Neues, stadteinheitliches Design für die Feuerwehren der Stadt Hofheim am Taunus

In enger Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Hofheim am Taunus entstand das neue, stadteinheitliche, Design- und Sicherheitskonzept für den Fuhrpark. Im ersten Schritt erhielten das neu beschaffte KLAF und ein neuer MTW die einheitliche Beschriftung und Markierung.

Zur Steigerung der Tages- und Nachtsichtbarkeit der Fahrzeuge entschied man sich für die konsequente Verwendung von fluoreszierenden-retroreflektierenden Folie im Farbton Lime von Oralite des Typs VC612 Flexibright. Auch die Folienschriftzüge sowie die umlaufende Konturmarkierung in Gap-Form wurden aus diesem Material hergestellt.

In gewohnter design112-Qualität wurden alle Folienelemente passgenau vorproduziert und computergestützt zugeschnitten. Dies sorgt für ein einheitliches Erscheinungsbild und die Langlebigkeit der Folierung. Durch die in einheitlichen Radien gerundeten Ecken werden die Angriffspunkte maximal reduziert. Durch diese einzigartige Arbeitsweise ist auch im Schadensfall eine passgenaue Reproduzierbarkeit der einzelnen Folienelemente im Schadensfall gewährleistete. Dies erfolgt durch die design112-Beschriftungsdokumentation, welche dem Kunden nach erfolgter Folierung für jedes Fahrzeug ausgehändigt wird.

Am Heck der Fahrzeuge realisierten wir eine vollflächige Warnmarkierung in tagesleuchtgelb/rot nach französischem Vorbild gemäß der Empfehlung der DIN14502-3 in Verbindung mit der hessischen Ausnahmegenehmigung. Hier kamen jeweils originale design112 Heck-Warnmarkierungssätze zum Einsatz, welche übrigens auch zur Selbstmontage erhältlich sind.

Durch die Verwendung der fluoreszierenden Folien ist das Fahrzeug im Kontrast zur Grundfarbe auch am Tage exzellent wahrnehmbar. Durch die hochreflektierende Eigenschaft der verwendeten Folie ist auch die Sichtbarkeit bei Anstrahlung in der Dunkelheit oder bei widrigen Sichtverhältnissen aus großer Distanz optimal. Dies sorgt für zusätzlichen Schutz der Einsatzkräfte an der Einsatzstelle bei Tag und Nacht auf Grund der passiven Sicherheit durch Sichtbarkeit.

Wir bedanken uns an dieser Stelle sehr für die konstruktive Zusammenarbeit und wünschen allzeit wenige, jedoch stets sichere, Einsätze.

Heckkontrast Beschriftung nach DIN 14502-3

Hier nun die ersten Bilder des fertig beschrifteten LF 10/6 mit Heckkontrastbeklebung. Die Beschriftung des Feuerwehrfahrzeuges entspricht mit der Warnmarkierung für Festaufbauten und der dazugehörigen Konturmarkierung der neuen Beschriftungs Empfehlung des Landes Hessen.

Zum Einsatz kam mit der Warnmarkierung Reflexite „Daybright Chevron“ und Konturmarkierung von Reflexite „Daybright VC312“ in fluoreszierendgelb ein perfekt aufeinander abgestimmtes Paket.

Alle auf dem Fahrzeug verwendeten Materialien finden Sie auch in unserem Katalog zur Selbstmontage.

Selbstverständlich kann die Kontrastbeklebung von unserem design112 Beschriftungsteam auch auf älteren Fahrzeugen nachgerüstet werden. Gerade für Feuerwehren deren Einsatzgebiet Bundesstraßen und Autobahnen sind, ist die Beschriftung eine sinnvolle Investition in die Sicherheit. Gerne unterstützt design112 Sie bei der Planung und Umsetzung.
Fordern Sie Ihr Angebot an.

LF 10/6 mit Heckkontrastbeklebung

Hessisches Standardlöschfahrzeug LF 10/6 mit Heckkontrastbeklebung mit Warnmarkierung für Festaufbauten nach DIN 14502-3.

Das Löschfahrzeug wurde von design112 mit Reflexite Daybright Chevron verklebt. Dabei wurden die Elemente aus 775 mm breitem Mastermaterial gefertigt, damit entfällt ein „zusammenstückeln“ mit 141 mm breiten Elementen, wie leider sehr weit verbreitet. Dies sorgt allein aufrgund der geringeren Anzahl von Stössen, für eine saubere und dadurch für eine erhöhte Lebensdauer.

Passend zu der neonfarbenen Warnmarkierung wurde das Fahrzeug im Heckbereich mit einer Konturmarkierung von Reflexite „Daybright VC312“ in fluoreszierendgelb versehen.

Notrufnummer 112 wurde auch in retroreflektierenden Folie von 3M Ausführung 580E rot, gem. ECE 104 aufgebracht.
Die Warnmarkierung im Heckbereich nach DIN 14502-3,  sorgte bereits für zahlreiche Reaktionen bei den Wehren. Über Geschmack lässt sich sicherlich streiten, aber über die Sicherheit dieser Markierung nicht!

In Kürze wird design112 einen Standardbeklebungssatz für eine Heckkontrastbeklebung nach DIN 14502-3, bestehend aus Warnmarkierung und Konturmarkierung für Feuerwehrfahrzeuge herausbringen.

Die zahlreichen Materialien von reflexite finden Sie in unserem jetzt noch umfangreicheren Katalog.

Reflexite Daybright – Warnmarkierung Tagesleuchtfarben

Neu bei design112 im Programm:

Reflexite Daybright Chevron in den verfügbaren Breiten 141, 282 oder 775 mm.

