot nach französischem Vorbild gem. der Empfehlung der DIN 14502-3 in Verbindung mit der für Baden-Württemberg geltenden Ausnahmegenehmigung. Übrigens wurde die Ausnahmegenehmigung unlängst überarbeitet und gestattet nun neben einer vollflächigen Heck-Warnmarkierung auch die Verwendung der fluoreszierenden-retroreflektierenden Konturmarkierung.

In gewohnter design112-Qualität wurden alle Folienelemente passgenau auf die jeweiligen Fahrzeuge angepasst und computergestützt produziert. Gemäß unserem Qualitätsversprechen können wir dadurch das meist übliche Schneiden der Folie auf dem Fahrzeuglack kategorisch ausschließen.

Wir bedanken uns an dieser Stelle recht herzlich für den Auftrag und die Gastfreundschaft gegenüber unseren Mitarbeitern. Wir wünschen viel Freude am neuen Design sowie allzeit wenige, jedoch sichere, Einsätze.

RETTmobil 2015: Messerundgang mit design112

Auf Grund der nun folgenden diesjährigen Interschutz haben wir uns dazu entschieden in diesem Jahr nicht selbst als Aussteller an der RETTmobil in Fulda teilzunehmen. Nichts desto trotz waren wir natürlich vor Ort und haben unsere Kunden und Partner besucht und haben euch nachfolgend einige Infos und Eindrücke der zahlreichen durch uns beschrifteten und markierten Ausstellungsfahrzeuge mitgebracht.

Bereits im Eingangsbereich zum Messegelände waren wir auffallend vertreten. Neben einem von uns gestalteten BMW X5 (F15) NEF der BMW AG war dort auch als Blickfang ein BMW X6M auf einem Podest zu sehen. Auch dieses besondere Einsatzfahrzeug erhielt durch uns eine auffällige Folierung in tagesleuchtrot (RAL3026) aus fluoreszierender Folie von 3M der Serie 3480. In gewohnter design112 Qualität wurden die jeweiligen Beschriftungssätze passgenau vorgefertigt und computergestützt vorproduziert, so dass am Fahrzeug selbst lediglich die Montage der vorbereiteten Formteile erfolgte.

Am Stand selbst der BMW AG waren weitere durch uns beschriftete und markierte Fahrzeuge zu finden. Neben einem BMW X4 und einem BMW X3 als KdoW in rot mit weißer Designbeklebung war dort ein weiteres NEF auf Basis BMW X5 zu entdecken.

Eine Halle weiter, am Stand von Mercedes Benz, waren ebenfalls zwei durch uns gestaltete Einsatzfahrzeuge zu finden. Die beiden Notarzteinsatzfahrzeuge auf Basis Mercedes Benz GLK sowie C-Klasse T-Modell wurden nicht nur durch uns foliert. Auch dies Entwurfserstellung und Designentwicklung war Bestandteil unseres Auftrages. Die beiden Rettungsmittel erhielten jeweils einen passgenau vorgefertigten design112 Flächen-Folierungssatz in tagesleuchtrot (RAL3026) aus fluoreszierender Folie von 3M der Serie 3480. Die Designbeklebung erfolgte aus hochreflektierender, mikroprismatischer Folien von Oralite des Typs VC612 im Farbton blau. Die Heck der beiden Fahrzeuge erhielten je einen passgenau vorgefertigten original design112 Heck-Warnmarkierungssatz in tagesleuchtrot/hochreflektierend weiß aus Oralite German Police Film Plus.

Weiter ging es zum Stand der Adam Opel AG. Dort wurde ein KdoW auf Basis des Opel Insignia Country Tourer sowie ein VRW auf Basis des neuen Opel Mokka präsentiert. Auch hier wurden die auf die Fahrzeugkonturen abgestimmten Designs durch unsere ausgebildeten Grafiker entwickelt und passgenau auf die Fahrzeuge abgestimmt und vorproduziert. Hier entschied man sich zu einer Folierung in feuerrot (RAL3000) aus gegossener Hochleistungsfolie von 3M der Serie 80. Zur Steigerung der Tages- und Nachtsichtbarkeit der Fahrzeuge sowie zur Hervorhebung der Fahrzeugkonturen wurde die Flächenfolierung durch fluoreszierende-retroreflektierende Elemente aus Oralite VC612 FlexiBright lime ergänzt. Auch die Schriftzüge wurden aus diesem Material hergestellt. Die Hecks der Fahrzeuge erhielten jeweils einen originalen design112 Heck-Warnmarkierungssatz in tagesleuchtgelb/rot aus Oralite FlexiBright Chevron Warnmarkierungsmaterial. Ein weiterer Opel Mokka als NEF mit einer tagesleuchtroten Flächen-Folierung war in Halle 7 am Stand eines Blaulichthersteller zu entdecken.

