Page 2 of 9

Nachrüstung von Warnmarkierung bei der Feuerwehr Groß-Gerau


Zum wiederholten Male erhielten wir einen Auftrag der Stadt Groß-Gerau zur Nachrüstung von Kontur- und Warnmarkierung an diversen Fahrzeugen. Zum Jahresende wurden noch weitere 4 Fahrzeuge der Stadtteilwehren nachgerüstet.

Die Fahrzeuge bestehend aus zwei LF 8/6, einem LF 16/12, und einem TSF-W erhielten eine Warnmarkierung im Heckbereich gemäß der Empfehlung der DIN 14502-3 in Verbindung mit der hessischen Ausnahmegenehmigung. Hierzu kam das hochreflektierende, mikroprismatische Warnmarkierungsmaterial von Reflexite des Typs Daybright Chevron zum Einsatz.

Weiterhin erhielten die Fahrzeuge im Heckbereiche eine umlaufende Konturmarkierung, passend zur Heckkontrastbeklebung ebenfalls in lime mittels des fluoreszierenden Konturmarkierungsmaterials von Reflexite des Typs VC612 Flexibright lime.

Wir bedanken uns für diesen erneuten Auftrag und wünschen allzeit sichere Einsätze.

Neuer GW-L der Feuerwehr Preetz mit hochreflektierendem, fluorsezierendem Design und Kontur- und Warnmarkierung gem. DIN14502-3

Die Feuerwehr der Stadt Preetz stellt in Kürze einen neuen GW-Logistik in Dienst. design112 erhielt den Auftrag zur Beschriftung und Markierung des Fahrzeugs.

Das von der Firma Meinicke in Eisleben auf einem MAN TGM Fahrgestell aufgebaute Logistikfahrzeug erhielt eine fluoreszierende-retroreflektierende  Designbeklebung im tagesleuchtgelb (lime) mittels des hochreflektierenden, mikroprismatischen Folienmaterials von Reflexite des Typs VC612 Flexibright. In gewohnter design112 Qualität wurden alle Folienteile passgenau vorgefertigt und computergestützt produziert. Somit erfolgte am Fahrzeug selbst lediglich die Montage der Folien.

Zur Steigerung der Tages- und Nachtsichtbarkeit des Fahrzeugs realisierten die design112 Markierungsprofis eine umlaufende Konturmarkierung, ebenfalls passend zu Designbeklebung in lime, aus dem Konturmarkierungsmaterial von Reflexite des Typs VC612 Flexibright.

Das Heck des Fahrzeugs erhielt im Bereich der Hubladebühne eine vollflächige Warnmarkierung in tagesleuchtgelb/rot gemäß der Empfehlung der DIN14502-3 in Verbindung mit der für Schleswig-Holstein gültigen Ausnahmegenehmigung.

Wir gratulieren zu diesem großartigen Weihnachtsgeschenk und wünschen allzeit wenige, jedoch sichere Einsätze.

Neues einheitliches, sicheres Design für die Feuerwehr Mainz

In Zusammenarbeit mit einer Arbeitsgruppe bestehend aus Vertretern der Berufsfeuerwehr und der freiwilligen Feuerwehr Mainz entwickelte unsere design112-Kreativabteilung ein neues, stadteinheitliches Design für künftige Fahrzeugbeschaffungen. Hierbei war die klare Vorgabe der Feuerwehr die Erstellung eines, den sicherheitsrelevanten Anforderungen der neuen DIN 14502-3 „Feuerwehrfahrzeuge: Farbgebung und besondere Kennzeichnungen“ entsprechenden, Design-/CI Konzeptes für den Fuhrpark der Feuerwehr Mainz.

Das Design, welches kürzlich bereits im Fachmagazin „BRANDSCHUTZ“ der Öffentlichkeit präsentiert wurde, spiegelt markante Punkte des Stadtbilds der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt wieder. So ist neben dem Rheinknie auch der Mainzer Dom als stilistisches Element enthalten. Das dynamische und zugleich klassische Design wurde nun im Rahmen der Übergabe zweier neuer Hubrettungsfahrzeug auch den Mainzer Bürgern vorgestellt.

Durch unsere design112-Beschriftungsprofis wurden neben den beiden neuen Drehleitern auf Basis Mercedes Banz Atego mit feuerwehrtechnischem Aufbau von Magirus auch zwei HLF 20/16 aus dem Bestandsfuhrpark sowie ein MTW und der neue Kommandowagen des Amtsleiters bereits im neuen Design beschriftet und markiert.

Das markanteste Stilelement der Fahrzeuge, das Rheinknie, wird hierbei aus fluoreszierender, hochretroreflektierender Folie von Reflexite des Typs VC612 Flexibright im Farbton lime hergestellt. Der stilisierte Dom sowie die Folienschriftzüge werden aus retroreflektierender Folie gem. ECE104R in weiß und rot gefertigt.