Die Warnmarkierung für Festaufbauten nach DIN 14502-3.
Der große Vorteil des neuen reflexite Materials ist sein dünner Aufbau, welches das Material erheblich flexibler macht, als vergleichbare Materialien. Ein weiterer Pluspunkt der Warnmarkierung von reflexite, wie auch bei den Konturmarkierungen dieses Herstellers, dass Versiegeln der Schnittkanten entfällt, welches eine leichtere Verarbeitung des Markierungsmaterial zur Folge.
Selbstverständlich erhalten Sie auch die passende neonfarbene Konturmarkierung Reflexite „Daybright VC312“ in fluoreszierendgelb bei uns.

Die zahlreichen Materialien von reflexite finden Sie in unserem jetzt noch umfangreicheren Katalog.

Kontrastbeklebung bei Nacht

Um die Aspekte der Sicherheit bei Tag und Nacht einer auffälligen Kontrastbeklebung deutlich zu zeigen, haben wir den GA der Berufsfeuerwehr Wiesbaden einmal bei Tag und im Vergleich dazu auch bei Nacht fotografiert.

Die Tagesleuchtfolie sorgt für eine erhöhte Tagessichtbarkeit gerade bei widrigen Wetter- und Sichtverhältnissen und erhöht damit die Sicherheit der Feuerwehr im Einsatz bei Tag.

Bei den Nachtbildern kann man deutlich die an den Seiten und im Heckbereich angebrachte Konturmarkierung von Reflexite gem ECE 104, VC-104 – 50 mm breites Mikroprismenmaterial, erkennen.
Die Schriftzüge „Feuerwehr Wiesbaden“ und „Spezielle Rettung aus Höhen und Tiefen“ sowie die Notrufnummer 112 leuchten auch deutlich, dank der retroreflektierenden Folie von 3M Ausführung 580 weiß, gem. ECE 104.

Gerade bei der Heckansicht ist sehr gut die durch die neue hessische Ausnahmegenehmigung ermöglichte Wirkung der reflektierenden Kontrastbeklebung erkennbar. Ein echtes Plus in Sachen Sicherheit im Einsatz für die Feuerwehr!

Sicherheit bei Nacht

Um die Wichtigkeit von retroreflektierender Markierung und Beschriftung bei Nacht zu demonstrieren haben wir den KdoW einmal bei Nacht fotografiert.

Die Bilder sprechen für sich selbst. Dank der eingesetzten gestrichelten Konturmarkierung „reflexite gaps“  – Polizei / Police (90 x 30 mm, Abstand 15 mm) ist das Fahrzeug bei Nacht sehr gut zu erkennen.
Unterstützt wird die Markierung durch die Schriftzüge „Feuerwehr“ sowie die Aufkleber der Türbeschriftung, inkl. Wappen des Landkreises, welche in retro-reflektierender Folie von 3M Serie 580E gem. ECE104 in Rot und Weiß ausgeführt wurden.

Besonders gut lässt sich die Wirkung der Konturmarkierung und der retroreflektierenden Folie bei dem Bild ohne eingeschaltetes Blaulicht erkennen. Das Fahrzeug ist unbeleuchtet und ist trotzdem sehr gut wahrnehmbar. Das DEsign stammt von design112.

GA zur Tiefen- und Höhenrettung der BF Wiesbaden

Die Berufsfeuerwehr Wiesbaden hat design112 mit der Beklebung und Markierung Ihres neuen Anhängers zu speziellen Rettung aus Tiefen und Höhen beauftragt.

Der Anhänger wurde von der Firma Ewers nach den speziellen Anforderung der Berufsfeuerwehr Wiesbaden aufgebaut.

Der Anhänger wurde in weiß geliefert und durch das design112-Beklebungsteam  komplett in Tagesleuchtrot foliert.

Dabei kam eine 3M fluoreszierende Tagesleuchtfolie Serie 7725-414 (RAL 3026) zum Einsatz. Technische Infos zu dieser Folie unter www.design112.de/material.php

Die Tagesleuchtfolie sorgt für eine erhöhte Tagessichtbarkeit gerade bei widrigen Wetter- und Sichtverhältnissen und erhöht damit die Sicherheit der Feuerwehr im Einsatz bei Tag.

Damit auch bei Nacht ein sicherer Einsatz gewährleistet ist, wurde der Anhänger an den Seiten und im Heckbereich mit Konturmarkierung von Reflexite gem ECE 104, VC-104 – 50 mm breites Mikroprismenmaterial, versehen. Zusätzlich wurden die Schriftzüge Feuerwehr Wiesbaden und Spezielle Rettung aus Höhen und Tiefen sowie die Notrufnummer 112 in retroreflektierender Folie von 3M Ausführung 580 weiß, gem. ECE 104 angebracht.

Zur Verbesserung der Wahrnehmbarkeit von Feuerwehrfahrzeugen, gem. der neuen hessischen Ausnahmegenehmigung, wurde der GA am Heck mit einer auffälligen Kontrastbeklebung versehen.
Hierbei wurde der neuen Empfehlung Rechnung getragen, in dem fluoreszierenden und retroreflektierenden Applikationen angebracht wurden.
Die Kontrastbeklebung aus retroreflektierenden Streifen in weiß, rechts- und linksweisend dienen in erster Linie zur Verbesserung der Nachtsichtbarkeit. Die Verwendung der fluoreszierenden Grundfarbe erhöht zusätzlich die Tagessichtbarkeit.

Zur zusätzlichen Sicherheit bei geöffneter Klappe, wurden an allen Seiten Warnmarkierung nach DIN 30710 verklebt.

© 2020 design112 blog

Theme von Anders NorénHoch ↑