Neuer ELW für die Feuerwehr Elbtal

Die Feuerwehr Elbtal erhielt vor kurzem einen neuen ELW auf Basis eines Volkswagen Crafter.

Die Designbeklebung sowie alle Schriftzüge wurden individuell angepasst und digital vorproduziert, so dass am Fahrzeug selbst lediglich die Montage der Folien erfolgte. In gewohnter design112 Qualität wird konsequent auf das sonst übliche Schneiden der Folien auf dem Fahrzeuglack verzichtet. Dies ermöglicht eine Bestellung einzelner Beschriftungselemente bei einem Schaden.

Zur Steigerung der Sichtbarkeit bei Nacht und bei widrigen Sichtverhältnissen wurde das Fahrzeug mit Konturmarkierung und Heckkontrastbeklebung ausgestattet.
Dies sorgt für eine Erhöhung der passiven Sicherheit für Einsatzkräfte und aller Verkehrsteilnehmer.

Für die Beklebung des Einsatzfahrzeuges kamen die nachfolgenden Folien zum Einsatz.

Design/Beschriftung:    
Passgenau, vorgefertigte Schriftzüge

  • Gegossene Hochleistungsfolie, Orafol, 751C-010 Weiß
  • Retroreflektierende Folie gem. ECE104R, ORALITE, 5600E-10 weiß
  • Retroreflektierende Folie gem. ECE104R, ORALITE, 5600E-70 schwarz
  • Retroreflektierende Folie gem. ECE104R, ORALITE, 5600E-030 rot

Konturmarkierung:        
Original design112 Konturmarkierungsssatz

  • Oralite „Daybright VC612″ fluoreszierend gelb Neon-Retroreflektierend

Warnmarkierung:           
Original design112 Front und Heck-Warnmarkierungssatz

  • hochreflektierende, mikroprismatische Warnmarkierung design112 Rot/Gelb gem. DIN14502-3

Neuer ELW 1 für die Feuerwehr Hochheim am Main

Die Feuerwehr Hochheim am Main beschaffte sich kürzlich einen neuen ELW auf Basis eines Volkswagen Crafter an.

Die Designbeklebung sowie alle Schriftzüge wurden individuell angepasst und digital vorproduziert, so dass am Fahrzeug selbst lediglich die Montage der Folien erfolgte. In gewohnter design112 Qualität wird konsequent auf das sonst übliche Schneiden der Folien auf dem Fahrzeuglack verzichtet. Dies ermöglicht eine Bestellung einzelner Beschriftungselemente bei einem Schaden.

Zur Steigerung der Sichtbarkeit bei Nacht und bei widrigen Sichtverhältnissen wurde das Fahrzeug mit Konturmarkierung und Heckkontrastbeklebung ausgestattet.
Dies sorgt für eine Erhöhung der passiven Sicherheit für Einsatzkräfte und aller Verkehrsteilnehmer.

Für die Beklebung des Einsatzfahrzeuges kamen die nachfolgenden Folien zum Einsatz.

Design/Beschriftung:    
Passgenau, vorgefertigte Schriftzüge

  • Retroreflektierende Folie gem. ECE104R, 3M, 580E-10 weiß
  • Gegossene Hochleistungsfolie, 3M, 80-10 weiß
  • Gegossene Hochleistungsfolie, 3M, 80-12 schwarz
  • Gegossene Hochleistungsfolie, 3M, 80-58 silber

Konturmarkierung:        
Original design112 Konturmarkierungsssatz

  • Oralite VC104+ – 51 mm breites Mikroprismenmaterial in weiß

Warnmarkierung:           
Original design112 Heck-Warnmarkierungssatz

Wir bedanken uns recht herzlich für den Auftrag und das Vertrauen in unsere Arbeit und wünschen allzeit wenige, wenn aber sichere Einsätze.

Neuer ELW1 der Feuerwehr Wahlsburg

Im Auftrag der Feuerwehr Wahlsburg haben wir zuletzt einen Ford Transit mit einem original design112 Flächen-Folierungssatz sowie dem design112 Konturmarkierungssatz versehen.

Das Fahrzeug, welches als ELW1 genutzt wird, erhält vor allem durch die refloreflektierende Konturmarkierung eine hohe Nachtsichtbarkeit und sorgt so für Sicherheit und Sichtbarkeit der Einsatzkräfte.

Die allesamt vorgefertigten Folienelemente sind exakt auf die Fahrzeugkontur angepasst. Bei jedem Einzelteil wurde größter Wert auf eine einfache Montage und absolute Spannungsfreiheit der Folie gelegt.

Für den Konturmarkierungssatz nutzten wir die Folie des Typs Oralite VC104+ in weiß, die natürlich den Richtlinien der ECE104 entsprechen.

Für die Flächenfolierung wurde gegossene Hochleistungsfolie 3M Serie 80 in feuerrot – RAL3000 verwendet. Hinzu kommt die weiße, retroreflektierende Folie 3M Serie 580E gemäß ECE104R, welche bei den Schriftzügen Verwendung fand.

