KdoW für die Werkfeuerwehr K+S Kali

 

Kürzlich stellte die Werkfeuerwehr K+S Kali einen neuen KdoW auf Basis des VW Tiguan in Dienst. Wir erhielten den Auftrag zur Beschriftung und Markierung des Führungsfahrzeuges mit einem original design112 Flächen-Folierungssatz sowie einem Heck-Warnmarkierungssatz.

Ausgeführt wurde die Gestaltung des Fahrzeuges aus gegossener Hochleistungsfolie von 3M der Serie 80 in feuerrot – RAL 3000.

In gewohnter design112 Qualität wurden alle Einzelteile passgenau angefertigt.

Zur Steigerung der Sichtbarkeit in der Dunkelheit oder bei widrigen Sichtverhältnissen realisierten wir eine umlaufende Konturmarkierung. Für die fluoreszierende-retroreflektierende Designbeklebung der Konturmarkierung nutzten wir die design112 Flexigaps im Farbton lime.

Die Schriftzüge und die Designbeklebung wurden mit der Oralite VC612 Flexibright im Farbton Lime durchgeführt.

Heckseitig realisierten wir eine vollflächige Heck-Warnmarkierung im Bereich der Heckklappe gemäß der Empfehlung der DIN 14502 -3 für den Heckbereich von Einsatzfahrzeugen.
Der Heck-Warnmarkierungssatz entstand aus der Folie Oralite VC612 Chevron in Lime/Red.

Wir bedanken uns für diesen Auftrag und wünschen viel Freude am neuen Fahrzeug.

Neuer ELW1 der Feuerwehr Wahlsburg

Im Auftrag der Feuerwehr Wahlsburg haben wir zuletzt einen Ford Transit mit einem original design112 Flächen-Folierungssatz sowie dem design112 Konturmarkierungssatz versehen.

Das Fahrzeug, welches als ELW1 genutzt wird, erhält vor allem durch die refloreflektierende Konturmarkierung eine hohe Nachtsichtbarkeit und sorgt so für Sicherheit und Sichtbarkeit der Einsatzkräfte.

Die allesamt vorgefertigten Folienelemente sind exakt auf die Fahrzeugkontur angepasst. Bei jedem Einzelteil wurde größter Wert auf eine einfache Montage und absolute Spannungsfreiheit der Folie gelegt.

Für den Konturmarkierungssatz nutzten wir die Folie des Typs Oralite VC104+ in weiß, die natürlich den Richtlinien der ECE104 entsprechen.

Für die Flächenfolierung wurde gegossene Hochleistungsfolie 3M Serie 80 in feuerrot – RAL3000 verwendet. Hinzu kommt die weiße, retroreflektierende Folie 3M Serie 580E gemäß ECE104R, welche bei den Schriftzügen Verwendung fand.

Der Feuerwehr Wahlsburg wünschen wir allzeit Gute Fahrt mit ihrem Einsatzleitwagen und bedanken uns an dieser Stelle für den Auftrag.

RETTmobil 2015: Messerundgang mit design112

Auf Grund der nun folgenden diesjährigen Interschutz haben wir uns dazu entschieden in diesem Jahr nicht selbst als Aussteller an der RETTmobil in Fulda teilzunehmen. Nichts desto trotz waren wir natürlich vor Ort und haben unsere Kunden und Partner besucht und haben euch nachfolgend einige Infos und Eindrücke der zahlreichen durch uns beschrifteten und markierten Ausstellungsfahrzeuge mitgebracht.

Bereits im Eingangsbereich zum Messegelände waren wir auffallend vertreten. Neben einem von uns gestalteten BMW X5 (F15) NEF der BMW AG war dort auch als Blickfang ein BMW X6M auf einem Podest zu sehen. Auch dieses besondere Einsatzfahrzeug erhielt durch uns eine auffällige Folierung in tagesleuchtrot (RAL3026) aus fluoreszierender Folie von 3M der Serie 3480. In gewohnter design112 Qualität wurden die jeweiligen Beschriftungssätze passgenau vorgefertigt und computergestützt vorproduziert, so dass am Fahrzeug selbst lediglich die Montage der vorbereiteten Formteile erfolgte.

Am Stand selbst der BMW AG waren weitere durch uns beschriftete und markierte Fahrzeuge zu finden. Neben einem BMW X4 und einem BMW X3 als KdoW in rot mit weißer Designbeklebung war dort ein weiteres NEF auf Basis BMW X5 zu entdecken.

