Neuer ELW für die Feuerwehr Elbtal

Die Feuerwehr Elbtal erhielt vor kurzem einen neuen ELW auf Basis eines Volkswagen Crafter.

Die Designbeklebung sowie alle Schriftzüge wurden individuell angepasst und digital vorproduziert, so dass am Fahrzeug selbst lediglich die Montage der Folien erfolgte. In gewohnter design112 Qualität wird konsequent auf das sonst übliche Schneiden der Folien auf dem Fahrzeuglack verzichtet. Dies ermöglicht eine Bestellung einzelner Beschriftungselemente bei einem Schaden.

Zur Steigerung der Sichtbarkeit bei Nacht und bei widrigen Sichtverhältnissen wurde das Fahrzeug mit Konturmarkierung und Heckkontrastbeklebung ausgestattet.
Dies sorgt für eine Erhöhung der passiven Sicherheit für Einsatzkräfte und aller Verkehrsteilnehmer.

Für die Beklebung des Einsatzfahrzeuges kamen die nachfolgenden Folien zum Einsatz.

Design/Beschriftung:    
Passgenau, vorgefertigte Schriftzüge

  • Gegossene Hochleistungsfolie, Orafol, 751C-010 Weiß
  • Retroreflektierende Folie gem. ECE104R, ORALITE, 5600E-10 weiß
  • Retroreflektierende Folie gem. ECE104R, ORALITE, 5600E-70 schwarz
  • Retroreflektierende Folie gem. ECE104R, ORALITE, 5600E-030 rot

Konturmarkierung:        
Original design112 Konturmarkierungsssatz

  • Oralite „Daybright VC612″ fluoreszierend gelb Neon-Retroreflektierend

Warnmarkierung:           
Original design112 Front und Heck-Warnmarkierungssatz

  • hochreflektierende, mikroprismatische Warnmarkierung design112 Rot/Gelb gem. DIN14502-3

Neuer ELW 1 für die Feuerwehr Hochheim am Main

Die Feuerwehr Hochheim am Main beschaffte sich kürzlich einen neuen ELW auf Basis eines Volkswagen Crafter an.

Die Designbeklebung sowie alle Schriftzüge wurden individuell angepasst und digital vorproduziert, so dass am Fahrzeug selbst lediglich die Montage der Folien erfolgte. In gewohnter design112 Qualität wird konsequent auf das sonst übliche Schneiden der Folien auf dem Fahrzeuglack verzichtet. Dies ermöglicht eine Bestellung einzelner Beschriftungselemente bei einem Schaden.

Zur Steigerung der Sichtbarkeit bei Nacht und bei widrigen Sichtverhältnissen wurde das Fahrzeug mit Konturmarkierung und Heckkontrastbeklebung ausgestattet.
Dies sorgt für eine Erhöhung der passiven Sicherheit für Einsatzkräfte und aller Verkehrsteilnehmer.

Für die Beklebung des Einsatzfahrzeuges kamen die nachfolgenden Folien zum Einsatz.

Design/Beschriftung:    
Passgenau, vorgefertigte Schriftzüge

  • Retroreflektierende Folie gem. ECE104R, 3M, 580E-10 weiß
  • Gegossene Hochleistungsfolie, 3M, 80-10 weiß
  • Gegossene Hochleistungsfolie, 3M, 80-12 schwarz
  • Gegossene Hochleistungsfolie, 3M, 80-58 silber

Konturmarkierung:        
Original design112 Konturmarkierungsssatz

  • Oralite VC104+ – 51 mm breites Mikroprismenmaterial in weiß

Warnmarkierung:           
Original design112 Heck-Warnmarkierungssatz

Wir bedanken uns recht herzlich für den Auftrag und das Vertrauen in unsere Arbeit und wünschen allzeit wenige, wenn aber sichere Einsätze.

ELW der Feuerwehr Dillenburg mit Flächenfolierung in RAL 3000 – Konturmarkierung und Warnmarkierung nach DIN 14502-3 sowie Beklebung in fluoreszierend, retroreflektierender Folie

Die Feuerwehr Dillenburg stellt in Kürze einen neuen ELW1 auf Basis eines VW T5 mit Mittelhochdach in Dienst. Das Fahrzeug erhielt einen feuerwehrtechnischen Ausbau von unserem Partner der Firma Holzapfel Sonderfahrzeuge.