Der Feuerwehr Wahlsburg wünschen wir allzeit Gute Fahrt mit ihrem Einsatzleitwagen und bedanken uns an dieser Stelle für den Auftrag.

Neuer ELW Feuerwehr Töging VW T5 mit fluoreszierender, retroreflektierender Designbeklebung sowie Heck-Warnmarkierung in rot-gelb


Die Feuerwehr Töging stellte kürzlich einen neuen Einsatzleitwagen in Dienst. In der vergangenen Woche war die Feuerwehr bei uns zur Beschriftung und Markierung des neuen Fahrzeugs zu Gast.

Das Führungsfahrzeug auf Basis eines VW T5 Caravelle erhielt eine fluoreszierende-retroreflektierende Designbeklebung nach Vorgabe durch die Feuerwehr. Beim Material fiel die Wahl auf das hochreflektierende, mikroprismatische Folienmaterial von Reflexite des Typs VC612 Flexibright im Farbton lime. Die Schriftzüge wurden teilweise aus dem gleichen Material angefertigt. Die restlichen Schriftzüge stellten wir aus retroreflektierender Folie der Rückstrahlklasse E gem. ECE104R im Farbton weiß her.

Am Heck des Fahrzeugs realisierten wir eine vollflächige Warnmarkierung in tagesleuchtgelb/rot gem. der Empfehlung der DIN14502-3 in Verbindung mit der bayerischen Ausnahmegenehmigung. Dabei verwendeten wir einen design112 Heck-Warnmarkierungssatz in rot/gelb der auf den VW Transporter angepaßt ist und im Schadenfall auch einzelne Elemente passgenau ausgetauscht werden können.

Abschließend erhielt das Fahrzeug noch eine doppelte Linienmarkierung Gap-Form mittels der German Police Gaps von Reflexite.

In gewohnter design112 Qualität wurden alle Beschriftungselemente passgenau vorgefertigt. Somit erfolgte am Fahrzeug selbst lediglich die Montage der Folien und die Feuerwehr konnte auf die Fertigstellung des Fahrzeugs warten.

Wir bedanken uns für diesen Auftrag und wünschen viel Freude und wenig Einsätze mit dem neuen Fahrzeug.

ELW für die Werkfeuerwehr Roche mit Konturmarkierung in Gap-Form

Im Auftrag der Fima Blickle & Scherer Kommunikationstechnik erfolgte die Beschriftung und Markierung eines neuen ELW für die Werkfeuerwehr Roche.

Das Führungsfahrzeug auf Basis eines Mercedes Benz Vito erhielt eine Designbeklebung im CI der Werkfeuerwehr. Ausgeführt wurde diese aus gegossener Hochleistungsfolie von 3M der Serie 80 in schwefelgelb. In gewohnter design112 Qualität wurden auch hier alle Einzelteile passgenau vorgefertigt, so dass vor Ort lediglich die Montage der Schriftzüge und Folienelemente erfolgte.

Zur Steigerung der Sichtbarkeit in der Dunkelheit oder bei widrigen Sichtverhältnissen realisierten wir eine umlaufend Konturmarkierung in Gap-Form. Hierzu kamen die fluoreszierende retroreflektierenden design112 FlexiGaps im Farbton lime zum Einsatz.

Wir bedanken uns für diesen Auftrag und wünschen viel Freude am neuen Fahrzeug.

ELW der Feuerwehr VG Sprendlingen – Gensingen mit Design in tagesleuchtgelb – Konturmarkierung und Warnmarkierung nach DIN 14502-3 in rot-gelb

Die Feuerwehr der Verbandsgemeinde Sprendlingen-Gensingen erhält in den nächsten Tagen einen neuen Einsatzleitwagen. Das von der Firma Schmidt Sonderfahrzeuge aus Karlsruhe auf Mercedes Benz Sprinter Basis aufgebaute Führungsfahrzeug erhielt von design112 eine Beklebung im bestehenden Design der Feuerwehr.

Die Designbeklebung als auch die Schriftzüge wurden allesamt, passen zum restlichen Fuhrpark,  aus fluoreszierender Folie von 3M des Typs 3485 in tagesleuchtgelb (RAL1026) hergestellt. Hierzu kam ein design112 Beklebungssatz zum Einsatz. Alle Folienelemente wurden passgenau vorgefertigt und computergestützt zugeschnitten. Am Fahrzeug selbst erfolgte lediglich die Montage der Folien. Ein Nachschneiden oder gar ein Schneiden der Folie auf dem Fahrzeuglack ist somit überflüssig.

Am Heck des Fahrzeugs realisierten unsere design112 Markierungsprofis eine Heckkontrastbeklebung in lime/red gem. der Empfehlung der DIN14502-3 in Verbindung mit der rheinlandpfälzischen Ausnahmegenehmigung mittels eines design112 Warnmarkierungssatzes für den Mercedes Benz Sprinter.

Abschließend erhielt das Fahrzeug am Heck noch eine umlaufende fluoreszierende-retroreflektierende Konturmarkierung in lime mittels Reflexite Daybright VC312 Konturmarkierungsmaterial.

Wir bedanken uns für diesen Auftrag und wünschen viel Freude mit dem neuen Fahrzeug sowie allzeit sichere Einsätze.

