Page 2 of 3

Neuer KdoW der Feuerwehr Bad Homburg mit fluoreszierender-retroreflektierender Beklebung sowie original design112 Heck-Warnmarkierungssatz

Die Feuerwehr Bad Homburg stellte kürzlich einen neuen KdoW, auf Basis VW Passat B7, in Dienst. Wir erhielten den Auftrag zur Beschriftung und Markierung des von VW ausgebauten Kommandowagens. Die optische Gestaltung des Fahrzeugs erfolgte analog des von design112 entwickelten stadteinheitlichen Designs für alle Feuerwehren der Stadt Bad Homburg.

Das in feuerrot (RAL 3000) lackierte Führungsfahrzeug erhielt eine umlaufende Bauchbinde aus fluoreszierender-retroreflektierender Folie des Typs Oralite VC612 FlexiBright lime. Aus dem gleichen Material wurde auch die parallel verlaufende Gap-Linie hergestellt. Durch die fluoreszierende (tagleuchtend) und retroreflektierende (nachtleuchtend) Eigenschaften des Materials sorgt dieses Material für Sicherheit und Sichtbarkeit in am Tag, in der Nacht sowie bei widrigen Sichtverhältnissen. In gewohnter design112 Qualität wurde das Fahrzeug aufwendig dreidimensional digitalisiert und alle Folienelemente passgenau computergestützt zugeschnitten. Durch diese einmalige Arbeitsweise entfällt das weithin verbreitete Schneiden der Folien auf dem Fahrzeuglack.

Am Heck des Fahrzeugs realisierten unsere design112 Markierungsprofis eine vollflächige Warnmarkierung in tagesleuchtgelb/rot nach französischem Vorbild gemäß der Empfehlung der DIN 14502-3 in Verbindung mit der hessischen Ausnahmegenehmigung. Hierzu verwendeten wir einen original design112 Heck-Warnmarkierungssatz aus Oralite FlexiBright Chevron lime/red. Dieser Satz ist übrigens auch zur Selbstmontage in unserem Online-Shop erhältlich. Auch in der Front kam dieses Material zum Einsatz um das Fahrzeug auch von vorne zu markieren und so für zusätzliche Sicherheit zu sorgen.

Ergänzt wurde dieser Aftrag durch diverse retroreflektierende Folienschriftzüge. Diese fertigten wir aus dem retroreflektierenden Folienmaterial von 3M der Serie 580E gem. ECE104R.

Wir bedanken uns für den erneuten Auftrag und wünschen allzeit wenige, jedoch sichere, Einsätze.

Neuer G-RTW für die Berufsfeuerwehr Augsburg – Heckwarnmarkierung in rot/weiß und Linienmarkierung


Die BF Augsburg übernahm unlängst einen gebrauchten Linienbus der Stadtlinie um diesen in Eigenleistung zu einem Großraumrettungswagen (GRTW) umzubauen.

Wir erhielten den Auftrag zur Beschriftung und Markierung des Fahrzeugs. Aufgabenstellung war es das bestehende Augsburger Design auf das Fahrzeug zu übertragen.

Im ersten Arbeitsschritt wurde das Fahrzeug durch unser mobiles design112 Montageteam aufwendig dreidimensional digitalisiert und die Folien im Anschluss passgenau vorproduziert. Somit erfolgte am Fahrzeug selbst nur die Montage der Folien und auf das weithin übliche Schneiden der Folien auf dem Fahrzeuglack konnte dadurch verzichtet werden.

Das Augsburger Design in Form einer Bauchbinde sowie die Schriftzüge und die stilisierte Wählscheibe wurden allesamt aus Folien von 3M der Serie 580E gem. ECE104R hergestellt. Weiterhin realisierten unsere design112 Markierungsprofis eine umlaufende Konturmarkierung in Gap-Form mittels Reflexite German Police Gaps im Format 90 x 30 mm mit 15 mm Abstand.

Am Heck des Fahrzeugs erfolgte eine vollflächige Warnmarkierung in rot/weiß gem. der Empfehlung der DIN 14502-3 in Verbindung mit der bayerischen Ausnahmegenehmigung. Zur Steigerung der Warnwirkung und gleichzeitig auch als Sichtschutz erfolgte die Warnmarkierung auch im Bereich der Heckscheibe. Hier kam ein passgenau vorgefertigter design112 Heckwarnmarkierungssatz in rot/weiß aus der hochreflektierenden-mikroprismatischen Folie von Orafol des Typs Oralite VC30710+ Warning Tape.