Bei der Firma Holzapfel Sonderfahrzeuge in Halle 1 waren ebenfalls drei durch uns beschriftete und markierte Fahrzeuge zu sehen. Neben zwei VW Tiguan mit original design112 Flächen-Folierungssatz in feuerrot (RAL3000) ist hier das neue NEF des Flughafen München aus Basis des neuen Mercedes Vito besonders zu erwähnen. Das Fahrzeug erhielt einen passgenau vorgefertigten original design112 Flächen-Folierungssatz in tagesleuchtrot (RAL3026). Weiterhin realisierten unsere design112 Markierungsprofis eine doppelte Linienmarkierung in lime aus fluoreszierender-retroreflektierender Konturmarkierung von Oralite es Typs VC612 FlexiBright. Am Heck des Fahrzeugs realisierten wir eine vollflächige Warnmarkierung in tagesleuchtgelb/rot nach französischem Vorbild mittels eines passgenau vorgefertigten original design112 Heck-Warnmarkierungssatz welcher übrigens auch zur Selbstmontage in unserem Online-Shop erhältlich ist.

Auch an dem Gemeinschaftsstand von Renault, Dacia und Nissan waren weitere durch uns gestaltete Einsatzfahrzeuge zu sehen. Neben einem NEF auf Basis Dacia Duster war dort auch eine KdoW auf Basis Nissan Qashqai zu finden.

Am Stand der Firma Ambulanzmobile stand ein BMW X3 als NEF mit einen passgenau vorgefertigten design112 Beschriftungssatz in tagesleuchtrot sowie einige Rettungswagen mit original design112 Heck-Warnmarkierungssätzen.

Ebenfalls waren zahlreiche durch uns gestaltete Einsatzfahrzeuge auf den Parkplätzen der Messebesucher zu finden.

Wir waren sehr angetan von den vielen konstruktiven Gesprächen mit unseren Partnern und Kunden und haben uns gefreut so viele bekannte Gesichter zu treffen. Wir freuen uns schon jetzt euch alle auf der Interschutz in Hannover zu begrüßen. Ihr findet uns in Halle 27 am Stand J70. Natürlich wie immer sicher auffällig.

GW IuK Rhein-Sieg-Kreis mit Konturmarkierung nach ECE104R und retroreflektierendem Design

Der Katastrophenschutz des Rhein-Sieg-Kreises stellt in Kürze einen neuen Gerätewagen Information und Kommunikation auf Basis eines Iveco Daily Doppelkabiners mit feuerwehrtechnischem Aufbau von Magirus in Dienst. design112 erhielt den Auftrag zur Beschriftung und Markierung des neuen Fahrzeugs.

Das Fahrzeug erhielt eine Designbeklebung im bestehenden Layout der Feuerwehr. Die Schriftzüge als auch die Designelemente wurden allesamt aus retroreflektierender Folie in gelb gem. ECE104R mittels Folie von Orafol der Serie 5600E passgenau vorgefertigt.

Weiterhin erhielt das Fahrzeug eine Konturmarkierung gem. ECE104R, passend zum Design ebenfalls in gelb, mittels mikroprismatischem Konturmarkierungsmaterial von Reflexite des Typs VC104+.

Wir bedanken uns für diesen Auftrag und wünschen allzeit wenige, jedoch sichere, Einsätze.

LF 10/6 Feuerwehr Wiesbaden Flächenbeklebung in Tagesleucht RAL 3026 – Konturmarkierung und Heckkontrastbeklebung

Die Berufsfeuerwehr Wiesbaden hat design112 mit der Beschriftung und Markierung eines neuen LF 10/6 beauftragt.