Das in reinweiß angelieferte Fahrzeug erhielt einen passgenau vorgefertigten design112-Flächen-Folierungssatz in feuerrot (RAL3000). Wie bei all unseren Flächen-Folierungssätzen legten  wir größten Wert auf absolute Passgenauigkeit. Alle Folienelemente wurden perfekt vorgefertigt, sind spannungsfrei und verfügen über einheitlich gerundete Ecken im gleichen Radius. Der Vorteil hierbei ist die einfache Austauschbarkeit im Schadensfall auch einzelner Teile. Für den Flächen-Folierungssatz verwendeten wir Hochleistungsfolie von 3M der Serie 80.

Die Schriftzüge und die Designbeklebung wurde komplett aus fluoreszierender-retroreflektierender Folie von Reflexite des Typs Reflexite Flexibright VC612 im Farbton lime RAL1026 hergestellt. Auch hierzu wurden alle Elemente an die Fahrzeugkonturen angepasst und kritische Bereiche wie Fugen, Sicken oder Kanten ausgespart.

Weiterhin erhielt das Fahrzeug eine umlaufende Konturmarkierung, welche passend zum Design ebenfalls komplett fluoreszierend-retroreflektierend ausgeführt wurde. Hierzu verwendeten wir ebenfalls einen passgenau vorgefertigten design112-Konturmarkierungssatz. Diese Sätze welche übrigens auch zur Selbstmontage in unserem Online-Shop erhältlich sind ermöglichen eine Konturmarkierung nach ECE104R bzw. der Empfehlung der DIN14502-3 im Handumdrehen. Auch bei diesen Sätzen sind alle Folienteile exakt an die Fahrzeugkontur angepasst und passgenau vorgefertigt.

Am Heck des Fahrzeugs realisierten unsere design112-Markierungsprofis einer vollflächige Warnmarkierung mittels eines design112-Warnmarkierungssatz für den VW Transporter, in tagesleuchtgelb/rot gem. der Empfehlung der DIN14502-3 in Verbindung mit der hessischen Ausnahmegenehmigung. Hierzu verwendeten wir Warnmarkierungsmaterial von Reflexite des Typs Daybright Chevron.

Wir bedanken uns für diesen Auftrag und wünschen viel Freude sowie allzeit sichere jedoch wenige Einsätze mit dem neuen Fahrzeug.

design112 vor Ort bei der Feuerwehr Ehestorf-Alvesen – TLF und ELW mit Warnmarkierung und Konturmarkierung nach DIN 14502-3 sowie retroreflektierender Beklebung

Das mobile design112-Montagteam war diese Woche zu Gast bei der Feuerwehr Ehestorf-Alvesen vor den Toren Hamburgs. Beauftragt wurden wir mit der Beschriftung und Markierung an insgesamt 3 Fahrzeugen.

Der ELW der Feuerwehr, ein Mercedes Benz Sprinter, erhielt einen passgenau vorgefertigten Designbeschriftungssatz, welcher durch unsere Verklebeprofis binnen kürzester Zeit auf das Fahrzeug aufgebracht wurde. Alle Folienelemente wurden digital vorbereitet und computergestützt produziert. Somit entfällt das meist übliche Schneiden der Folie auf dem Fahrzeuglack. Durch die einheitliche Rundung der Ecken an den einzelnen Folienelementen sorgen wir für maximale Lebensdauer bei minimalster Angriffsfläche. Das Design sowie die Schriftzüge wurden allesamt aus retroreflektierender Folie von 3M der Serie 580E gem. ECE104R hergestellt.

Am Heck des Fahrzeugs realisierten wir eine auffällige Kontrastbeklebung in tagesleuchtgelb/rot nach französischem Vorbild gem. der Empfehlung der DIN14502-2 mittels Warnmarkierung von Reflexite des Typs Daybright Chevron. Auch hier verwendeten unsere Markierungsprofis einen vorgefertigten design112-Warnmarkierungssatz, welcher übrigens auch zur einfachen Selbstmontage in unserem Online-Shop erhältlich ist.