Wir bedanken uns an dieser Stelle recht herzlich für den Auftrag zur Gestaltung dieses außergewöhnlichen Fahrzeugs und wünschen allzeit wenige, jedoch sichere, Einsätze.

Brandschutz stellt in seiner Ausgabe 11-2013 das durch design112 entwickelte Designkonzept der Feuerwehr Mainz vor

Der Brandschutz berichtet in seiner neuesten Ausgabe über das von design112 entwickelte Design der Feuerwehr Mainz.

Ein sehr lesenswerter Artikel.

Demnächst stellen wir hier die neuesten Fahrzeuge der Feuerwehr Mainz vor.

design112 und BMW AG – Beklebungen von Einsatzfahrzeugen für die Feuerwehr und den Rettungsdienst

Gutes Design und Premiumqualität sind zwei Eigenschaften, die man der Marke BMW ohne zu überlegen zuordnet. Auch im Bereich Behördenfahrzeuge hat sich der bayerische Automobilhersteller einen guten Namen erworben und bietet eine vielfältige Palette an Lösungen für alle Anwendungsbereiche.

Das Thema Beschriftung für Einsatzfahrzeuge ist heute, passend zu einem modernen Automobil, ein wichtiger ästhetischer und funktionaler Faktor. Aus diesem Grund setzt BMW auch hier auf Premiumqualität. Unter diesem Aspekt etablierte sich um Jahr 2012 eine enge Zusammenarbeit mit design112, welche zum Beispiel für die Beklebung der gesamten BMW-Flotte auf der Leitmesse RettMobil 2013 verantwortlich waren.

Inzwischen hat design112 in Zusammenarbeit mit BMW einen Katalog an Beschriftungssätzen erstellt, die dem Kunden eines Behördenfahrzeuges die Auswahl erleichtert. So kann der gewählte Folierungstyp direkt ab Werk bestellt werden – für gleichbleibende Qualität sorgen die design112 Spezialisten.

Die verschiedenen Folierungen reichen von dezenten Bauchbinden bis zu aufwendigen, dynamischen Liniendesigns, die die Silhouette des Fahrzeuges attraktiv untermalen und gleichzeitig höchste Sicherheit und Frühwahrnehmung ermöglichen.

Neben dem Auswahlkatalog für die Modelle X1, X3, X5, 3er Touring und 5er Touring gibt es auch Sonderdesigns. Auch kann auf spezielle Wünsche und Anforderungen individuell eingegangen werden. In diesem Fall werden wahlweise die Beklebungsspezialisten von design112 auch in der Vorabberatung und Designerstellung hinzugezogen.

Eine weitere Spezialität sind die für BMW Modelle eigens entwickelten Warnmarkierungssätze. Hier handelt es sich um normgerecht schraffierte hochreflektierende Beklebungssätze, die individuell auf den jeweiligen Fahrzeugtyp abgestimmt sind. Diese Abstimmung sichert größtmögliche Langlebigkeit und gefällige Einbindung in das Gesamterscheinungsbild des Fahrzeugs. design112 hat diese Sätze konzipiert und dahingehend optimiert, dass eine größtmögliche Sicherheitswirkung entfaltet werden kann und dennoch die Folien spannungsfrei aufgebracht werden können. Eine Kantenversiegelung ist nicht bei den design112 original Warnmarkierungen nicht notwendig.

Informationen zu den Foliendesigns erhalten Interessierte direkt über den BMW Vertrieb für Behördenfahrzeuge in München.

Neuer Flächen-Folierungssatz von design112 für den BMW X3 F25 in Feuerrot RAL 3002

Für den BMW X3 F25 hat design112 einen neuen Flächen-Folierungssatz in RAL 3000 für Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr entwickelt. Der Satz wird in kürze auch in unserem Online-Shop erhältlich sein, wie auch die zahlreichen anderen Foliensätze für Einsatzfahrzeuge von BMW.