Zur Steigerung der Tag- und Nachtsichtbarkeit der Fahrzeuge erhalten diese eine umlaufende Konturmarkierung in Gap-Form, ebenfalls aus Reflexite VC612 lime. Im Heckbereich entschied man sich für die einheitliche Verwendung einer vollflächigen Warnmarkierung in tagesleuchtgelb/rot mittels passgenau vorgefertigter design112-Warnmarkierungssätze.

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen Beteiligten für die konstruktive Zusammenarbeit während des Entwicklungsprozesses und wünschen viel Freude an den neuen Fahrzeugen sowie allzeit sichere Einsätze.

Kia Sportage als neuer KDOW der Feuerwehr Büdingen mit Flächenfolierung in RAL 3000 sowie Warnmarkierung

Die Feuerwehr der Stadt Büdingen stellt in Kürze einen neuen Kommandowagen für den Stadtbrandinspektor in Dienst. design112 erhielt den Auftrag zur Beschriftung und Markierung des neuen Einsatzfahrzeugs.

Das in reinweiß angelieferte Führungsfahrzeug auf Basis eines KIA Sportage erhielt einen passgenau vorgefertigten design112 Flächen-Folierungssatz in RAL3000 mittels gegossener Hochleistungsfolie von 3M der Serie 80.

Die Designbeklebung erfolgte, ebenfalls passgenau vorgefertigt, mittels fluoreszierender Folie von 3M der Serie 3480 in tagesleuchtgelb sowie in blau mittels gegossener Hochleistungsfolie, ebenfalls von 3M, der Serie 80.

Am Heck des Fahrzeugs realisierten unsere design112 Markierungsprofi eine Warnmarkierung in tagesleuchtgelb/rot gemäß der Empfehlung der DIN14502-3 in Verbindung mit der hessischen Ausnahmegenehmigung für die Feuerwehren. Hierzu verwendeten wir einen vorgefertigten design112 Warnmarkierungssatz, welcher übrigens auch zur Selbstmontage in unserem Online-Shop erhältlich ist.

Weiterhin erhielt das Fahrzeug an den Längsseiten eine fluoreszierende-retroreflektierende Linienmarkierung mittels der design112 Flexigaps.

Wir bedanken uns für den Auftrag und wünschen allzeit sichere, jedoch wenige, Einsätze.

Nachrüstung von Warnmarkierung in rot-gelb und Konturmarkierung nach DIN 14502-3 bei der Feuerwehr Zella-Mehlis

Die Feuerwehr Zella-Mehlis beauftragte design112 mit der Nachrüstung von Warnmarkierung und Konturmarkierung an Ihren Großfahrzeugen gem. Empfehlung aus der DIN 14502-3 und konform der Ausnahmegenehmigung des Landes Thüringen für die Feuerwehren.

Nachfolgende Einsatzfahrzeuge wurden durch ein mobiles Team von design112 vor Ort markiert:
– Rüstwagen (RW)
– Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF 24/16-S)
– Tanklöschfahrzeug (TLF 24/50)
– Löschfahrzeug (LF 20/16)
– Drehleiter (DLK 23/12)

Eine Besonderheit stellt hier der Rüstwagen der Feuerwehr dar, hier wurde der heckseitige Rollladen des Fahrzeuges flächig mit Warnmarkierung in rot/gelb beklebt. Der Rollladen wurde zuvor digitalisiert und passgenau für jede einzelne Lamelle vorgefertigt. Diese Arbeitsweise ermöglicht design112, Dank eines hochmodernen Cutting-Centers, ein 100 %-ige Reproduzierbarkeit der einzelnen Elemente im Schadenfall und perfekte Passgenauigkeit der Warnmarkierung auf jeder einzelnen Lamelle des Rollladens. Hier erfahren Sie mehr über unseren design112 Qualitätsstandard

Bei den Fahrzeugen, welche mit Strukturlackierung versehen sind, wurden Aluminium Platten zum Ausgleich der Strukturlackierung im Heckbereich verwendet, welche für eine maximale Haltbarkeit der Warnmarkierung auf den Großfahrzeugen sorgen.

Das außergewöhnliche HLF 20/16 Straße-Schiene ist mit einer Hubladebühne versehen, hier wurde passend zur flächigen Warnmarkierung am Heck die Truck-Flags design112 – Warnmarkierung für Hubladebühne / Ladebordwand gem. StVZO §53b Abs.5 in rot/gelb verwendet, die exakt zum Raster der Warnmarkierung passen.

Wir bedanken uns für die tolle Gastfreundschaft und wünschen allzeit, wenige aber sichere Einsätze.