Zur Steigerung der Tages- und Nachtsichtbarkeit erhielt das Fahrzeug weiterhin eine umlaufen fluoreszierende, retroreflektierende Konturmarkierung in tagesleuchtgelb. Hierzu verwendeten wir das mikroprismatische, hochreflektierende Konturmarkierungsmaterial des Typs Reflexite VC312 im Farbton lime.

Das TLF 16/24-Tr erhielt ebenfalls zur Steigerung der Sichtbarkeit bei Dunkelheit und widrigen Sichtverhältnissen eine umlaufende Konturmarkierung in tagesleuchtgelb mittels Reflexite VC312 Daybright lime.

Am Heck des Fahrzeugs realisierten wir auch hier eine vollflächige Warnmarkierung in tagesleuchtgelb/rot unter Verwendung von Warnmarkierung Reflexite Daybright Chevron 775 mm  breiter Warnmarkierung.

Bei diesem Fahrzeug vervollständigten wir ebenfalls die Schriftzüge an Front und Heck.

Das LF8 der Feuerwehr erhielt einen neuen Feuerwehr-Schriftzug an der Front. Auch dieser wurde aus retroreflektierender Folie von 3M der Serie 580E gem. ECE104R hergestellt.

Wir bedanken uns an dieser Stelle für die Gastfreundschaft der Feuerwehr Ehestorf und wünschen viel Freude mit der neuen Fahrzeugbeschriftung sowie allzeit wenige, jedoch sichere, Einsätze.

ELW der Feuerwehr Aldenhoven mit design112 Flächen-Folierungssatz und Warnmarkierungssatz – in Eigenarbeit zum Einsatzfahrzeug

Die Feuerwehr Aldenhoven hat einen Mercedes Benz Sprinter gebraucht erworben und diesen in Eigenarbeit zum Einsatzleitwagen umgebaut. Damit aus dem gebrauchten, weißen Transporter ein sicheres Einsatzfahrzeug wird, hat sich die Feuerwehr für einen design112 Flächen-Folierungssatz und einen Warnmarkierungssatz entschieden.

Die Beklebung des Feuerwehrfahrzeuges erfolgt durch die Feuerwehr in Eigenarbeit und wie wir finden wieder ein gelungenes Beispiel für die Eigenbeschriftung, dies wurde uns auch durch die Feuerwehr selbst bestätigt:
„Das Fahrzeug ist beklebt. Wir sind sehr zufrieden mit dem Foliensatz…Sie haben nicht zu viel versprochen. Mit ein wenig Geschick kann das wirklich jeder selbst machen.“

Zum Einsatz kam ein design112 – Flächen-Folierungssatz für den Mercedes Benz Sprinter in RAL 3000, bestehend aus fertig angepassten, spannungsfreien Elemente zur leichteren Selbstmontage in design112-Qualität mit gerundeten Ecken und keinen Stoßkanten auf den Flächen, für minimale Angriffsfläche und maximale Lebensdauer. Unsere Beschriftungssätze sind auf dem jeweiligen Fahrzeugtyp abgestimmt und sind den Konturen und Sicken des entsprechenden Fahrzeuges angepasst. Dabei passen die einzelnen, spannungsfreien 3D-Flächenelemente exakt auf das entsprechende Fahrzeugteil, somit entfällt ein lästiges Nachschneiden oder sogar Schneiden auf dem Lack und sorgen so für eine leichte Selbstmontage.

Beim Design und den Schriftzügen entschied sich die Feuerwehr ebenfalls für einen auf den Fahrzeugtyp abgestimmten Beschriftungssatz in 3M Folie Serie 80 in Schwefelgelb.

Zur Absicherung des Fahrzeugs nach hinten kam ein design112 Warnmarkierungssatz in Warnmarkierung rot/gelb gem. Empfehlung der DIN 14502-3 zum Einsatz. Auch dieser Satz ist perfekt auf den Fahrzeugtyp abgestimmt, wie auch unsere Flächen-Folierungssätze und ermöglichen einen einfache und spannungsfreie Selbstmontage ohne lästiges schneiden und langes anpassen am Fahrzeug.

Danke für das entgegengebrachte Vertrauen und die Übersendung der Bilder – wir wünschen allzeit sichere Einsätze mit dem neuen ELW.

© 2020 design112 blog

Theme von Anders NorénHoch ↑