Neues Design der Feuerwehr Mörfelden-Walldorf

Die Feuerwehr Walldorf erhielt kürzlich ein HTLF auf Basis Mercedes Benz Atego und Magirus. Das Großfahrzeug der Wehr ist das erste in neuen auffälligen Design, bei welchem der Wiedererkennungswert der Stadt Mörfelden Walldorf im Fokus steht.

Unsere design112 Folierungsprofis realisierten, für das in reinweiß angelieferte Fahrzeug, einen passgenau vorgefertigten design112 Flächen-Folierungssatz. Hierzu wurde das Fahrzeug vorab aufwendig dreidimensional digitalisiert und alle Folienelemente passgenau und computergestützt vorproduziert, was eine perfekte Ersatzteilversorgung im Schadenfall ermöglicht.

Die Designbeklebung sowie alle Schriftzüge wurden individuell angepasst und digital vorproduziert, so dass am Fahrzeug selbst lediglich die Montage der Folien erfolgte. In gewohnter design112 Qualität wird konsequent auf das sonst übliche Schneiden der Folien auf dem Fahrzeuglack verzichtet.

Zur Steigerung der Sichtbarkeit bei Nacht und bei widrigen Sichtverhältnissen wurde das Fahrzeug mit Konturmarkierung und Heck-kontrastbeklebung ausgestattet.
Dies sorgt für eine Erhöhung der passiven Sicherheit für Einsatzkräfte und aller Verkehrsteilnehmer.

Für die Beklebung des Einsatzfahrzeuges kamen die nachfolgenden Folien zum Einsatz.

Flächen-Folierung: Original design112 Flächen-Folierungssatz

  • Fluoreszierende Folie, ORACAL, 7710-039 tagesleuchtrot (RAL 3026)

Design/Beschriftung: Passgenau, vorgefertigte Schriftzüge

  • Fluoreszierende-Hochreflektierende Folie, ORALITE, VC612 Flexibright-112 lime
  • Hochreflektierende Folie, ORALITE, VC612 Flexibright-023 blau
  • Retroreflektierende Folie gem. ECE104R, ORALITE, 5600E-010 weiß
  • Fluoreszierende Folie, ORACAL, 7710-029 tagesleuchtgelb (RAL 1026)

Konturmarkierung: Original design112 Konturmarkierungsssatz

Warnmarkierung: Original design112 Heck-Warnmarkierungssatz

  • Warnmarkierung, design112, Heck-Warnmarkierungssatz, hochreflektierend weiß

Wir bedanken uns recht herzlich für den Auftrag und das Vertrauen in unsere Arbeit und wünschen allzeit wenige, wenn aber sichere Einsätze.

Neues Transportfahrzeug für den Medizinischen Transportdienst Deutschland e.V.

Der Verein Medizinischen Transportdienst Deutschland e.V. beschaffte letztens ein neues Transportfahrzeug auf Basis eines Audi Q7.

Unsere design112 Folierungsprofis realisierten, für das in reinweiß angelieferte Fahrzeug, einen passgenau vorgefertigten design112 Flächen-Folierungssatz. Hierzu wurde das Fahrzeug vorab aufwendig dreidimensional digitalisiert und alle Folienelemente passgenau und computergestützt vorproduziert, was eine perfekte Ersatzteilversorgung im Schadenfall ermöglicht.

Die Designbeklebung sowie alle Schriftzüge wurden individuell angepasst und digital vorproduziert, so dass am Fahrzeug selbst lediglich die Montage der Folien erfolgte. In gewohnter design112 Qualität wird konsequent auf das sonst übliche Schneiden der Folien auf dem Fahrzeuglack verzichtet. Dies ermöglicht eine Bestellung einzelner Beschriftungselemente bei einem Schaden.

Zur Steigerung der Sichtbarkeit bei Nacht und bei widrigen Sichtverhältnissen wurde das Fahrzeug mit Konturmarkierung und Heckkontrastbeklebung ausgestattet.
Dies sorgt für eine Erhöhung der passiven Sicherheit für Einsatzkräfte und aller Verkehrsteilnehmer.

Für die Beklebung des Einsatzfahrzeuges kamen die nachfolgenden Folien zum Einsatz.

Flächen-Folierung: Original design112 Flächen-Folierungssatz

  • Fluoreszierende Folie, ORACAL, 7710-039 tagesleuchtrot (RAL 3026)

Design/Beschriftung: Passgenau, vorgefertigte Schriftzüge

  • Fluoreszierende Folie, ORACAL, 7710-029 tagesleuchtgelb (RAL 1026)
  • Retroreflektierende Folie gem. ECE104R, 3M, 580E-82 rot
  • Retroreflektierende Folie gem. ECE104R, 3M, 580E-76 hellblau
  • Retroreflektierende Folie gem. ECE104R, 3M, 580E-85 schwarz

Konturmarkierung: Original design112 Konturmarkierungsssatz

  • Linienmarkierung in Gap-Form, design112, Police-Gaps, Format 90 x 30 mm, weiß

Warnmarkierung: Original design112 Heck-Warnmarkierungssatz

  • Warnmarkierung, design112, Heck-Warnmarkierungssatz, hochreflektierend weiß

Wir bedanken uns recht herzlich für den Auftrag und das Vertrauen in unsere Arbeit und wünschen allzeit wenige, wenn aber sichere Einsätze.

Neuer RTW für den DRK Ortsverein Betzdorf

Das DRK Betzdorf beschaffte letztens einen neuen RTW auf Basis eines Mercedes Sprinter mit Aufbau von System Strobel

Die Designbeklebung sowie alle Schriftzüge wurden individuell angepasst und digital vorproduziert, so dass am Fahrzeug selbst lediglich die Montage der Folien erfolgte. In gewohnter design112 Qualität wird konsequent auf das sonst übliche Schneiden der Folien auf dem Fahrzeuglack verzichtet. Dies ermöglicht eine Bestellung einzelner Beschriftungselemente bei einem Schaden.