Mobiles design112 Montageteam vor Ort bei der Feuerwehr Groß-Gerau: Warnmarkierung und Konturmarkierung an 5 Einsatzfahrzeugen

Vor kurzem war eines unserer design112 Beschriftungsteams zu Gast bei der Feuerwehr in Groß-Gerau. Wir wurden beauftragt die restlichen Fahrzeuge mit Warnmarkierung und Konturmarkierung gem. Empfehlung der DIN 14502-3 und konform der Ausnahmegenehmigung des Landes Hessen, nachzurüsten.

In kürzester Zeit wurden die nachfolgenden Fahrzeuge durch ein mobiles Team von design112 fachgerecht markiert:
Tanklöschfahrzeug, TLF 24/50 – Florian Groß-Gerau 1/24
Löschfahrzeug, LF 10/6 Kats – Florian Groß-Gerau 1/43
Gerätewagen Logistik, GW-L2 – Florian Groß-Gerau 1/68
Drehleiter, DLK 23/12 – Florian Groß-Gerau 1/30
Gerätewagen Gefahrgut, GW-G – Florian Groß-Gerau 1/55

Die Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr erhielten mittels rot/gelber Warnmarkierung von Reflexite des Typs Daybright Chevron red/lime sowie im Heckbereich eine umlaufende Konturmarkierung, ebenfalls von Reflexite, des Typs VC612 FlexiBright im Farbton lime.

Zwei der Fünf Fahrzeuge haben eine Strukturlackierung, auf der eine langlebige Verklebung der Warnmarkierung sowie Konturmarkierung nicht gewährleistet ist. Aus diesem Grund verwenden wir Aluminium Platten zum Ausgleich der Strukturlackierung im Heckbereich und sorgen somit für eine maximale Haltbarkeit der Markierung.

Bei den Fahrzeugen mit Hubladebühne wurden die rot/weißen TruckFlags durch design112 Set – Warnmarkierung für Hubladebühne / Ladebordwand gem. StVZO §53b Abs.5 in rot/gelb ersetzt, die exakt zum Raster der Warnmarkierung passen.

Auch ein Rollwagen wurde großflächige mit Warnmarkierung versehen, der nun zur zusätzlichen Verkehrsabsicherung eingesetzt werden kann.

Wir bedanken uns für den erneuten Auftrag und die entgegengebrachte Gastfreundschaft. Weiterhin wünschen wir allzeit wenige, jedoch sichere Einsätze.

Nachrüstung des Fuhrparks der Feuerwehr Starnberg mit Heckwarnmarkierung nach DIN14502-3

Vor kurzem war unser mobiles design112 Beschriftungsteam zu Gast bei der Feuerwehr in Starnberg. Wir wurden beauftragt mit der Nachrüstung von Warnmarkierung gem. Empfehlung der DIN 14502-3 und konform der Ausnahmegenehmigung des Landes Bayern, am gesamten Fuhrpark der Feuerwehr.

Innerhalb weniger Tage markierten unsere design112 Markierungsprofis alle Fahrzeuge der Feuerwehr mit rot/gelber Warnmarkierung von Reflexite des Typs Daybright Chevron red/lime, teilweise unter Verwendung von unseren passgenau vorgefertigten Heck-Warnmarkierungssätzen, welche übrigens auch zur Selbstmontage in unserem Online-Shop erhältlich sind. An der Iveco Magirus Drehleiter erfolgte zusätzlich noch die Markierung der seitlichen Abstützung sowie des Rettungskorbs mit rot/gelber Warnmarkierung.

Weiterhin erhielten alle Fahrzeuge im Heckbereich eine umlaufende Konturmarkierung, ebenfalls von Reflexite, des Typs VC612 FlexiBright im Farbton lime.

Wir bedanken uns für diesen Auftrag und die entgegengebrachte Gastfreundschaft. Weiterhin wünschen wir allzeit wenige, jedoch sichere Einsätze.

Neuer MTW der Feuerwehr Dauborn mit fluoreszierendem Design und Konturmarkierung


Das neue Mannschaftstransportfahrzeug der Feuerwehr Hünfelden – Dauborn, welches in Kürze in Dienst gestellt wird, erhielt durch unsere design112-Folierungsspezialisten eine auffällige und sichere Beklebung.

Dies Designbeklebung erfolgte nach Vorgabe der Feuerwehr in tagesleuchtgelb (RAL1026) mittels fluoreszierender Folie von 3M der Serie 3480. Auch die Schriftzüge auf dem Fahrzeug wurden ebenfalls aus diesem Material gefertigt. In das Design erfolgte die Integration des Ortswappens im hinteren Bereich der Seitenscheiben.