Das Löschfahrzeug von Magirus Brandschutz wurde in weiß ausgeliefert und durch das design112 Team in Tagesleuchtrot in Flächen verklebt. Dabei wurden alle Einzelflächen in design112-Qualität Computer unterstützt geschnitten, was für gleichbleibende Qualität der einzelenen Elemente sorgt und ein schneiden auf dem Lack überflüssig macht und somit für maximale Langlebigkeit sorgt. Auch das Austauschen ist dank dieser Methode, im Falle er Beschädigung kein Problem.

Dabei kam eine 3M fluoreszierende Tagesleuchtfolie Serie 3480 (RAL 3026) zum Einsatz. Technische Infos zu dieser Folie unter www.design112.de/material

Die Tagesleuchtfolie sorgt für eine erhöhte Tagessichtbarkeit gerade bei widrigen Wetter- und Sichtverhältnissen und erhöht damit die Sicherheit der Feuerwehr im Einsatz bei Tag.

Damit auch bei Nacht ein sicherer Einsatz gewährleistet ist, wurde das Feuerwehrfahrzeug an den Seiten und im Heckbereich mit Konturmarkierung von Reflexite gem ECE 104, VC-104+ – 50 mm breites Mikroprismenmaterial, versehen. Zusätzlich wurden die Schriftzüge Feuerwehr und Feuerwehr Wiesbaden in retroreflektierender Folie von 3M Ausführung Serie 580E weiß, gem. ECE 104 angebracht.

Zur Verbesserung der Wahrnehmbarkeit von Feuerwehrfahrzeugen, gem. der hessischen Ausnahmegenehmigung, wurde das Fahrzeug am Heck mit einer auffälligen Kontrastbeklebung versehen.
Hierbei wurde der neuen Empfehlung Rechnung getragen, in dem fluoreszierenden und retroreflektierenden Applikationen angebracht wurden (gem. DIN 14502-3).
Die Kontrastbeklebung aus retroreflektierenden Streifen in weiß, rechts- und linksweisend dienen in erster Linie zur Verbesserung der Nachtsichtbarkeit. Die Verwendung der fluoreszierenden Grundfarbe erhöht zusätzlich die Tagessichtbarkeit.

Wir wünschen der Feuerwehr Wiesbaden viel Spaß mit Ihrem neuen Löschfahrzeug und allzeit sichere Einsätze.

HLF 20/16 Bad Soden MKK bei Tag

Wir freuen uns mit der Feuerwehr Bad Soden Salmünster über Ihr neues Fahrzeug, ein HLF 20/16, ein BAIWAY von BAI Deutschland.

Für die Beschriftung ist design112 verantwortlich. In enger Zusammenarbeit mit der Feuerwehr wurde das Design abgestimmt und auf das Fahrzeug umgesetzt. Die Beschriftung des Feuerwehrfahrzeuges ist komplett aus retroreflektierender Beschriftungsfolie vom 3M Serie 580E gem. ECE 104. Die Konturmarkierung wurde in Tagesleuchtfarben in reflexite VC312 Daybright ausgeführt und ist entsprechend der hessischen Ausnahmegenehmigung zulässig. So auch die Heckkontrastbeklebung im Heckbereich aus reflexite Daybright Chevron, die Warnmarkierung gem. DIN 14502-3 in rot und neongelb, ist ein besonderes Sicherheitsmerkmal und das nicht nur bei Nacht.
Bilder des Fahrzeuges bei Nacht finden Sie weiter unten in unserem Blog.
Wir wünschen der Feuerwehr allzeit sichere Einsätze und lange viel Spaß mit Ihrer Beklebung.


Beschriftung LF 20/16 Feuerwehr Eslarn

Und wieder ein weiteres Feuerwehr Fahrzeug in Bayern mit design112 Beschriftung. Am 5.11.2009 ist der Feuerwehr Eslarn, aus dem Oberpfälzer Wald, ihr neues LF 20/16 von BAI Sonderfahrzeuge GmbH übergeben worden. Das Design im klassischen design112 Streifenlook wurde von der Feuerwehr Eslarn ausgewählt und durch das design112 Team umgesetzt.

