DLK 23/12 der Feuerwehr Rastatt im neuen Design

Die Feuerwehr Rastatt beauftragte uns mit der Umgestaltung eines Bestandsfahrzeugs vom Typ Mercedes Benz Atego und vom Aufbau von Rosenbauer.

Die Designbeklebung sowie alle Schriftzüge wurden individuell angepasst und digital vorproduziert, so dass am Fahrzeug selbst lediglich die Montage der Folien erfolgte. In gewohnter design112 Qualität wird konsequent auf das sonst übliche Schneiden der Folien auf dem Fahrzeuglack verzichtet. Dies ermöglicht eine Bestellung einzelner Beschriftungselemente bei einem Schaden.

Zur Steigerung der Sichtbarkeit bei Nacht und bei widrigen Sichtverhältnissen wurde das Fahrzeug mit Konturmarkierung und Heckkontrastbeklebung ausgestattet.
Dies sorgt für eine Erhöhung der passiven Sicherheit für Einsatzkräfte und aller Verkehrsteilnehmer.

Für die Beklebung des Einsatzfahrzeuges kamen die nachfolgenden Folien zum Einsatz.

Design/Beschriftung: Passgenau, vorgefertigte Schriftzüge

  • Fluoreszierende-Hochreflektierende Folie, ORALITE, VC612 Flexibright-112 lime
  • Gegossene Hochleistungsfolie, Orafol, 751C-031 Feuerrot (RAL 3000)
  • Retroreflektierende Folie gem. ECE104R, ORALITE, 5600E-010 weiß
  • Retroreflektierende Folie gem. ECE104R, ORALITE, 5600E-030 rot
  • Gegossene Hochleistungsfolie, Orafol, 751C-010 Weiß

Konturmarkierung: Original design112 Konturmarkierungsssatz

  • design112 Maxi Flexi-Gaps, Lime – Oralite VC612 Flexibright

Warnmarkierung: Original design112 Heck-Warnmarkierungssatz

  • Warnmarkierung für Podest, Oralite Daybright Chevron – Warnmarkierung Rot/Gelb für Festaufbauten nach DIN 14502-3
  • Warnmarkierung für Korbboden, Oralite Daybright Chevron – Warnmarkierung Rot/Gelb für Festaufbauten nach DIN 14502-3
  • Warnmarkierung für Stützen, Oralite Daybright Chevron – Warnmarkierung Rot/Gelb für Festaufbauten nach DIN 14502-3

Wir bedanken uns recht herzlich für den Auftrag und das Vertrauen in unsere Arbeit und wünschen allzeit wenige, wenn aber sichere Einsätze.

Neue DLK für die Feuerwehr Hochheim am Main

Die Feuerwehr Hochheim am Main beschaffte kürzlich eine neue DLK 23/12 auf Basis eines Mercedes Benz Atego von dem Aufbauherstellers Rosenbauer

Die Designbeklebung sowie alle Schriftzüge wurden individuell angepasst und digital vorproduziert, so dass am Fahrzeug selbst lediglich die Montage der Folien erfolgte. In gewohnter design112 Qualität wird konsequent auf das sonst übliche Schneiden der Folien auf dem Fahrzeuglack verzichtet. Dies ermöglicht eine Bestellung einzelner Beschriftungselemente bei einem Schaden.

Zur Steigerung der Sichtbarkeit bei Nacht und bei widrigen Sichtverhältnissen wurde das Fahrzeug mit Konturmarkierung und Heckkontrastbeklebung ausgestattet.
Dies sorgt für eine Erhöhung der passiven Sicherheit für Einsatzkräfte und aller Verkehrsteilnehmer.

Für die Beklebung des Einsatzfahrzeuges kamen die nachfolgenden Folien zum Einsatz.

Design/Beschriftung: Passgenau, vorgefertigte Schriftzüge

  • Retroreflektierende Folie gem. ECE104R, 3M, 580E-10 weiß
  • Retroreflektierende Folie gem. ECE104R, 3M, 580E-82 rot
  • Retroreflektierende Folie gem. ECE104R, 3M, 580E-10 weiß
  • Gegossene Hochleistungsfolie, 3M, 80-12 schwarz
  • Gegossene Hochleistungsfolie, 3M, 80-58 silber

Konturmarkierung: Original design112 Konturmarkierungsssatz

  • Oralite VC104+ weiß / 51 mm breites Mikroprismenmaterial

Warnmarkierung: Original design112 Heck-Warnmarkierungssatz

  • Warnmarkierung nach DIN30710, design112, Heck-Warnmarkierungssatz, rot/weiß
  • Warnmarkierung nach DIN30710 , design112, Sützen-Warnmarkierungssatz, rot/weiß
  • Warnmarkierung nach DIN30710 , design112, Front-Warnmarkierungssatz, rot/weiß

Eine neue Drehleiter für die Berufsfeuerwehr Darmstadt

Die Berufsfeuerwehr Darmstadt erhielt kürzlich eine neue Drehleiter auf Basis eines Mercedes Benz Atego und Aufbau von Rosenbauer.