Eine Halle weiter, am Stand von Mercedes Benz, waren ebenfalls zwei durch uns gestaltete Einsatzfahrzeuge zu finden. Die beiden Notarzteinsatzfahrzeuge auf Basis Mercedes Benz GLK sowie C-Klasse T-Modell wurden nicht nur durch uns foliert. Auch dies Entwurfserstellung und Designentwicklung war Bestandteil unseres Auftrages. Die beiden Rettungsmittel erhielten jeweils einen passgenau vorgefertigten design112 Flächen-Folierungssatz in tagesleuchtrot (RAL3026) aus fluoreszierender Folie von 3M der Serie 3480. Die Designbeklebung erfolgte aus hochreflektierender, mikroprismatischer Folien von Oralite des Typs VC612 im Farbton blau. Die Heck der beiden Fahrzeuge erhielten je einen passgenau vorgefertigten original design112 Heck-Warnmarkierungssatz in tagesleuchtrot/hochreflektierend weiß aus Oralite German Police Film Plus.

Weiter ging es zum Stand der Adam Opel AG. Dort wurde ein KdoW auf Basis des Opel Insignia Country Tourer sowie ein VRW auf Basis des neuen Opel Mokka präsentiert. Auch hier wurden die auf die Fahrzeugkonturen abgestimmten Designs durch unsere ausgebildeten Grafiker entwickelt und passgenau auf die Fahrzeuge abgestimmt und vorproduziert. Hier entschied man sich zu einer Folierung in feuerrot (RAL3000) aus gegossener Hochleistungsfolie von 3M der Serie 80. Zur Steigerung der Tages- und Nachtsichtbarkeit der Fahrzeuge sowie zur Hervorhebung der Fahrzeugkonturen wurde die Flächenfolierung durch fluoreszierende-retroreflektierende Elemente aus Oralite VC612 FlexiBright lime ergänzt. Auch die Schriftzüge wurden aus diesem Material hergestellt. Die Hecks der Fahrzeuge erhielten jeweils einen originalen design112 Heck-Warnmarkierungssatz in tagesleuchtgelb/rot aus Oralite FlexiBright Chevron Warnmarkierungsmaterial. Ein weiterer Opel Mokka als NEF mit einer tagesleuchtroten Flächen-Folierung war in Halle 7 am Stand eines Blaulichthersteller zu entdecken.

Bei der Firma Holzapfel Sonderfahrzeuge in Halle 1 waren ebenfalls drei durch uns beschriftete und markierte Fahrzeuge zu sehen. Neben zwei VW Tiguan mit original design112 Flächen-Folierungssatz in feuerrot (RAL3000) ist hier das neue NEF des Flughafen München aus Basis des neuen Mercedes Vito besonders zu erwähnen. Das Fahrzeug erhielt einen passgenau vorgefertigten original design112 Flächen-Folierungssatz in tagesleuchtrot (RAL3026). Weiterhin realisierten unsere design112 Markierungsprofis eine doppelte Linienmarkierung in lime aus fluoreszierender-retroreflektierender Konturmarkierung von Oralite es Typs VC612 FlexiBright. Am Heck des Fahrzeugs realisierten wir eine vollflächige Warnmarkierung in tagesleuchtgelb/rot nach französischem Vorbild mittels eines passgenau vorgefertigten original design112 Heck-Warnmarkierungssatz welcher übrigens auch zur Selbstmontage in unserem Online-Shop erhältlich ist.

Auch an dem Gemeinschaftsstand von Renault, Dacia und Nissan waren weitere durch uns gestaltete Einsatzfahrzeuge zu sehen. Neben einem NEF auf Basis Dacia Duster war dort auch eine KdoW auf Basis Nissan Qashqai zu finden.

Am Stand der Firma Ambulanzmobile stand ein BMW X3 als NEF mit einen passgenau vorgefertigten design112 Beschriftungssatz in tagesleuchtrot sowie einige Rettungswagen mit original design112 Heck-Warnmarkierungssätzen.

Ebenfalls waren zahlreiche durch uns gestaltete Einsatzfahrzeuge auf den Parkplätzen der Messebesucher zu finden.