Zur Steigerung der Sichtbarkeit bei Nacht und bei widrigen Sichtverhältnissen wurde das Fahrzeug mit Konturmarkierung und Heckkontrastbeklebung ausgestattet.
Dies sorgt für eine Erhöhung der passiven Sicherheit für Einsatzkräfte und aller Verkehrsteilnehmer.

Für die Beklebung des Einsatzfahrzeuges kamen die nachfolgenden Folien zum Einsatz.

Design/Beschriftung: Passgenau, vorgefertigte Schriftzüge

  • Fluoreszierende Folie, ORACAL, 7710-039 tagesleuchtrot (RAL 3026)
  • Fluoreszierende Folie, ORACAL, 7710-029 tagesleuchtgelb (RAL 1026)
  • Retroreflektierende Folie gem. ECE104R, ORALITE, 5600E-070 schwarz
  • Retroreflektierende Folie gem. ECE104R, ORALITE, 5600E-030 rot

Konturmarkierung: Original design112 Konturmarkierungsssatz

  • Konturmarkierung gem. ECE104R, ORALITE, VC 104+ Rigid Grade, weiß

Warnmarkierung: Original design112 Heck-Warnmarkierungssatz

  • Hochreflektierende, mikroprismatische design112 gem. DIN14502-3

Wir bedanken uns recht herzlich für den Auftrag und das Vertrauen in unsere Arbeit und wünschen allzeit wenige, wenn aber sichere Einsätze.

TSF der Feuerwehr Elbtal dem neuem Design angepaßt und sicherer durch Warnmarkierung gem. Empfehlung DIN 14502-3 und Konturmarkierung

Hier nun das dritte Feuerwehrfahrzeug der Feuerwehr Elbtal, welches durch design112 an das neue Elbtaler-Design angepaßt wurde.

Das Design des Fahrzeuges wurde in weißer 3M Beschriftungsfolie Serie 70 erstellt und in design112-Qualität auf das Fahrzeug angepasst. Die Beschriftung des Feuerwehrfahrzeuges wurde in retroreflektierender Folie 3M Serie 580E gem. ECE 104 erstellt. Die Schriftzüge “Feuerwehr Elbtal” und “Hörer 112″ wurden ebenfalls in design112-Qualität passgenau auf den Rollladen der Geräteräume verklebt und garantieren für eine lange Haltbarkeit auf den Rollladen. Auch das Wappen der Gemeinde, mit der Türbeschriftung des TSF W sind in retroreflektierender Folie ausgeführt.

Markiert wurde das Fahrzeug angelehnt, an die hessische Ausnahmegenehmigung zur Steigerung der Tages- und Nachtsichtbarkeit von Einsatzfahrzeugen. Gem. der Empfehlung der DIN 14502-3 für Fahrzeuge in RAL 3000 mit retroreflektierenden, fluoreszierenden Teilflächen. Am Heck des TSF wurde gelb/rote Warnmarkierung, reflexite Daybright Chevron, lime aufbgebracht und an den Seiten durch Konturmarkierung relfexite Daybright VC312 lime ergänzt – beide Folien sind tagesleuchtgelb, fluoreszierend.

Wir wünschen der Feuerwehr Elbtal viel Spaß mit Ihrem TSF und allzeit sichere Einsätze.

TSF-W Feuerwehr Elbtal – Beschriftung, Konturmarkierung und Warnmarkierung in rot/gelb gem. Empfehlung DIN 14502-3

Nachdem im letzen Jahr der neue MTW durch design112 im neuen Elbtaler-Design beschriftet und markiert wurde, ist nun auch das neue TSF-W der Feuerwehr Elbtal durch uns gestaltet und markiert worden. Der Aufbau stammt von IVECO Brandschutz in Görlitz und wurde von der Feuerwehr ohne Beschriftung beauftragt.

Das Design des Fahrzeuges wurde in weißer 3M Beschriftungsfolie Serie 70 erstellt und in design112-Qualität auf das Fahrzeug angepasst. Die Beschriftung des Feuerwehrfahrzeuges wurde in retroreflektierender Folie 3M Serie 580E gem. ECE 104 erstellt. Die Schriftzüge „Feuerwehr Elbtal“ und „Hörer 112“ wurden ebenfalls in design112-Qualität passgenau auf den Rollladen der Geräteräume verklebt und garantieren für eine lange Haltbarkeit auf den Rollladen. Auch das Wappen der Gemeinde, mit der Türbeschriftung des TSF W sind in retroreflektierender Folie ausgeführt.

Bei der Markierung orientierte sich die Feuerwehr Elbtal, wie bereits beim neuen MTW, an die hessische Ausnahmegenehmigung zur Steigerung der Tages- und Nachtsichtbarkeit von Einsatzfahrzeugen. Gem. der Empfehlung der DIN 14502-3 für Fahrzeuge in RAL 3000 wurden, retroreflektierende, fluoreszierende Teilflächen aufgebracht. Dies wurde am Heck und der Front des Fahrzeuges mit Hilfe von gelb/roter Warnmarkierung, reflexite Daybright Chevron, lime hergestellt und an den Seiten durch Konturmarkierung relfexite Daybright VC312 lime – beide Folien sind tagesleuchtgelb, fluoreszierend.

Wir wünschen der Feuerwehr Elbtal viel Spaß mit Ihrem neuen TSF-W und allzeit sichere Einsätze.

© 2022 design112 blog

Theme von Anders NorénHoch ↑