Streng nach den design112 Qualitätsrichtlinien wurde der Satz, der auch in anderen Farben erhältlich ist, z.B. tagesleuchtrot RAL 3026, von uns gestaltet und umgesetzt.

Das design112 Qualitätsversprechen

Unsere Firmenphilosophie lässt sich mit zwei Worten beschreiben: „Kompromisslose Qualität“. Wir richten unser Handeln konsequent darauf aus, das höchste technisch machbare Qualitätsniveau zu erbringen. Dies spiegelt sich in der Wahl unserer Materialien und in der Gestaltung unserer Prozesse wieder.

Aus diesem Grund beraten wir unsere Kunden bereits im Vorfeld im Hinblick auf Material und Ausführung und sichern während des gesamten Projektablaufs eine hohe und verlässliche Prozessqualität. Vom ersten Gespräch bis zur Schlußabnahme sollen Sie sich wohl fühlen und in guten Händen wissen.

Hier erfahren Sie noch mehr über unseren Qualitätsanspruch.

Erfolgreich: Rettmobil 2013 mit Besucherrekord

Erfolgsbilanz der 13. RETTmobil 2013 in Fulda: 24.300 Fachbesucher.
Die 13. Leitmesse RETTmobil  vom 15. bis zum 17.  Mai 2013 übertraf alle Erwartungen und sorgte für neue Rekorde:  In den drei Tagen wurden rund 24.300 Fachbesucher gezählt. Ein sattes Plus gegenüber den angepeilten 22.000. Über 450 Aussteller aus 19 Nationen – so viel wie nie zuvor- präsentierten sich auf dem über 70.000 Quadratmeter großen Gelände mit seinen 19 Hallen.

Der größte Ansturm auf die internationale  Leitmesse für Rettung und Mobilität wurde am Donnerstag mit rund 9.400 Besucherinnen und Besuchern registriert. Am Mittwoch waren es gut 8.400, am letzten Tag über 6.500 gewesen.

design112 bedankt sich bei allen Besuchern unseres Messestandes in Halle 7 und für viele, informative und gute Gespräche.

KdoW Feuerwehr Grosskrotzenburg mit Warnmarkierungssatz in rot-gelb nach DIN 14502-3 und retroreflektierendem Design


Die Feuerwehr Großkrotzenburg beschaffte kürzlich einen gebrauchten KdoW auf Basis eines Opel Zafira. Das Führungsfahrzeug, welches ursprünglich seinen Dienst in den Niederlanden versah, erhielt von design112 eine neue Beklebung im Design der Feuerwehr.

An den Längsseiten erhielt das Fahrzeuge eine retroreflektierende Designbeklebung in gelb mittels retroreflektierender Folie von 3M der Serie 580E gem. ECE104R. Auch die Schriftzüge und alle anderen Aufkleber wurden aus diesem Material hergestellt. Weiterhin erhielt das Fahrzeug eine Konturmarkierung in Gap-Form mittels Gaps im Format 90 x 30 mm aus dem Material Reflexite VC104+, ebenfalls in gelb – gem. ECE104R.

Am Heck des Fahrzeugs realisierten unsere design112-Markierungsprofis eine vollflächige Warnmarkierung in tagesleuchtgelb/rot gem. der Empfehlung der DIN14502-3 in Verbindung mit der hessischen Ausnahmegenehmigung. Dieser design112 Warnmarkierungssatz, welcher übrigens auch zur Selbstmontage in unserem Online-Shop erhältlich ist, wurde aus dem hochreflektierenden, mikroprismatischen Warnmarkierungsmaterial von Reflexite des Typs Daybright Chevron red/lime hergestellt.

Wir bedanken uns für diesen Auftrag und wünschen allzeit wenige, jedoch sichere Einsätze.

design112 investiert auch 2012 wieder in innovative Produktionstechnik

Neue Technik bei design112, seit November diesen Jahres haben wir unsere Produktionsabteilung durch einen Digital-Cut-Center erweitert. Diese hochmoderne Produktionsmaschine ermöglicht es uns hochreflektierende Materialien sowie  auch zahlreiche andere Materialien mit einer extrem hohen Genauigkeit sowie Präzision zu produzieren. Dies sorgt für eine gleichbleibende, hohe Qualität bei den design112 Produkten.