Drei neue ELW für den Ilm-Kreis mit design112 Warnmarkierungssatz in rot-gelb und fluoreszierend, retroreflektierender Beschriftung

Der Ilm-Kreis beauftragte design112 mit der Beschriftung und Markierung von drei neuen Einsatzleitwagen auf Basis von VW Crafter Fahrgestellen.

Die drei neuen Führungsfahrzeuge, welche von der Firma Schäfer aus Oberderdingen ausgebaut wurden, erhielten allesamt eine fluoreszierende-mikroprismatische Designbeklebung mittels des hochreflektierenden Materials von Reflexite des Typs VC612 Flexibright im Farbton lime. Auch die Schriftzüge wurden aus diesem hochwertigen, reflektierendem Material gefertigt.

Im Heckbereich erhielten die Fahrzeuge einen vollflächigen design112 Heck-Warnmarkierungssatz in rot/gelb hergestellt aus Reflexite Daybright Chevron Warnmarkierung gem. der Empfehlung der DIN14502-3 in Verbindung mit der thüringischen Ausnahmegenehmigung. Übrigens ist dieser Heck-Warnmarkierungssatz für den VW Crafter auch zur Selbstmontage in unserem Online-Shop erhältlich.

Zur Absicherung zur Seite erhielten alle Fahrzeuge noch eine umlaufende Konturmarkierung in tagesleuchtgelb mittels des hochreflektierenden, mikroprismatischen Konturmarkierungsmaterials von Reflexite des Typs VC312 im Farbton lime passend zur Designbeklebung und der Heckwarnmarkierung.

Wir bedanken uns für diesen Auftrag und gratulieren zu den gelungenen Fahrzeugen.

Zwei neue ELW der Feuerwehr Mannheim mit Warnmarkierung nach DIN 14502-3 sowie Design

Die Berufsfeuerwehr Mannheim stellt in Kürze zwei neue ELW auf Basis MB Sprinter in Dienst. Die von der Firma Schmidt Sonderfahrzeuge ausgebauten Führungsfahrzeuge erhielten von unserem mobilen design112-Montagteam eine aufwendige Beschriftung und Markierung im Mannheimer Design.

Die Designbeklebung im „Mannheimer Design“, als auch die Schriftzüge wurden allesamt in Hochleistungsfolie von 3M der Serie 80 in weiß ausgeführt. Auch hier wurden alle Folienelemente exakt auf das Fahrzeug angepasst und vorbereitet. Somit entfällt das meist übliche Schneiden der Folie auf dem Fahrzeuglack.

Am Heck erhielten beide Fahrzeuge einen erweiterten design112 Warnmarkierungssatz in tagesleuchtgelb/rot nach französischem Vorbild, gem. der Empfehlung der DIN 14502-3. Der Standardsatz wurde auf Kundenwunsch zusätzlich erweitert, so dass das gesamte Heck mit Ausnahme der Scheiben auffällig markiert wurde. Hierzu verwendeten wir das hochreflektierende, mikroprismatische Warnmarkierungsmaterial des Typs Daybright Chevron von Reflexite. Auch diese Sätze wurden passgenau digital vorkonfektioniert gefertigt. Somit erfolgte vor Ort, lediglich die Montage der Warnmarkierungssätze und auch hier ist das Schneiden auf dem Lack überflüssig.
Zusätzlich erhielten die beiden Einsatzfahrzeuge noch einen Schriftzug „Feuerwehr Mannheim“ und Hörer 112 auf der Heckscheibe. Dieser Schriftzug wurde in fluoreszierender, retroreflektierender Folie Reflexite VC 612 Flexibright in lime ausgeführt, passend zur Warnmarkierung im Heckbereich.

An den Seiten realisierten unsere design112-Markierungsprofis eine Linienmarkierung, ausgeführt mit Konturmarkierung, gemäß ECE104R in weiß.

Abgerundet wurde dieser Auftrag durch eine Dachkennzeichnung gem. DIN14035-K mittels Aufbringung des amtlichen Kenzeichens auf den Fahrzeugdächern.

Wir bedanken uns für diesen Auftrag und wünschen viel Freude mit den beiden neuen Fahrzeugen und allzeit sichere Einsätze.

ELW der FW Runkel in neuem Design

Hier seht Ihr das Fahrzeug der Einsatzleitung der Freiwilligen Feuerwehr Runkel, welches durch das design112 Team auf das neue Design der Wehr angepaßte wurde.

Der ELW wurde neu im RAL 3000 lackiert und mit dem typischen Runkler Streifendesign in retroflektierender Folie ausgeführt.  Alle Folienschriftzüge auf dem Fahrzeug wurden ebenfalls in retroreflektierender Folie gem. ECE104 ausgeführt.

Um die Sicherheit bei Nacht noch zusätzlich zu erhöhen, wurde das Fahrzeug mit gelber Konturmarkierung nach ECE104 versehen.

Einen sehr guten Eindruck über die bessere Sichtbarkeit erhält man durch das Vorher-Nachher Bild.

© 2020 design112 blog

Theme von Anders NorénHoch ↑