Wir waren sehr angetan von den vielen konstruktiven Gesprächen mit unseren Partnern und Kunden und haben uns gefreut so viele bekannte Gesichter zu treffen. Wir freuen uns schon jetzt euch alle auf der Interschutz in Hannover zu begrüßen. Ihr findet uns in Halle 27 am Stand J70. Natürlich wie immer sicher auffällig.

design112 beim Tag der offenen Tür von BAI Sonderfahrzeuge

Am 6. Dezember 2009 lud die BAI Sonderfahrzeuge GmbH ihre Kunden zu einem kleinen Tag der offenen Tür in ihr Werk nach Limburg an der Lahn ein. Zahlreiche Feuerwehren folgten der Einladung und verbrachten einen informativen Nachmittag in Limburg.

design112 präsentierte insgesamt 5 markierte und beschriftete HLF und LF in den unterschiedlichsten Beschriftungen und Ausführungen. Darunter waren das LF20/16 der Feuerwehr Bad Soden Salmünster, dessen Nachtbilder im Florian Hessen, auch bei den schweizer Kollegen Aufmerksamkeit erregt haben und in der Februar Ausgabe der Schweiz. Feuerwehrzeitung 118 swissfire.ch erscheinen werden. Das Fahrzeug ist mit einer besonders auffälligen Heckkonrastbeklebung nach DIN 14502-3 und der neuen hessischen Ausnahmegenehmigung markiert, dabei kam Warnmarkierung von reflexite Chevron Daybright in tagesleucht sowie Konturmarkierung von reflexite VC312 ebenfalls in tagesleucht zum Einsatz. Abgerundet wird das Design durch eine retroreflektierende Beschriftung in 3M Serie 580E gem. ECE 104 – natürlich mit der entsprechenden Zulassung.

Des Weiteren konnten die neuen Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr Zwickau Mitte sowie Zwickau Planitz besichtigt werden, die beiden Fahrzeuge würden ebenfalls von design112 jeweils mit Konturmarkierung von reflexite VC104+ gem. ECE 104 in weiß bzw. gelb markiert, gem. der Zulassung der europäischen Union. Die Ausführung des Streifendesigns erfolgte in 3M Beschriftungsfolie Serie 70.
Außerdem war noch das Fahrzeug der Feuerwehr Bad Sobernheim ausgestellt, welches ebenfalls mit Konturmarkierung von reflexite VC 104+ gem. ECE 104 markiert und mit 3M Beschriftungsfolie Serie 70 mit Schriftzug Feuerwehr, Höhrer 112 in gelb auf den Rollladen beklebt wurde.

Ein beliebtes Fotomotiv war auch das Vorführfahrzeug der Firma BAI ein LF 10/6, welches wie auch das Bad Sodener Fahrzeug mit großflächiger Warnmarkierung im Heckbereich und Konturmarkierung in tagesleucht, vor der Halle mit Licht in Szene gesetzt wurde.
Hierbei viel auch die retroreflektierende Streifenbeklebung sowie die design112 Flamme auf dem Rollladen besonders auf.

Bei der offiziellen Übergabe des LF20/16 der Feuerwehr Bad Soden MKK bedankte sich die Feuerwehr auch bei design112 für die gute Zusammenarbeit und Überreicht design112 ein Erinnerungsfoto des Löschfahrzeuges.

TSF FW Staudt bei Nacht

Die Feuerwehr Staudt hat uns Bilder Ihres neuen TSF bei Nacht zu kommen lassen. Die wir gerne hier in unserem design112 Blog veröffentlichen.

Darauf lässt sich sehr gut die erhöhte Nachtsichtbarkeit der  gelben, retroreflektierenden 3M Folie 580E gem. ECE104 erkennen. Auffällig ist auch das in retroreflektierender Folie ausgeführt Logo des Ortes Staudt auf der Seite des Fahrzeuges im hinteren, unteren Bereich.

Dieses Beispiel zeigt wieder wie auffällig und sicher eine retroreflektierende Beschriftung auf einem Feuerwehrfahrzeug ist – und außerdem noch attraktiv dazu.

Wir wünschen der Feuerwehr Staudt allzeit sichere Einsätze mit Ihrem neuen Fahrzeug.

Vorpremiere des BAI Standardlöschfahrzeuges LF 10/6

Anlässlich des 125 jährigen Bestehens der Feuerwehr Weilburg präsentierte die Firma BAI Deutschland am 06.09.2009, in einer Art Vorpremiere, Ihr neues Standardlöschfahrzeug LF 10/6 auf der Fahrzeug- und Geräteschau.

Der Erlkönig sorgte unter den zahlreichen Fachbesuchern für großes Interesse.

Die retroreflektierende Beschriftung im BAI-Design wurde von design112 erstellt. Hierbei wurden die Dekorstreifen sowie alle Schriftzüge wie Feuerwehr, 112, etc. in retroreflektierender Folie von 3 M gem. ECE 104 ausgeführt.