First Responder Opel Zafira der Feuerwehr Hummetroth mit Linienmarkierung mittels Police Gaps und design112 Warnmarkierungssatz in rot/gelb

Die Feuerwehr Hummetroth aus dem Odenwald übernahm einen gebrauchten Opel Zafira und baute diesen in Eigenleistung zu einem First Responder Fahrzeug um. Wir wurden mit der Beschriftung und Markierung des Fahrzeugs beauftragt.

Das Fahrzeug erhielt an den Längsseiten eine retroreflektierende Designbeklebung in Form einer EKG-Linie mittels retoreflektierender Hochleistungsfolie von 3M der Serie 580E gem. ECE104R .Auch die Schriftzüge wurden allesamt aus diesem Material gefertigt und aufgebracht.

Weiterhin erhielt das Fahrzeug eine umlaufende Linienmarkierung in tagesleuchtgelb. Hierbei kamen die design112-Flexigaps im Format 90 x 30 mm aus fluoreszierender-retroreflektierender Folie des Typs Reflexite VC612 Flexibright lime zum Einsatz. Auch verwendeten wir dieses Material für die fluoreszierenden Applikationen auf der Motorhaube zur Steigerung des Tages- und Nachtsichtbarkeit.

Am Heck des Fahrzeugs realisierten unsere design112-Markierungsprofis eine vollflächige Warnmarkierung in tagesleuchtgelb/rot nach französischem Vorbild. Die Ausführung erfolgte gem. der Empfehlung der DIN14502-3 in Verbindung mit der hessischen Ausnahmegenehmigung.

Der Warnmarkierungssatz, welcher übrigens auch in unserem Online-Shop zur Selbstmontage erhältlich ist, wurde aus dem hochreflektierenden, mikroprismatischen Warnmarkierungsmaterial von Reflexite des Typs Daybright Chevron hergestellt.

Wir bedanken uns recht herzlich für diesen Auftrag und wünschen allzeit wenige, jedoch sichere Einsätze.

Erfolgreicher design112-Workshop – Selbstbeschriftung und -Markierung von Einsatzfahrzeugen

Gestern fand ein weiterer design112-Workshop “Selbstbeschriftung und -Markierung von Einsatzfahrzeugen” statt. Bei allen Teilnehmern fand das design112-Seminar wieder großen Anklang.  Feuerwehrleute aus ganz Deutschland kamen dafür gestern zu uns nach Steeden.

In unserer Bildergalerie erhalten sie einen kleinen Eindruck von dem design112-Workshop.

Der Workshop bestand aus einem theoretischen Teil am Vormittag, bei dem den Teilnehmern folgende Inhalte vermittelt wurden:

Sicherheit durch Farbgebung und besondere Kennzeichnung bei Tag und Nacht – Warum und wie?
Was ist zulässig, was nicht?
– Grundkenntnisse zur Zulässigkeit gem. DIN 14502 Teil 3
– Ausnahmegenehmigung am Beispiel Hessen/Bayern
Materialkunde: Folien und Markierungsmaterial

Kurz vor der Mittagspause ging es dann an den ersten praktischen Teil, Entschriftung und richtige Untergrundvorbereitung beim Verkleben von Schriftzügen und Markierungsmaterial.

Nach Mittagspause durften dann alle Teilnehmer selbst ran. Es gab insgesamt 3 Stationen an denen die Teilnehmer Ihre Kenntnisse vertiefen und ausprobieren konnten:
• Verkleben von Schriftzügen – unterschiedliche Verfahren
• Verkleben von Kontur- und Warnmarkierung
• Flächenverklebung mit design112 Verklebungssätzen – Warnmarkierungssatz, Flächen-Folierungssatz und Konturmarkierungssatz

Auch konnten die Teilnehmer live miterleben, wie in kürzester Zeit aus einem weißen Renault Trafic, mittels eines passenden design112 Flächen-Folierungssatzes ein Einsatzfahrzeug wurde.

Wir danken allen Teilnehmern – Ihr wart ein tolles Team und wir hoffen alle haben jede Menge Erfahrungen und Kenntnisse mitnehmen können – uns hat es sehr gut gefallen.

Infos zu den nächsten design112 Workshops finden Sie hier.

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »

© 2020 design112 blog

Theme von Anders NorénHoch ↑