Die Freiwillige Feuerwehr Eslarn entschied sich bei der Beklebung Ihres Einsatzfahrzeuges für eine hochwertige Beschriftungsfolie aus dem Hause 3M Serie 70 eine gegossene Hochleistungsfolie in silber, für das auffällige Streifendesign, welches perfekt zu dem Löschfahrzeug passt. Im Frontbereich wurde ein großer Feuerwehr Schriftzug in silber angebracht, der von Weitem gut zu erkennen ist. Die Rollläden  der drei Geräteräume, auf beiden Seiten des LF 20/16, wurden ebenfalls in roter Beschriftungsfolie der 3M Serie 70 fachgerecht durch das design112-Beschriftungsteam beklebt.
Bei der Türbeschriftung hat sich die Wehr für das Wappen plus einer Beschriftung mit Schattenwirkung in Folienschrift entschieden.

Zur erhöhten Nachtsichtbarkeit wurde das Fahrzeug mit Konturmarkierung gem. ECE 104 von reflexite VC104+ in weiß, passend zum Streifendesign markiert. Die Markierung wurde an den Seiten und im Heckbereich des Feuerwehrfahrzeuges angebracht.

Alle auf dem Feuerwehrfahrzeug angebrachten Schriftzüge, Feuerwehr, Höhrer 112 sowie die Konturmarkierung gem. ECE 104 finden Sie auch zur Selbstbeschriftung in unserem Katalog.

Heckkontrast Beschriftung nach DIN 14502-3

Hier nun die ersten Bilder des fertig beschrifteten LF 10/6 mit Heckkontrastbeklebung. Die Beschriftung des Feuerwehrfahrzeuges entspricht mit der Warnmarkierung für Festaufbauten und der dazugehörigen Konturmarkierung der neuen Beschriftungs Empfehlung des Landes Hessen.

Zum Einsatz kam mit der Warnmarkierung Reflexite „Daybright Chevron“ und Konturmarkierung von Reflexite „Daybright VC312“ in fluoreszierendgelb ein perfekt aufeinander abgestimmtes Paket.

Alle auf dem Fahrzeug verwendeten Materialien finden Sie auch in unserem Katalog zur Selbstmontage.

Selbstverständlich kann die Kontrastbeklebung von unserem design112 Beschriftungsteam auch auf älteren Fahrzeugen nachgerüstet werden. Gerade für Feuerwehren deren Einsatzgebiet Bundesstraßen und Autobahnen sind, ist die Beschriftung eine sinnvolle Investition in die Sicherheit. Gerne unterstützt design112 Sie bei der Planung und Umsetzung.
Fordern Sie Ihr Angebot an.

Aus Alt mach‘ Neu – MTW im Feuerwehr-Folien-Design

Die Freiwillige  Feuerwehr Trennfurt, hat das design112 Team beauftragt Ihren neuen, gebraucht erworbenen MTW zu einem Feuerwehrfahrzeug zu machen. Binnen kurzer Zeit war ein passender Beschriftungssatz für den gebrauchten VW T4 Kombi gefunden und nach Abstimmung mit der design112 Grafikabteilung, wurde das Fahrzeug nach 3 Tagen Beklebungsarbeit der Feuerwehr heute übergeben.

Dabei hat sich gezeigt, dass man mit Hilfe einer ansprechenden und fachgerecht ausgeführten Beschriftung aus einem gebrauchten Fahrzeug, zu einem attraktiven Preis, ein optisch ansprechendes Feuerwehrfahrzeug machen kann. Das Fahrzeug erscheint dank der Folienbeschriftung von design112 in neuem Glanz.

Die Folienbeschriftung des Fahrzeuges wurde in 3m Beschriftungsfolie – 3M Scotchcal 70, feuerrot RAL 3000 ausgeführt und durch das design112 Beschriftungsteam fachgerecht verklebt.  Der Folienschriftzug im Heckbereich des Fahrzeuges wurde in retroreflektierende 3M Serie 580E gem. ECE104 erstellt.
Das Wappen der wurde durch design112 digitalisiert und in Beschriftungsfolie – 3M Scotchcal 70 ausgeführt und sorgt somit für eine lange Haltbarkeit der Beschriftung, dabei wurde auch der Funkrufname des MTW 14/1 als Folienbeschriftung von Innen in die Frontscheibe angebracht.

Wir wünschen der Feuerwehr Trennfurt lange Freude an Ihrer design112 Beschriftung.

Older posts

© 2017 design112 blog

Theme by Anders NorenUp ↑