Das Fahrzeug wird in den kommenden Tagen nach den neuen hessischen Markierungsempfehlungen angepasst und wir werden hier an dieser Stelle dann ausführlich, über die Warn- und Kontrastmarkierung des Fahrzeugs berichten.

Kontrastbeklebung bei Nacht

Um die Aspekte der Sicherheit bei Tag und Nacht einer auffälligen Kontrastbeklebung deutlich zu zeigen, haben wir den GA der Berufsfeuerwehr Wiesbaden einmal bei Tag und im Vergleich dazu auch bei Nacht fotografiert.

Die Tagesleuchtfolie sorgt für eine erhöhte Tagessichtbarkeit gerade bei widrigen Wetter- und Sichtverhältnissen und erhöht damit die Sicherheit der Feuerwehr im Einsatz bei Tag.

Bei den Nachtbildern kann man deutlich die an den Seiten und im Heckbereich angebrachte Konturmarkierung von Reflexite gem ECE 104, VC-104 – 50 mm breites Mikroprismenmaterial, erkennen.
Die Schriftzüge „Feuerwehr Wiesbaden“ und „Spezielle Rettung aus Höhen und Tiefen“ sowie die Notrufnummer 112 leuchten auch deutlich, dank der retroreflektierenden Folie von 3M Ausführung 580 weiß, gem. ECE 104.

Gerade bei der Heckansicht ist sehr gut die durch die neue hessische Ausnahmegenehmigung ermöglichte Wirkung der reflektierenden Kontrastbeklebung erkennbar. Ein echtes Plus in Sachen Sicherheit im Einsatz für die Feuerwehr!

KdoW 1er BMW – LK Limburg-Weilburg

Der KdoW ist das Bereitschaftsfahrzeug der 5 Kreisbrandmeister des Landkreises Limburg und Weilburg.
Die Signalanlage wird mittels Magnethalterung auf dem Fahrzeugdach angebracht und ist somit rückstandsfrei ohne Schäden am Fahrzeugdach entfernbar.

Der BMW 120d wurde von design112 für den sicheren Einsatz der Feuerwehr markiert und beschriftet.

Dabei wurden die roten Flächen exakt den Formen des BMW 1ers in 3M Scotchcal 85 in RAL 3000 Feuerrot (eine spezielle Folie des Marktführers 3M für die perfekte Vollverklebung) angepaßt, welches zu einem harmonischen Bild führt und im Falle einer Beschädigung einfaches, kostengünstiges und exaktes Austauschen einzelner Bereiche erlaubt.

Der Beklebungssatz für den 1er BMW ist auch ab sofort bei design112 zur Selbstmontage erhältlich, ein Angebot gibt es auf Anfrage.

Die Ausführung der Schriftzüge Feuerwehr sowie die Aufkleber der Türbeschriftung, inkl. Wappen des Landkreises sind in retro-reflektierender Folie von 3M Serie 580E gem. ECE104 in rot und weiß ausgeführt.

Bei der Markierung kam die häufig für Polizeifahrzeuge eingesetzte gestrichelte Konturmarkierung reflexite gaps  – Polizei / police (90 x 30 mm, Abstand 15 mm) zum Einsatz. Reflexite-Konturmarkierungsmaterial, silber reflektierend. Ohne Zulassung für Einsatzfahrzeuge außer Polizei, nur mit Ausnahmegenehmigung (s.a. Info Hessen)

Info für Hessen:
Dank der Ausnahmegenehmigung zur Verbesserung der Wahrnehmbarkeit von Feuerwehrfahrzeugen, hat das Land Hessen die Voraussetzung für bessere Sichtbarkeit von Feuerwehreinsatzfahrzeugen geschaffen.

Die Ausnahmegenehmigung des Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung vom 12. Mai 2009, Ausnahmegenehmigung gemäß § 70 Absatz 1 Nr. 2 Straßenverkehrs-Zulassungsordnung (StVZO) zur Verbesserung der Wahrnehmbarkeit von Feuerwehrfahrzeugen

Az.: V 5 -5 66 l 08.03.36/01.07  –  66 l 10.07.02.03  –  66 l 02.99 – Feuerwehr – liegt den Feuerwehren vor bzw. kann auch auf unserer Internetseite eingesehen werden.

Dies ermöglicht den Einsatz der Konutrmarkierung zur besseren Sichtbarkeit bei schlechten Wetterverhältnissen und bei Nacht im Einsatz.

© 2019 design112 blog

Theme von Anders NorénHoch ↑