Die Designbeklebung sowie alle Schriftzüge wurden individuell angepasst und digital vorproduziert, so dass am Fahrzeug selbst lediglich die Montage der Folien erfolgte. In gewohnter design112 Qualität wird konsequent auf das sonst übliche Schneiden der Folien auf dem Fahrzeuglack verzichtet. Dies ermöglicht eine Bestellung einzelner Beschriftungselemente bei einem Schaden.

Zur Steigerung der Sichtbarkeit bei Nacht und bei widrigen Sichtverhältnissen wurde das Fahrzeug mit Konturmarkierung und Heckkontrastbeklebung ausgestattet.
Dies sorgt für eine Erhöhung der passiven Sicherheit für Einsatzkräfte und aller Verkehrsteilnehmer.

Für die Beklebung des Einsatzfahrzeuges kamen die nachfolgenden Folien zum Einsatz.

Design/Beschriftung: Passgenau, vorgefertigte Schriftzüge

  • Retroreflektierende Folie gem. ECE104R, ORALITE, 5600E-010 weiß
  • Retroreflektierende Folie gem. ECE104R, ORALITE, 5600E-030 rot

Konturmarkierung: Original design112 Konturmarkierungsssatz

  • Konturmarkierung in Gap-Form, design112, Maxi-Gaps, Format 150 x 50 mm, weiß

Warnmarkierung: Original design112 Heck-Warnmarkierungssatz

  • Warnmarkierung nach DIN30710, design112, Heck-Warnmarkierungssatz, rot/weiß
  • Warnmarkierung nach DIN30710 , design112, Sützen-Warnmarkierungssatz, rot/weiß
  • Warnmarkierung nach DIN30710 , design112, Front-Warnmarkierungssatz, rot/weiß

Wir bedanken uns recht herzlich für den Auftrag und das Vertrauen in unsere Arbeit und wünschen allzeit wenige, wenn aber sichere Einsätze.

Neue DLK für die Feuerwehr Odenthal

Die Freiwillige Feuerwehr Odenthal erhielt kürzlich eine neue DLK auf Basis eines Scania von dem Aufbauhersteller Magirus

Die Designbeklebung sowie alle Schriftzüge wurden individuell angepasst und digital vorproduziert, so dass am Fahrzeug selbst lediglich die Montage der Folien erfolgte. In gewohnter design112 Qualität wird konsequent auf das sonst übliche Schneiden der Folien auf dem Fahrzeuglack verzichtet. Dies ermöglicht eine Bestellung einzelner Beschriftungselemente bei einem Schaden.

Zur Steigerung der Sichtbarkeit bei Nacht und bei widrigen Sichtverhältnissen wurde das Fahrzeug mit Konturmarkierung und Heckkontrastbeklebung ausgestattet.
Dies sorgt für eine Erhöhung der passiven Sicherheit für Einsatzkräfte und aller Verkehrsteilnehmer.

Für die Beklebung des Einsatzfahrzeuges kamen die nachfolgenden Folien zum Einsatz.

Design/Beschriftung:    
Passgenau, vorgefertigte Schriftzüge

  • Folien zur Flächen-Folierung, design112®, SF112-301 verkehrsrot (RAL 3020)
  • Retroreflektierende Folie gem. ECE104R, ORALITE®, 5600E-10 weiß

Konturmarkierung:
Original design112 Konturmarkierungsssatz

  • Oralite VC104+ / 51 mm breites Mikroprismenmaterial in weiß
  • ORALITE, VC612 Flexibright / 50 mm breites Mikroprismenmaterial in lime

Warnmarkierung:
Original design112 Heck-Warnmarkierungssatz an Lafetten, Sitz und Stützen

  • design112 Warnmarkierung Rot/Weiß Ausführung gem. DIN 30710

Wir bedanken uns recht herzlich für den Auftrag und das Vertrauen in unsere Arbeit und wünschen allzeit wenige, wenn aber sichere Einsätze.

Hier klebt der Chef selbst: design112 Heckwarnmarkierungssatz für eine Drehleiter von Metz


„Hier klebt der Chef selbst“: Bei der Firma Metz in Karlsruhe erlebt Metz Aerials Geschäftsführer Michael Kristeller, wie schnell und einfach die design112 Heckwarnmarkierungssätze angebracht werden können. Unter Anleitung von unseren Verklebeprofis wurde das Heck einer DLK 23/13 mit dem neuen Metz XS Gelenk-Konzept, mit einem original design112 Heckwarnmarkierungssatz in rot/gelb gem. Empfehlung DIN 14502-3 markiert.

Für Kristeller eine ganz neue Erfahrung. „Es hat tatsächlich Spaß gemacht, ich war verblüfft wie dieses Trennmittel die Arbeit erleichtert. Das sah ich als die größte Herausforderung an.“

Bei dieser Gelegenheit hat sich erneut gezeigt, wie schnell und effizient eine Ausrüstung mit einer Heckwarnmarkierung von design112 erfolgen kann, ob in Eigenleistung oder mit Montage durch unsere mobilen Verklebeprofis.

Wir bedanken uns bei der Firma Metz für die Gastfreundlichkeit und die Bereitschaft zu dieser Aktion.

© 2021 design112 blog

Theme von Anders NorénHoch ↑