Zur Steigerung der Sichtbarkeit bei Nacht und bei widrigen Sichtverhältnissen, erhielt das Fahrzeug weiterhin einen passgenau vorgefertigten design112-Konturmarkierungssatz im Farbton lime mittels des hochreflektierenden, mikroprismatischen Konturmarkierungsmaterials von Reflexite des Typs VC612.

Vielen Dank für das entgegengebrachte Vertrauen und allzeit wenige, aber sichere Einsätze.

Erstes Fahrzeug im neuen Fahrzeugdesign der Feuerwehr Mainz umgesetzt – KdoW Mercedes GLK mit Linienmarkierung und Heckwarnmarkierung nach DIN 14502-3

In Zusammenarbeit mit einer Arbeitsgruppe der Berufsfeuerwehr Mainz entwickelten unsere Grafiker ein neues, einheitliches Design für zukünftige Beschaffungen. Vorgabe der Feuerwehr war es, ein den geltenden Normen konformes, sicheres und ansprechendes Design zu finden, welches über alle Fahrzeugklassen hinweg umsetzbar ist. Ein wichtiger Schwerpunkt im Gestaltungsprozess war die Steigerung der Einsatzsicherheit der Fahrzeuge bei Tag sowie bei Nacht. Nach Abschluss des Designfindungsprozesses erhielten wir den Auftrag zur Umsetzung des ersten Einsatzfahrzeugs im neuen Design.

Der von der Firma Schmidt Sonderfahrzeugbau in Karlsruhe zum Kommandowagen umgebaute Mercedes Benz GLK, wurde durch unser design112-Montageteam zum auffälligen Einsatzfahrzeug umgestaltet.

An den Fahrzeuglängsseiten erhielt das Fahrzeug ein stilisiertes Designelement in Form des Rheins mit einer anschließenden „Mainzer“-Flosse. Hierzu verwendeten wir die hochreflektierende, mikroprismatische Folie von Reflexite des Typs VC612 FlexiBright im Farbton lime. Darin integriert findet sich die Silhouette des Mainzer Doms wieder, welche aus retroreflektierender Folie des Typs 580E gem. ECE104R von 3M hergestellt wurde.

Zur Steigerung der Tages- und Nachtsichtbarkeit erhielt das Fahrzeug des Weiteren an den Längsseiten eine Linienmarkierung in Gap-Form mittels design112-Flexigaps im Format 90 x 30 mm. Auch diese wurden, passend zur Designbeklebung, aus dem fluoreszierenden, retroreflektierenden Material von Reflexite des Typs VC612 in lime hergestellt.

Am Heck realisierten die design112-Markierungsprofis eine vollflächige Warnmarkierung in tagesleuchtgelb/rot gemäß der Empfehlung der DIN 14502-3 in Verbindung mit der rheinland-pfälzischen Ausnahmegenehmigung.
Der Warnmarkierungssatz für den Mercedes Benz GLK ist auch in unserem Online-Shop in rot/weiß erhältlich.

Wir gratulieren an dieser Stelle zum neuen Fahrzeug, bedanken uns für die gute Zusammenarbeit und wünschen allzeit sichere Einsätze.

TSF W Feuerwehr Seelbach mit Konturmarkierung und Beschriftung im Design der Gemeinde Villmar

Im Zuge der Landesbeschaffung des Landes Hessen erhielt die Feuerwehr Villmar – Seelbach ein neues TSF-W auf Basis eines Iveco Daily mit einem feuerwehrtechnischen Aufbau von Magirus.

Die Beschriftung des TSF W wurde in Beschriftungsfolie von 3M der Serie 80 sowie fluoreszierend tagesleuchtgelb, ebenfalls von 3M der Serie 3480, ausgeführt.
Alle Schriftzüge und das komplette Design auf den Rollladen des Feuerwehrfahrzeuges, wurden in gewohnter design112-Qualität passgenau vorgefertigt und ohne Schneiden auf dem Fahrzeug oder auf den Rollläden aufgebracht.

Zur Erhöhung der Nachtsichtbarkeit wurde das TSF-W an den Seiten und im Heckbereich, passend zur Designbeklebung in tagesleuchtgelb mit Konturmarkierung von Reflexite des Typs Daybright VC312 lime versehen.

Die Tagesleuchtfolie sorgt für eine erhöhte Tagessichtbarkeit gerade bei widrigen Wetter- und Sichtverhältnissen und erhöht damit die Sicherheit der Feuerwehr im Einsatz bei Tag.

Wir wünschen der Feuerwehr Seelbach viel Spaß mit Ihrem neuen Feuerwehrfahrzeug und allzeit sichere Einsätze.

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »

© 2020 design112 blog

Theme von Anders NorénHoch ↑