Neue Drehleiter für die Berufsfeuerwehr Wolfsburg im Design der Feuerwehr mit Heckwarnmarkierung und Konturmarkierung

Die Feuerwehr Wolfsburg stellt kürzlich eine neue Drehleiter in Dienst. design112 erhielt den Auftrag zur Beschriftung Markierung des Fahrzeugs im stadteinheitlichen Design.

Auf Grund einer kurzfristigen Ersatzbeschaffung wurde das Hubrettungsfahrzeug auf Basis eines MAN TGM mit Metz XS Aufbau ausnahmsweise in feuerrot (RAL3000) beschafft. Wir setzten die Designbeklebung mit dem charakteristischen Wolf entsprechend angepasst auf dieses Fahrzeug um.

Die Designbeklebung erfolgte mittels gegossener Hochleistungsfolien in weiß von 3M der Serie 80. Der Wolf als auch die Schriftzüge wurden passend zum restlichen Fuhrpark aus retroreflektierenden Folien von 3M der Serie 580E gem. ECE104R hergestellt.

In gewohnter design112-Qualität wurde das gesamte Fahrzeug aufwendig, dreidimensional digitalisiert und alle Folienelemente computergestützt passgenau vorgefertigt. Somit erfolgte am Fahrzeug selbst lediglich die Montage der Folien.

Weiterhin erhielt das Fahrzeug eine umlaufende Konturmarkierung gem. ECE104R in weiß. Hierzu verwendeten wir das hochreflektierende, mikroprismatische Konturmarkierungsmaterial von Reflexite des Typs VC104+.

Zur Steigerung der Sichtbarkeit in der Dunkelheit oder bei widrigen Sichtverhältnissen erhielt das Fahrzeug eine umfangreiche Warnmarkierung im Heckbereich, am Korbboden sowie an den seitlichen Abstützungen. Hier kam ein passgenau vorgefertigter design112 Warnmarkierungssatz für das Metz Heck zum Einsatz, welcher übrigens auch zur Selbstmontage erhältlich ist. Hergestellt wurde dieser Satz aus dem hochreflektierenden, mikroprismatischen Warnmarkierungsmaterial von Reflexite des Typs VC30710 in rot/weiß.

Wir gratulieren zu dem neuen Fahrzeug und wünschen allzeit wenige, jedoch sichere Einsätze.

Nachrüstung von Warnmarkierung bei der Feuerwehr Groß-Gerau


Zum wiederholten Male erhielten wir einen Auftrag der Stadt Groß-Gerau zur Nachrüstung von Kontur- und Warnmarkierung an diversen Fahrzeugen. Zum Jahresende wurden noch weitere 4 Fahrzeuge der Stadtteilwehren nachgerüstet.

Die Fahrzeuge bestehend aus zwei LF 8/6, einem LF 16/12, und einem TSF-W erhielten eine Warnmarkierung im Heckbereich gemäß der Empfehlung der DIN 14502-3 in Verbindung mit der hessischen Ausnahmegenehmigung. Hierzu kam das hochreflektierende, mikroprismatische Warnmarkierungsmaterial von Reflexite des Typs Daybright Chevron zum Einsatz.

Weiterhin erhielten die Fahrzeuge im Heckbereiche eine umlaufende Konturmarkierung, passend zur Heckkontrastbeklebung ebenfalls in lime mittels des fluoreszierenden Konturmarkierungsmaterials von Reflexite des Typs VC612 Flexibright lime.

Wir bedanken uns für diesen erneuten Auftrag und wünschen allzeit sichere Einsätze.

Neues Safety Car Audi Q5 für das Bosch Prüfzentrum Boxberg mit design112 Beschriftungssatz und Warnmarkierung

Die Robert Bosch GmbH beschaffte für die Teststrecke am Prüfzentrum Boxberg ein neues Safety Car. design112 erhielt den Auftrag zur Beschriftung und Markierung des Fahrzeugs.

Das silberne Grundfahrzeug auf Basis eines Audi Q5 erhielt eine auffällige, fluoreszierende und retroreflektierende Designbeklebung nach Vorgabe des Prüfzentrums. Hierzu kam ein passgenau vorgefertigter design112 Beschriftungssatz zum Einsatz, welcher vor Ort durch unsere Mitarbeiter innerhalb kürzester Zeit aufgebracht werden konnte.

Das Design wurde aus retroreflektierend blauer Folie von 3M der Serie 580E gem. ECE 104R gefertigt. Die fluoreszierend gelben Applikationen fertigten wir aus dem hochreflektierenden, mikroprismatischen Folienmaterial von Reflexite des Typs VC612 Flexibright in lime.

An den Fahrzeuglängsseiten erhielt das Fahrzeug noch eine Linienmarkierung mittels design112-FlexiGaps im Format 90×30 mm. Am Heck des Fahrzeugs realisierten wir eine Warnmarkierung, ebenfalls in lime, aus Reflexite VC612.

Wir bedanken uns für diesen Auftrag und die Zusendung der eindrucksvollen Fotos.

© 2020 design112 blog

Theme von Anders NorénHoch ↑